Speziell für Campingbusse mit Aufstelldach hat Büttner das superflache Solarmodul Flat Light im Programm. (Foto: Werk)

Speziell für Campingbusse mit Aufstelldach hat Büttner das superflache Solarmodul Flat Light im Programm. (Foto: Werk)

Büttner Elektronik setzt auf autarke Reisemobile

Saison 2019, Technik, Zubehör, Zubehörhersteller

Ausgebuchte Campingplätze, volle Reisemobil-Stellplätze? Eine Alternative ist ein autarkes Reisemobil, damit man solche Engpässe bei vollem Komfort überbrücken kann. Der Solar- und Energiespezialist Büttner Elektronik hat ein neues Sortiment der passenden Zubehörteile für autarkes Reisen mit dem Wohnmobil. Neuigkeiten gibt es in den Bereichen Lithiumbatterien, Solaranlagen, Wechselrichter sowie Anzeigeinstrumente.

Ausbau des Lithiumangebots

Künftig können die Kunden bei Büttner Elektronik aus vier verschiedenen LiFePo4-Batterien wählen. Jede Batterie deckt dabei ein ganz spezifisches Anwendungsfeld ab. Neu im Programm ist mit der MT LI 0080 eine besonders kompakte Variante mit einer Kapazität von 80 AH, die passgenau in die Standardaufnahme von Kompakt-Campern wie dem VW California sowie dem Mercedes Marco Polo passt.

Nach oben rundet mit der MT LI 0180 eine Variante mit 180 AH Leistung das Angebot ab. Somit können Besitzer von der VW-Bus-Klasse bis zu Liner-Fahrer ihren Energiebedarf mit innovativen Lithiumbatterien von Büttner decken. Unverändert im Programm bleiben die MT LI 0095 mit einer Leistung von 95 AH, die auf Grund ihrer Abmessungen hervorragend in die Aufnahmen unter der Sitzkonsole des Fiat Ducato passt, sowie die MT LI 0110 mit einer Kapazität von 110 AH.

Die Lithium-Batterien punkten neben ihrem enormen Gewichtsvorteil auch mit einer deutlich höheren nutzbaren Leistung. Wer bislang mit zwei AGM-Batterien unterwegs war, kann beispielsweise durch den Wechsel auf eine MT LI 0095 fast 40 Kilogramm an Gewicht sparen. Die Preise starten bei 1.499,- Euro, die beiden neuen Batterien sind im Laufe des Q1/2019 verfügbar.

Neues Solarmodul speziell für Campingbusse mit Aufstelldach

Die Flat Llight Serie wird mit dem MT 150 FL um ein quadratisches Modul von 980 x 980 Millimeter und einer Leistung von 150 Watt ergänzt. Dieses Modul eignet sich perfekt für kompakte Camper, die für ihren Kompressorkühlschrank einen höheren Energiebedarf haben.

Die sehr geringe Aufbauhöhe des Moduls schränkt die Nutzung des Fahrzeugs im Alltag dabei kaum ein. Das geringe Gewicht macht das Panel zum idealen Stromlieferant für Fahrzeuge mit Aufstelldach. Das MT FL 150 gibt es als Solarkomplettanlage anschlussfertig zum Preis von 1.198,- Euro. Verfügbar ab Q1/2019

Neue Wechselrichtergeneration

Immer mehr Reisemobilisten möchten sich komplett unabhängig machen vom 230 Volt-Netz, dabei jedoch nicht auf den Komfort einer Kaffeemaschine oder dem Laden ihrer E-Bike-Akkus verzichten. Besonders preisgünstig geht dies künftig mit den neuen Power Line Wechselrichtern von Büttner. In drei Ausführungen mit 300, 600 und 1.500 Watt ist für jeden Anspruch das passende Gerät dabei. Schon mit dem 300-Watt-Gerät lässt sich ein E-Bike-Akku laden.

Beliebte Kaffeemaschinen wie Senseo, Nespresso und Dolce Gusto brühen dank des 1.500-Watt-Wechselrichters auch abseits der Zivilisation frischen Kaffee. Eine spezielle E-Bike-On-Funktion lädt bei voller Batterie automatisch während der Fahrt die E-Bike-Akkus. So kommen die Reisenden am Ziel mit vollen Bordbatterien und geladenen E-Bike-Akkus an.

Alle Geräte sind reine Sinus-Wechselrichter und damit uneingeschränkt auch für sensible Geräte geeignet. Optional können die Power-Line-Geräte mit einer externen Netzumschaltung kombiniert werden, damit die vorhandenen Steckdosen sowohl vom Wechselrichter als auch vom 230-Volt-Netz versorgt werden können. Die Preise für die neue Wechselrichter-Generation starten bei 249,- Euro. Verfügbar ab Q1/2019.

Verbesserter Batteriecomputer und Universalfernanzeige

Mit dem Batteriecomputer Basic haben Reisemobilisten ihren Energiehaushalt jederzeit im Blick. Gesamtkapazität, Spannung und Lade- bzw. Entladestrom können auf einen Blick abgelesen werden.

Eine Restlaufanzeige gibt zuverlässig Auskunft, wie lange die Energie noch ausreicht, bevor nachgeladen werden muss. Die Montage ist auch nachträglich einfach zu bewerkstelligen und der Hallgeber misst Ströme bis 200 Ampere. Den Batteriecomputer gibt es zum Preis von 189,- Euro.

Wer noch keinen Solarregler hat, muss künftig nicht mehr im Unklaren bleiben, was seine Solaranlage produziert. Die Universal Fernanzeige kann unabhängig vom Solarregler eingesetzt werden und ist daher besonders attraktiv für Reisemobilisten, die Komponenten unterschiedlicher Anbieter in ihrem Fahrzeug kombiniert haben.

Mittels Hallgeber können selbst sehr leistungsstarke Solaranlagen über die Fernanzeige angezeigt werden. Bis zu 200 Ampere sind möglich. Die Solarfernanzeige gibt es zum Preis von 169,- Euro. Beide Geräte sind verfügbar ab Q1/2019.

Infos:  Zur Webseite von Büttner Elektronik

Info Büttner Elektronik
Seit der Gründung vor über 25 Jahren, ist Büttner Elektronik der Spezialist für Solartechnik und innovative Elektronik am Markt. Die Produktpalette »Made in Germany«, die für höchste Funktionalität und deutlich spürbare Qualitätsansprüche steht, wurde bereits mehrfach von unabhängigen Fachmedien ausgezeichnet. Das Lieferprogramm umfasst: Solarmodule, Komplettanlagen, Überwachungsanzeigen, Bordelektronik, Bordbatterien + Zubehör, Ladebooster + Ladetechnik sowie Wechselrichter.
Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues