Anna Hollenbach vom Camping Fuussekaul nimmt den Wohlfühlplatz-Award 2019 des EMHC von Präsident Dieter Steinacker entgegen. (Foto: alf / Mobil Total)

Anna Hollenbach vom Camping Fuussekaul in Luxemburg nimmt den Wohlfühlplatz-Award 2019 des EMHC von Präsident Dieter Steinacker entgegen. (Foto: alf / Mobil Total)

Caravaning mit Wohlfühlfaktor – Camping Fuussekaul vom EMHC ausgezeichnet

CMT 2019, EMHC, Messesplitter CMT 2019, Saison 2019, Verbände

Der Euro Motorhome Club EMHC zeichnet die etwas anderen Camping- und Stellplätze aus – Preisträger 2019 kommen aus Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Bereits zum zehnten Mal hat der Euro Motorhome Club (EMHC) am Sonntag, 13. Januar, auf der CMT in Stuttgart seine Wohlfühlplatz-Awards vergeben. Bei der Jubiläumsauflage der Veranstaltung gab es dann auch direkt eine Premiere: Zum ersten Mal zeichnete der EMHC eine Anlage in Luxemburg als Wohlfühlplatz aus.

Der Camping Fuussekaul in Heiderscheid, gelegen in der Luxemburger Ardennen-Region, darf sich nun mit diesem Prädikat schmücken. Auch fünf weitere Campingplätze und Reisemobilstellplätze (einer in Österreich, vier in Deutschland) ließen die Liste der EMHC-Wohlfühlplätze auf nunmehr 61 Anlagen zwischen Südnorwegen und Nordspanien anwachsen. Seit 2010 vergibt der EMHC die Auszeichnungen an Reisemobil-Stellplätze und Campingplätze in Europa, auf denen sich die Clubmitglieder ganz besonders wohl fühlen.

Ausschlaggebend für die Auszeichnungen ist nicht nur die Ausstattung der Anlagen, sondern auch, wie die mobilen Gäste begrüßt und aufgenommen werden. Die Herzlichkeit liegt demnach auf allen Wohlfühlplätzen weit über dem Durchschnitt. Aus den zahlreichen Vorschlägen der Clubmitglieder wählte der EMHC-Vorstand die sechs Preisträger des Jahres 2019 aus. Einmal Luxemburg, einmal Österreich, einmal Hessen, einmal Sachsen und zweimal Franken – so sieht die regionale Verteilung der Preisträger des EMHC-Wohlfühlplatz-Awards 2019 aus.

Auf der CMT in Stuttgart gingen die EMHC-Wohlfühlplatz-Awards 2019 an

  • Camping Fuussekaul, L-9156 Heiderscheid
  • Campingpark Grubhof, A-5092 Sankt Martin bei Lofer
  • Reisemobilpark Urbachtal, D-34626 Neukirchen
  • Caravaning Park Dresden, D-01139 Dresden
  • Wohnmobilstellplatz Kitzingen, D-97318 Kitzingen
  • Wohnmobilstellplatz Thermenaue, D-96476 Bad Rodach

In der Begründung der Jury hieß es: „Die beiden ausgezeichneten Campinganlagen in Luxemburg und im Salzburger Land glänzen nicht nur mit einer ausgezeichneten Ausstattung, sondern auch mit einer persönlichen Ansprache der Betreiber und deren Mitarbeiter.“

EMHC-Präsident Dieter Steinacker betonte: „Bei uns geht es nicht darum, die Toiletten auf den Plätzen zu zählen; bei unserem Preis geht es ausschließlich um das Wohlfühlen im Urlaub. In dieser Hinsicht können wir diese Campingplätze unbedingt empfehlen.“

Auch die Reisemobilstellplätze in Hessen, Sachsen und Bayern, die der Euro Motorhome Club nun in Stuttgart ehrte, wurden von den EMHC-Mitgliedern immer wieder positiv hervorgehoben. Hier fühlen sich die Wohnmobilfahrer ganz besonders wohl, sodass es dem EMHC-Vorstand nicht schwerfiel, die Preisträger 2019 zu bestimmen.

Der Euro Motorhome Club wurde 1977 gegründet und ist der älteste und größte deutschlandweit aufgestellte Reisemobilclub. Mehr als 600 Mitglieder mit rund 300 Reisemobilen sind im EMHC organisiert. Es ist inzwischen Tradition, dass der rührige Reisemobilclub seine Wohlfühlplatz-Awards alljährlich auf der CMT in Stuttgart vergibt.

Infos:  Zur Webseites des EMHC


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues