Augen auf beim Messekauf: Der Caravan Salon als weltgrößte Freizeitmesse lockt mit einem riesigen Angebot an Caravans und Reisemobilen. (Foto: Caravan Salon)

Augen auf beim Messekauf: Der Caravan Salon als weltgrößte Freizeitmesse lockt mit einem riesigen Angebot an Caravans und Reisemobilen. (Foto: Caravan Salon)

Clever Sparen – DCHV gibt Tipps zum Kauf von Caravans und Reisemobilen auf Messen

Caravan Salon 2018, DCHV, Saison 2019, Service

Die Messesaison 2018/2019 für Freizeitfahrzeuge beginnt schon nächste Woche. Den Auftakt macht die weltgrößte Ausstellung für Caravans und Reisemobile: Der Caravan Salon in Düsseldorf. Eine riesige Auswahl von fast 2.500 Freizeitfahrzeugen lockt die Besucher und natürlich auch die Hoffnung auf attraktive Messekonditionen. Denn Caravaning-Messen sind immer auch Verkaufsmessen. Der Verbraucher sollte sich aber nicht allein von der Jagd nach einem Schnäppchen leiten lassen. Der Deutsche Caravaning Handels-Verband (DCHV) gibt Tipps zum Sparen ohne Reue. 

Messen sind gute Kaufgelegenheiten für Caravans und Reisemobile. Die Auswahl ist riesig, das Vergleichen einfach und der direkte Wettbewerb in den Hallen sorgt für attraktive Konditionen. Aber eine blendende Selbstdarstellung auf einer Messe ist nicht so schwer, wie die Pflege eines modernen Betriebs. Es lohnt sich deshalb auf Details zu achten und Leistungen zu erfragen, um die Qualität eines Händlers richtig einzuschätzen.

Nach Fachkräften fragen

Nicht alle Händler beschäftigen ausgebildete Fachkräfte für den Verkauf und die Wartung von Caravan und Reisemobil. Muss das Fahrzeug doch mal in die Werkstatt, sollte jemand Hand anlegen, der eine spezielle Ausbildung für Freizeitfahrzeuge durchlaufen hat und nicht „nur“ Kfz-Mechaniker ist. Mindestens eine Fachkraft für Caravan-Technik sollte in jeder Werkstatt des Betriebes arbeiten.

Regionalität beachten

Auf Messen stellen zahlreiche Unternehmen und Händler ihre Caravans und Reisemobile aus. Nicht immer kommen sie alle aus der näheren Umgebung des Veranstaltungsorts. Wer nach dem Kauf feststellt, dass sein Neuerwerb bei einem Händler steht, der mehrere hundert Kilometer vom Wohnort entfernt ist, wird mit Service und Wartung oder gar möglichen Garantiefällen viel unnötigen Aufwand haben.

Ausgezeichnete Qualität

Untrügliches Zeichen für Qualität ist die DCHV-Auszeichnung. Der jährliche DCHV-Händlerwettbewerb stellt hohe Anforderungen. Allein die Teilnahme an diesem Wettbewerb fordert schon die Erfüllung wichtiger Mindeststandards. Prämiert werden die Preisträger in den Kategorien Bronze, Silber und Gold. Ein Hinweis auf die Auszeichnung findet sich oft schon auf den Internetseiten des Händlers.

Aber nicht nur der Caravaning-Fachhändler sollte wichtige Voraussetzungen erfüllen. Wer nächste Woche auf dem Caravan Salon sein Traummobil kaufen möchte, sollte selbst auch schon im Vorfeld gründliche Vorarbeit leisten. Je konkreter die Vorstellungen vom neuen Caravan oder Reisemobil, umso einfacher ist auch das Gespräch mit dem Händler. Unvorbereitete Kunden sind von dem riesigen Angebot schnell überfordert.

Anforderungen definieren

Mit ein paar Antworten auf die wichtigsten Fragen lassen sich die persönlichen Anforderungen an das Freizeitfahrzeug genauer definieren: Soll es ein Caravan oder ein Reisemobil sein? Welche Anhängelast verträgt der eigene Pkw? Wie schwer darf das Reisemobil sein? Wie viele Personen reisen mit, wie viele Personen schlafen in dem Freizeitfahrzeug? Soll das Fahrzeug auch im Winter genutzt werden? Welche Extras sind für den persönlichen Komfort erwünscht? Sind diese Fragen schon vor dem Messebesuch geklärt, fällt die Auswahl deutlich leichter. Die Lektüre einiger Fachzeitschriften und eine gründliche Internetrecherche im Vorfeld helfen hier weiter.

Gewicht berechnen

Mehr Ausstattung zum gleichen Preis klingt verlockend und wird gerade auf Messen gerne als Verkaufsargument angeführt. Seriöse Händler werden auch das Mehrgewicht der Ausstattung erläutern. Wünscht der Kunde zu viel Sonderausstattung, sollte der Händler auf das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs hinweisen. Eine Auflastung kann dieses Problem schnell beheben.

Infos: Zur Webseite des DCHV


Extra-Tipp der Redaktion: Schauen Sie sich den D.C.I.- Kaufratgeber an. in einem kompakten Heft als PDF finden Sie alle Tipps übersichtlich geordnet. Dadurch vergessen Sie keine wichtigen Details und können dem Kauf eines neuen Freizeitgefährts gelassen und entspannt entgegen sehen. Hier geht es direkt zum D.C.I.-Kaufratgeber.

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues