Bis zu fünf Bord- und Starterakkus können auf iOS - oder Android-Smartphones schnell und einfach kontrolliert werden. (Foto: Werk)

Bis zu fünf Bord- und Starterakkus können per App auf iOS - oder Android-Smartphones schnell und einfach kontrolliert werden. (Foto: Werk)

Die Akkus immer im Blick mit Battery Guard

Service, Sicherheit, Zubehör, Zubehörhersteller

Mit dem kleinen Überwachungs-Tool „intAct Battery Guard“ präsentiert der Memminger Batteriegroßhändler Keckeisen ein einfaches System, um bis zu fünf Bord- und Starterbatterien wirksam zu überwachen.

An den Batterien wird das kleine Überwachungs-Tool von der Größe eines handelsüblichen Relais direkt an den Polen angeschlossen, und auf dem Smartphone die dazugehörige, kostenlose App installiert.

So ausgerüstet, lässt sich der Ladezustand von 6, 12, und 24-Volt Akkus schnell und sim­pel per Bluetooth ermitteln. Die Nutzer bekommen den aktuellen Spannungswert alphanumerisch und als farbige Tachografik auf dem Smartphone, Laptop oder Tablet angezeigt.

Ist die Mindest­spannung zum Starten oder in der Bordbatterie zu gering, wird ein baldiges Nachladen empfohlen. Laut Keckeisen lassen sich mit der App bis zu fünf Batterien überwachen. So­ ist es beispielsweise möglich, mehrere Bordakkus und die Starterbatterie von Reisemobilen gemeinsam zu kontrollieren.

Der Preis des praktischen Tools beträgt 29,90 Euro, im Internet ab 20,- Euro zu finden und die passende App 2.0 kann kostenlos bei iTunes oder Google PlayStore heruntergeladen werden.

Infos: Zur Webseite von Battery Guard

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues