Treffen der Mercedes T2-Fahrzeuge bei strahlendem Sonnenschein. (Foto: tom/DCI)

Treffen der Mercedes T2-Fahrzeuge bei strahlendem Sonnenschein. (Foto: tom/DCI)

Düdo-Treffen in Düsseldorf ein voller Erfolg – Mercedes T2-Liebhaber auf Achse

Freizeit, Hersteller, Menschen, Mercedes-Benz

Caravaning-Treffen gibt es jedes Wochenende in Deutschland reichlich. Die Veranstaltung, die Jochen Schwarm und Reiner Birkenkamp auf die Beine gestellt haben, ist aber schon etwas Besonderes. Aus ganz Deutschland wurden Eigentümer der Baureihe Mercedes T2 zu einem Kennenlernen eingeladen. Der T2, welcher im Mercedes-Werk in Düsseldorf von 1967 bis 1996 gebaut wurde, wird von seinen Fans auch gerne als “Düdo” bezeichnet. Das D.C.I. ließ es sich nicht nehmen, die Runde von Caravaning-Enthusiasten auf dem City-Campingplatz Düsseldorf-Lörick zu besuchen.

An den letzten Tagen konnten die Initiatoren des Treffens 23 Fahrzeuge vor Ort begrüßen. Gemeinsames Fachsimpeln wurde zwischen den Besitzern natürlich groß geschrieben. Denn jedes Fahrzeug hat typischerweise seine eigene Geschichte und eine Vielzahl von liebevoll ausgeführten Restaurierungen oder Umbauten hinter sich.

Das Wetter war ja wie gemalt für die Veranstaltung und so ist es kein Wunder, dass die stolze Anzahl von 23 Düdos auf dem Gelände versammelt war. Jedes Fahrzeug ist ganz individuell ausgestattet und ein Teilnehmer fährt mit seinem Fahrzeug nun “bald im 40.sten Jahr” kreuz und quer durch Deutschland und die angrenzenden Länder. Dabei geht es typischerweise gemütlich zu, denn der Mercedes T schöpft seine Kraft in der Dieselvariante aus maximal 85 PS (63 kW). Eine Ausnahme bildet der 613 D, der dann aus einem 6-Zylinder-Motor beachtliche 130 PS (96 kW) an Vortrieb zur Verfügung stellt.

So passt es gut ins Bild, dass ein Teilnehmer vorne in der Windschutzscheibe ein Kennzeichen mit dem Namen “Bummel” präsentiert. Ein anderes Pärchen hat seinen Düdo mit dem Schriftzug “Wanderdüne” auf der Beifahrerseite dekoriert. Allen Fahrzeugen ist gemeinsam, dass sie von Ihren Eigentümer sehr gut gepflegt werden. So war auch der technische Erhaltungszustand der gesamten versammelten Flotte überdurchschnittlich. Geliebt werden die “Kisten” ja sowieso.

Bei dem Treffen stand der Gemeinschaftsaspekt aller Teilnehmer im Vordergrund. So wurde sehr viel miteinander geklönt und – wenig verwunderlich – auch gemeinsam gegrillt.

Organisator Jochen Schwarm sagt: “Wir wussten ja gar nicht, wie viele Leute überhaupt Interesse an so einem Treffen haben und wie viele dann tatsächlich auch kommen. Aber jetzt sind der Reiner und ich sehr zufrieden mit dem Ablauf.”

Sein Mitorganisator Reiner Birkenkamp hatte für die Düdo-Freunde im Mercedes-Werk eine Werksbesichtigung organisiert, die bei allen sehr viel Anklang fand. Mit der Produktion der T-Serie haben die heutigen Anlagen nichts mehr zu tun.

Reiner Birkenkamp meint dazu: “Wahnsinn, wenn man sieht, dass in der Halle fast alle Produktionsschritte vollautomatisiert ablaufen. Das hat mit der Fertigung von vor 30 Jahren nichts mehr zu tun.” Der Mann weiß wovon er spricht, schließlich ist er gelernter Automechaniker.

Der weitere Ablauf der Veranstaltung war übrigens auch schon gesichert, denn der City-Campingplatz am Rhein-Ufer hatte für den Samstag-Abend zum Abschluss-Grillfest geladen, welches die Düdo-Freunde gerne annahmen. Ob es eine weitere Veranstaltung der Mercedes T2-Liebhaber im nächsten Jahr geben wird, wollten Jochen und Reiner noch offen lassen. Allerdings war der allgemeine Tenor der Beteiligten, dass das doch eine gute Sache wäre.

Wir lassen uns überraschen!

Infos: Zur Webseite des City-Campingplatz Düsseldorf Lörick

Infos: Hommage an den T2 / Webseite myvan.com


Den Bericht mit anderen teilen:

Thomas Schmies

Unternehmensberater bei Die kleine Fabrik
Thomas Schmies arbeitet als selbständiger Unternehmensberater für seine Klienten mit dem Themenschwerpunkt digitale Transformation. Er kennt sich sehr gut in den Bereichen CMS, Programmierung und SEO aus.
Für das Deutsche Caravaning Institut koordiniert er die gesamten Online-Aktivitäten, sowie die Bereiche Marketing und Vertrieb.
Thomas Schmies