Die CMT 2020 glänzt mit dem größten Caravaning-Teil aller Zeiten: Über 75.000 Quadratmeter Hallenfläche widmen sich dem Thema Caravaning und bieten eine noch umfassendere Marktübersicht. (Foto: Messe Stuttgart)

Die CMT 2020 glänzt mit dem größten Caravaning-Teil aller Zeiten: Über 75.000 Quadratmeter Hallenfläche widmen sich dem Thema Caravaning und bieten eine noch umfassendere Marktübersicht. (Foto: Messe Stuttgart)

Messe CMT 2020 – Die ganze Vielfalt von Reise und Caravaning

CMT 2020, CMT Stuttgart, Veranstaltungen

Die CMT 2020 glänzt mit dem größtem Caravaning-Teil aller Zeiten: Über 75.000 Quadratmeter Hallenfläche widmen sich dem Thema Caravaning und bieten eine noch umfassendere Marktübersicht. Mehr als ein halbes Jahrhundert alt und gleichzeitig so frisch und agil, wie selten zuvor: Die CMT startet mit Vollgas ins Jahr 2020 und hat sich als Neuheitenschau zum Jahresbeginn weit über die Grenzen Deutschlands hinaus positioniert.

Als weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit lockt die CMT vom 11. bis 19. Januar 2020 Wohnmobil-Enthusiasten und -Einsteiger gleichermaßen auf das Stuttgarter Messegelände.

„Unsere Besucher können sich in diesem Jahr auf den größten und vielfältigsten Caravaning-Teil aller Zeiten freuen“, gibt CMT-Teamleiter Alexander Ege einen Ausblick auf die kommende Veranstaltung.

Sechs Hallen voller Caravaning…

…bietet die CMT bereits seit der 2019er Ausgabe. Und dennoch: „Der C-Teil vergrößert sich in diesem Jahr auf über 75.000 Quadratmeter Hallenfläche“, so Ege. Neben der Messepiazza, dem Eingang Ost sowie dem Rothauspark findet das Thema „Camping und Caravaning“ in folgenden Hallen statt:

L-Bank Forum (Halle 1): In dieser Halle zeigen die Volumenhersteller ihre Neuheiten. Auf der Galerie bündelt sich das Angebot der Offroad-Fahrzeuge, Faltzeltanhänger und Dachzelte. Ergänzt werden diese beiden Bereiche um das entsprechende Zubehör.

Halle 2 – Knaus Tabbert zeigt hier die Innovationen der verschiedenen Marken.

Halle 3 – Hier präsentieren sich Hersteller aus dem Premiumsegment sowie weitere Volumenhersteller.

Halle 5 – Messebesucher finden hier weitere Volumenhersteller.

Halle 7 – Auf über 10.000 Quadratmetern widmet sich diese Halle erstmals ausschließlich dem Thema Zubehör. Vom neuen Kühlschrank über praktische Rangierhilfen bis zur modernsten Nachrüst-Elektronik finden Besucher hier alles, was den Urlaub im Reisemobil oder Caravan noch komfortabler macht.

Halle 10 (Paul Horn Halle) – Diese Halle ist die „Neue“ im Reigen der Caravaning-Hallen. Besucher finden hier kompakte Fahrzeuge, vor allem Kastenwagen und Vans. Abgerundet wird dieses Angebot von Anbietern modularer Einbausysteme.

Das umfangreiche Angebot der Camping- und Stellplätze ist zur CMT 2020 erstmals – gemeinsam mit zahlreichen weiteren touristischen Destinationen – in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) untergebracht. In den Hallen 6 (Oskar Lapp Halle) und 9 (zweites CMT Wochenende) präsentiert sich der diesjährige Caravaning-Partner: die Heilbäder und Kurorte Baden-Württembergs. Der Heilbäderverband Baden-Württemberg zeigt in seinem Jubiläumsjahr die neuesten Angebote und Trends rund um Erholung und Gesundheit aus, mit und in der Natur.

Auch Wohnmobilisten kommen in den Heilbädern und Kurorten voll auf ihre Kosten. Schließlich kann man bei dieser Urlaubsform Natur besonders gut erleben – beispielsweise das Heilklima im Schwarzwald genießen und mittendrin schlafen. Natürlich gibt es noch viele weitere Angebote mit zahlreichen Thermen im „Bäderland Nummer Eins“. So gibt es rund 50 Reisemobilstellplätze und Campingplätze bei den Heilbädern und Kurorten Baden-Württembergs.

Ege: „Der Caravaning-Teil der CMT wächst um über 5.000 Quadratmeter im Vergleich zum Vorjahr. Wir freuen uns, den CMT-Besuchern damit noch mehr Auswahl bieten und die Vielfalt von Camping und Caravaning noch umfassender abbilden zu können.“

Angebote für Fachbesucher

Während auf der CMT über 1.000 Freizeitfahrzeuge ausgestellt und angeboten werden, sind auf Deutschlands Straßen ungleich mehr Fahrzeuge gleichzeitig unterwegs, seit Jahren steigen die Zulassungszahlen kontinuierlich. Zahlreiche Reisemobilisten beklagen deshalb, dass – gerade in der Hauptsaison – Stellplätze ein durchaus knappes Gut sein können. Hier setzt der CMT Stellplatz-Gipfel an: Seit Jahren hat es sich die CMT auf die Fahnen geschrieben, ihre beiden Kernthemen Tourismus und Caravaning noch stärker miteinander zu vernetzen.

Am Montag, 13. Januar, kommen im Kongresszentrum West des Stuttgarter Messegeländes Touristiker und Destinationsmanager, Campingplatzbetreiber und kommunale Entscheidungsträger zusammen, um sich über den Aufbau von Reisemobilstellplätzen zu informieren. Unter der Überschrift „Wie geht Stellplatz?“ geben renommierte Experten Tipps für die optimale Planung und Einrichtung von Stellplatzen, kommunale Vertreter berichten über Fördermöglichkeiten, während Camping- und Stellplatzbetreiber wertvolle Erfahrungsberichte liefern.

Anreise und Infrastruktur

Durch die Lage direkt zwischen Flughafen und Autobahn verfügt das Stuttgarter Messegelände über eine perfekte Anbindung: Die Autobahn A8, der Stuttgarter Flughafen sowie die S-Bahn direkt vor der Haustür sorgen für angenehm kurze Wege. Auch an Reisemobilisten wurde gedacht: Das Messegelände verfügt über mehrere hundert Stellplätze mit Stromanschluss, Müllentsorgung und einer Entsorgungsstation für Chemietoiletten. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage wird die Stellplatzkapazität auf und um das Stuttgarter Messegelände für die CMT 2020 nochmals deutlich erweitert.

Info Messe

  • Reise- und Freizeitmesse CMT Stuttgart
  • 11. – 19. Januar 2020
  • täglich von jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Messegelände Stuttgart
  • Eintrittspreise:
  • Tagesticket: 13,- Euro
  • Happy Hour: 7,50 Euro
  • Info: www.messe-stuttgart.de/cmt/

Infos:  Zur Webseite der CMT

Quelle: Pressemitteilung Messe Stuttgart


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues