Der ADAC zeigt mit seinem Schlingemodell die Gefahren falscher Beladung von Hänegr und Caravans. (Foto: ADAC)

Der ADAC zeigt mit seinem Schlingemodell die Gefahren, die bei falscher Beladung von Hänger und Caravan auftreten können. (Foto: ADAC)

Caravan Salon 2017 – ADAC zeigt Schlingermodell – bei uns mit Video

ADAC, Caravan Salon, Sicherheit, Verkehr

Falsche Beladung des Anhängers führt oft zum gefährlichen Schleudern und erhöht dadurch die Unfallgefahr. Das richtige Beladen ist entscheidend für sicheres Fahren mit einem Gespann. Eine falsche Gewichtsverteilung verändert die Fahrdynamik deutlich und kann so zum Kontrollverlust und Schleudern führen. Der ADAC verdeutlicht die Gefahren mit einem „Schlingermodell“ auf dem Caravan Salon-Stand. 

Folgende ADAC-Tipps sollen beim Umgang mit dem Anhänger helfen:

  • Last möglichst tief und nah an der Achse oder im Bereich zwischen Achse und Deichsel im Anhänger verteilen
  • Schwere Gegenstände im Bereich der Achse platzieren
  • Zulässige Achslast sowie das Gesamtgewicht nicht überschreiten
  • Stützlast austaxieren. Den am Zugfahrzeug angegebenen Maximalwert einhalten. Wichtig: Auch bei deutlicher Unterschreitung des angegebenen Wertes (etwa 75 Kilogramm) nimmt die Fahrstabilität ab. Gespannfahrer müssen außerdem darauf achten, nur leichte Gegenstände in den oberen Schränken zu verstauen

Generell sollte man immer mit erhöhter Aufmerksamkeit fahren. Um Grenzsituationen kennenzulernen, empfiehlt sich ein Fahrsicherheitstraining. Wie richtiges Beladen funktioniert, zeigen die Campingexperten des Clubs mit einem eigens dafür entwickelten „Schlingermodell“ auf dem Caravan Salon 2017. Informationen zu ermäßigten Tickets für ADAC-Mitglieder gibt es auf der Webseite.

Infos:  Zur Webseite des ADAC

Auf dem Caravan Salon 2017 in Düsseldorf ist der ADAC in Halle 9 am Stand  A 20 zu finden. 

Bitte beachten: Mit dem Start des Videos stimmen Sie der Übertragung und Weiterverarbeitung von Daten durch YouTube zu.

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues