TopPlatz, das Gütesiegel für qualitativ hochwertige Reisemobil-Stellplätze, hat seine neue Smartphone-App um eine Stellplatz-Ampel als Belegungs-Info erweitert. (Foto: TopPlatz)

TopPlatz, das Gütesiegel für qualitativ hochwertige Reisemobil-Stellplätze, hat seine neue Smartphone-App um eine Stellplatz-Ampel als Belegungs-Info erweitert. (Foto: TopPlatz)

Messesplitter Caravan Salon 2019 – Die neue TopPlatz-Ampel ist da

App & Co., Caravan Salon 2019, Messesplitter Caravan Salon 2019, Stellplatz

Stellplatz belegt – Rückwärtsgang? Die neue TopPlatz-Ampel ist da und zeigt als wichtige Info die Belegung und aktuelle Auslastung der Stellplätze an. 

TopPlatz, das Gütesiegel für qualitativ hochwertige Reisemobil-Stellplätze, hat seine neue Smartphone-App um eine Stellplatz-Ampel erweitert. Das ist die Nachricht der Stunde. Seit Jahren liest und hört das Team um TopPlatz-Chef Jürgen Dieckert immer wieder, dass es viel zu wenig Stellplätze gäbe, dass Reisemobilfahrer vergeblich einen Stellplatz ansteuern und enttäuscht umdrehen müssen, um ihr Glück am nächsten Platz erneut zu versuchen. Mit wechselndem Erfolg, wie man hören kann – vor allem in der Hochsaison und an touristischen Hot-Spots. 

Eine Lösung muss her, da besteht wohl kein Zweifel. Neue Stellplätze? Ein Stellplatz-Neubau dauert aber so seine Zeit, Deutschland halt. Der Rekord im TopPlatz-Netzwerk steht bei acht Jahren Wartezeit, vom Antrag bis zur Baugenehmigung. Acht Jahre! So lange kann und wollte man nicht warten. Daher startet jetzt die TopPlatz-Ampel, eine völlig neue Belegungsanzeige auf der kostenlosen App von TopPlatz.

Jetzt, in der ersten Phase geht es los mit einer kleinen Schar ausgewählter TopPlätze. Täglich werden es mehr, nach gründlichem Check der organisatorischen Voraussetzungen. Und dann, wenn sich die theoretischen Überlegungen in der Stellplatz-Praxis bewährt haben, mit allen dafür geeigneten TopPlätzen aus dem Netzwerk.

Die Stellplatz-Ampel von TopPLatz als Belegungsanzeige und Info. (Foto: TopPlatz)
Die Stellplatz-Ampel von TopPlatz als Belegungsanzeige und Info. (Foto: TopPlatz)

Das System ist ganz einfach: Leuchtet die Ampel Grün ist alles im Lot, bei Gelb stehen weniger als 25 Prozent der vorhandenen Parzellen zur Verfügung, bei Rot ist der Stellplatz voll besetzt.

Damit werden die Stellplatz-Gäste aber nicht allein gelassen, zusätzliche Informationen erläutern den Belegungsstand, sagen was noch geht, geben mögliche Alternativen an und nennen auch nahe gelegene Ausweich-Stellplätze aus dem Netzwerk von TopPlatz.

Alles, was man braucht, um die TopPlatz-Ampel nutzen zu können, ist ein modernes Smartphone. Und die Hilfe aller Gäste. Deshalb ruft TopPlatz zur Unterstützung bei diesem Experiment auf und bittet um ein Feedback, Tipps, oder Verbesserungsvorschläge. Damit die Ampel schnellstmöglich so arbeitet wie sich das alle wünschen.

Infos:  Zur Webseite der TopPlatz App

Quelle: Pressemitteilung TopPlatz

TopPlatz stellt auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2019 in Halle 7a am Stand B03 aus

Info TopPlatz
Urlaub mit dem Reisemobil wird immer beliebter. Reisemobilisten entwickeln dabei in hohem Maße das Bedürfnis nach erlebnisorientierten und flexiblen Touren mit persönlichem Service auf dem Stellplatz ihrer Wahl. Innerhalb der inzwischen erfreulich umfangreichen und damit aber auch unüberschaubarer werdenden Stellplatz-Landschaft fällt vielen Reisemobilisten die Suche nach dem richtigen Stellplatz immer schwerer. Das Gütesiegel TopPlatz hilft bei der Wahl des richtigen Reiseziels. Ein TopPlatz ist ein Stellplatz für Reisemobile, der die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden in hohem Maße erfüllt. TopPlatz, das Gütesiegel von IRMA – der Gesellschaft für innovatives Regionalmarketing mbH, steht dabei für ein hohes Qualitätsversprechen. Anhand eines detaillierten Kriterienkatalogs wird der Standard für einen TopPlatz definiert und jährlich vor Ort überprüft. Aktuell in der Saison 2019 gibt es europaweit 134 TopPlätze.

 


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues