Neue Teilhaber für Reisemobil- und Caravanhersteller Hymer ? Die Erwin Hymer Group hat Angebote für neue Teilhaberschaft und prüft einen erneuten Börsengang. (Foto: Hymer)

Neue Teilhaber für Reisemobil- und Caravanhersteller Hymer ? Die Erwin Hymer Group hat Angebote für neue Teilhaberschaft und prüft einen erneuten Börsengang. (Foto: Hymer)

Neue Teilhaber für die Erwin Hymer Group?

Erwin Hymer Group, Hersteller, Marktzahlen

Laut der Zeitung Handelsblatt haben zwei US-Finanzinvestoren – so Insider aus der Finanzbranche – starkes Interesse an dem schwäbischen Wohnmobil- und Caravanhersteller Hymer. KPS Capital und Centerbridge wollen Anfang September verbindliche Gebote für eine Beteiligung an dem Familienunternehmen aus Bad Waldsee abgeben, wie der Nachrichtenagentur Reuters gesteckt wurde.

Zuletzt wurde kolportiert, dass die Eigner-Familie Hymer parallel weiterhin eine Rückkehr an die Börse im kommenden Jahr prüft. Hymer wird zur Zeit mit etwa 2,5 bis drei Milliarden Euro bewertet, die amerikanischen Investoren sollen angeblich bis bis zu 2,5 Milliarden Euro bieten. Bisher wollte die Familie Hymer nur einen Minderheitsanteil abgeben, sie ist inzwischen laut den Insidern aber für den Verkauf der Mehrheit offen.

Aus dem Hause Hymer verlautete dazu, dass ein Börsengang und eine externe Beteiligung „mit großer Sorgfalt und ergebnisoffen“ geprüft würden. „An oberster Stelle steht für die Familie Hymer, die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe im besten Interesse aller Beteiligten nachhaltig sicherzustellen.“

Hymer erwartet für das laufende Geschäftsjahr (per Ende August) ein operatives Ergebnis (Ebitda) von über 250 Millionen Euro, 2018/19 sollen annähernd 300 Millionen daraus werden. Die börsennotierten Konkurrenten Winnebago aus den USA und Trigano aus Frankreich werden mit dem 8- bis 9,5-fachen des Ebitda bewertet.

Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Die Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 mit ihren weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern und rund 55.000 Freizeitfahrzeugen einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken American Fastbacks, Buccaneer, Bürstner, Carado, Cliffride, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Roadtrek, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen Best Time RV, McRent, und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera, der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping sowie das Reiseportal freeontour.

Infos:  Zur Webseite der Erwin Hymer Group

 

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues