Auch für die Reise mit dem Wohnmobil über den Dempster Highway Richtung Norden ist für deutsche Touristen eine Reisegenehmigung (eTA) erforderlich. (Foto: hcb)

Auch für die Reise mit dem Wohnmobil über den Dempster Highway Richtung Norden ist für deutsche Touristen eine Reisegenehmigung (eTA) erforderlich. (Foto: hcb)

Reisegenehmigung eTA für Kanada erforderlich

Recht & Gesetz, Reise, Service, Urlaub

Wer zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken nach Kanada einreisen will und auf dem Luftweg ankommt, muss seit dem 15. März 2016  vor dem Einchecken eine eTA beantragen.

Kanada hat die Einführung neuer Einreisebestimmungen, nach denen auch Deutsche künftig eine Reisegenehmigung beantragen müssen, neu geregelt. Nach Einführung der elektronischen Reisegenehmigung wird es für Reisende aus mehr als 50 Staaten und Gebieten, die bisher ohne Visa einreisen durften, ab dem März 2016 verpflichtend, vorab eine Genehmigung (eTA) zu beantragen.

Dafür müssen auf einer Internetseite der kanadischen Regierung ein Formular ausgefüllt und sieben kanadische Dollar (4,50 Euro) überwiesen werden. Anschließend wird die Genehmigung, die sowohl zur Einreise, als auch zur Durchreise benötigt wird, per Post zugestellt.

INFO eTA Kanada
Was ist eTA?
eTA (electronic Travel Authorization) ist ein automatisiertes System, das es den kanadischen Behörden erlaubt, Passagiere bereits vor ihrer Ankunft in Kanada zu überprüfen, die Berechtigung von Besuchern zur Einreise nach Kanada zu ermitteln und einzuschätzen, ob ihre Einreise Sicherheitsrisiken birgt.

Infos: Offizielle Webseite: Einreisebestimmungen Kanada - allg. Informationen eTA

Infos: Offizielle Webseite: Einreisebestimmungen Kanada - eTA beantragen

Infos: Private Webseite: Einreisebestimmungen Kanada - viele Informationen auch zu eTA
 

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues