Mit dem neuen Router Nighthawk M1 (MR1100) sorgt Netgear für schnelles Internet in Reisemobil und Caravan. (Foto: Netgear / Caravan Salon)

Mit dem neuen Router Nighthawk M1 (MR1100) sorgt Netgear für schnelles Internet in Reisemobil und Caravan. (Foto: Netgear / Caravan Salon)

Schnelles Internet unterwegs im Reisemobil mit dem NETGEAR Router Nighthawk M1

Service, Technik, Urlaub, Zubehör

Netgear, ein führender Anbieter von Netzwerklösungen und Sicherheits-Systemen für Smart Homes, sorgt mit dem neuen Router Nighthawk M1 (MR1100) für schnelles Internet in Reisemobil und Caravan. Mit dem Produkt stellt das Unternehmen den weltweit ersten kommerziellen mobilen Hotspot-Router für 4G und LTE vor, der eine maximale Download-Geschwindigkeit von unglaublichen 1 Gbit/s erreicht.

Der brandneue Netgear Nighthawk M1 garantiert ein völlig neues Nutzererlebnis für den Internetzugang von unterwegs. Er stellt auf der einen Seite eine sichere LTE-Datenverbindung über das Mobilfunknetz her und bringt auf der anderen Seite als Wlan-Router bis zu 20 (!) Devices gleichzeitig drahtlos ins Netz.

Damit eignet sich der Nighthawk M1 perfekt für den Einsatz im Urlaub, im Caravan, Reisemobil oder beim Camping. Am Zielort angekommen, können alle Geräte mit nur einem Klick online gebracht werden. Denn einmal per Wlan mit dem kleinen Schmuckkästchen verbunden, melden sich alle drahtlos mit ihm verbundenen Produkte immer wieder automatisch an und suchen sich so den Weg ins Internet.

Und selbst wenn vor Ort ein Wlan vorhanden sein sollte, entfällt dank des Netgear Nighthawk M1 ein nerviges Anmelden und Einbuchen jedes einzelnen Endgeräts. Es reicht auch hier, wenn lediglich das „kleine Schwarze“ mit dem Internet verbunden ist. Mit ultraschnellen Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s Download und 150 Mbit/s Upload bietet dieser mobile Premium-Router die bestmögliche Internet-Konnektivität und eignet sich perfekt zum Surfen, Streamen von Filmen oder Musik und zum Arbeiten.

Der Netgear Nighthawk M1 setzt aber nicht nur technisch neue Maßstäbe. Auch sein Design macht ihn zum echten Hingucker. Trotz seiner beeindruckenden Leistungswerte hat er die kompakten Abmessungen von 105,5 (L) × 105,5 (B) × 20,35 (H) Millimeter. Mit einem Gewicht von 240 Gramm inklusive Akku ist er auch noch erstaunlich leicht.

Das Gerät besitzt einen 2,4-Zoll-LCD-Bildschirm, der zentral die wichtigsten Informationen anzeigt, zum Beispiel Signalstärke, Netzwerktyp, aktiver Up- oder Downlink (nur während der Datenübertragung), Datennutzung und die Anzahl der verbundenen Geräte.

Der Nighthawk M1 überzeugt zudem mit einer Reihe von Anschlüssen, um externe Geräte direkt per Ethernet oder USB (Typ A und C) verbinden zu können. Zwei Antennenbuchsen ermöglichen den Anschluss externer Antennen (nicht im Lieferumfang enthalten), um auch bei schlechter Netzabdeckung eine optimale Datengeschwindigkeit zu gewährleisten.

Auf der Geräteunterseite wird eine Micro-SIM eingeschoben, um den Nighthawk M1 mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Er ist unlocked und kann so mit nahezu jedem Mobilfunk-Provider und sogar Prepaid-Karten betrieben werden. Der großzügig bemessene 5.040-mAh-Akku gewährleistet Dauerbetrieb für bis zu 24 Stunden.

Der Nighthawk punktet mit einer einfachen und intuitiven App-Steuerung. Die Netgear Mobile App bietet die bequemste Möglichkeit, den neuen Router zu managen und damit die Wlan-Verbindungen für alle Geräte zu verwalten, Einstellungen zu konfigurieren und die Datennutzung zu kontrollieren.

Der Netgear Nighthawk M1 (MR1100) ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329,99 Euro über die gängigen Kanäle und den autorisierten Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind der Mobile-Hotspot-Router, ein herausnehmbarer Lithium-Ionen-Akku (Li-Ion), ein Ladegerät mit USB-C-Kabel sowie eine Installationsanleitung.

Infos:  Zur Webseite von Netgear

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues