Speziell für Aufbaufahrzeuge hat Ford für den Transporter Transit ein Tiefrahmenfahrgestell mit weniger Gewicht und optimierter Höhe im Programm. (Foto: Ford)

Speziell für Aufbaufahrzeuge hat Ford für den Transporter Transit ein Tiefrahmenfahrgestell mit weniger Gewicht und optimierter Höhe im Programm. (Foto: Ford)

Caravan Salon 2018 – Neues Tiefrahmenfahrgestell für Ford Transit

Basisfahrzeug, Caravan Salon 2018, Ford, Hersteller, Wohnmobil

Ford stellt eine weiterentwickelte Variante der Transit-Fahrgestelle vor: Das Tiefrahmenfahrgestell. Die Rahmenhöhe  wurde bei dieser Version im Vergleich zu den konventionellen Ford Transit-Fahrgestellen um 100 Millimeter abgesenkt.

Das Tiefrahmenfahrgestell richtet sich daher vor allem an die Hersteller von Aufbauten (einschließlich Wohnmobil-Kabinen), die ihren Kunden einen niedrigen Laderaumboden für bequemen Zustieg sowie für einfaches Be- und Entladen bieten wollen. Hinzu kommt: Mit einer Gewichtsersparnis von bis zu 200 Kilogramm bietet das neue Tiefrahmenfahrgestell insbesondere in Kombination mit leichten Aufbauten einen deutlichen Nutzlastvorteil. Das neue Fahrgestell, es kann ab sofort europaweit in allen 950 Ford Transit-Centern bestellt werden, ist in drei Radständen (L2, L3 und L4) verfügbar.

Basisfahrzeug ist der Ford Transit 350 mit Frontantrieb. Zur Wahl stehen für alle drei Radstände jeweils zwei Versionen des Euro 6-Ford EcoBlue-Dieselmotors mit 2,0 Litern Hubraum: Mit 96 kW (130 PS) und mit 125 kW (170 PS), jeweils mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch ist für alle Motorisierungen und Radstände auch ein 6-Gang-Automatikgetriebe lieferbar. Netto-Preis des neuen Tiefrahmen-Fahrgestells: ab 28.950,- Euro.

Für die Version L4 ist eine Breitspur-Hinterachse Serie, für die beiden anderen Radstände (L2 und L3) ist die Breitspur-Hinterachse auf Wunsch lieferbar. Alle Versionen zeichnen sich durch ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen aus.

Das Tiefrahmenfahrgestell basiert auf dem erfolgreichen Transit, der in Europa weiterhin eine steigende Nachfrage verzeichnet: Vom Ford Transit wurden europaweit im bisherigen Jahresverlauf (Januar bis einschließlich Juni) rund 52.100 Exemplare verkauft, ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

“Vom Kastenwagen über den Personentransporter bis hin zum Basisfahrzeug für maßgeschneiderte Aufbauten: Die Vielfalt des Ford Transit ist geradezu legendär. Das Tiefrahmenfahrgestell bringt unser Angebot nun einen weiteren wichtigen Schritt voran”, sagt Hans Schep, General Manager, Commercial Vehicles, Ford of Europe.

Infos:  Zur Webseite von Ford

Ford stellt auf dem Caravan Salon 2018 in Düsseldorf in der Halle 16 / Stand D 40 aus

 

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues