111 Orte im Siebengebirge (Foto: Verlag)

111 Orte im Siebengebirge (Foto: Verlag)

Für Sie gelesen – 111 Orte im Siebengebirge

Buchbesprechung, Reise-Literatur

Mehr als Drachenfels, Eselsweg und Rheinromantik: Wer jemals auf dem Weg in den Urlaub die A3 zwischen Westerwald und Köln genutzt hat, dem ist auf den bekannten Schildern, die auf die touristischen Höhepunkte der Region hinweisen, ganz bestimmt schon mal der Hinweis „Drachenfels“ oder „Siebengebirge“ aufgefallen.

Doch auf die Idee, an dieser Stelle mal kurz vom Gas zu gehen und die Ausfahrt Siebengebirge / Königswinter anzusteuern, kommen leider die wenigsten Urlauber. Und das ist schade, denn das romantische Siebengebirge hat nicht nur dem Kurzurlauber, der mit seinem Reisemobil einen der interessanten Stellplätze der Region ansteuert, eine Vielzahl an touristischen, kulturellen, historischen und nicht zuletzt auch gastronomischen Erlebnissen zu bieten.

Zusammengefasst in einem reich bebilderten, spannend und unterhaltsam geschriebenen Buch haben das die beiden „einheimischen“ Autoren Ursula Gilbert und Michael Klein, die sich schon seit vielen Jahren mit ihrer Heimat, dem Siebengebirge, beschäftigen.

111 Orte haben sie gefunden, fotografiert und ausführlich beschrieben, 111 Orte, die aber sicher nur eine kleine, aber aussagekräftige Auswahl an Zielen darstellen, den diese nicht nur geschichtlich, sondern ganz gewiss auch politisch über Jahrzehnte wichtige Region zwischen Bonn und Linz am Rhein zu bieten hat.

Der Naturpark Siebengebirge, das älteste Naturschutzgebiet Deutschland, steht nicht nur bei Wanderern und Naturliebhabern ganz oben auf der Liste, auch Weinkenner und Rheinromantiker fühlen sich auf den Höhenzügen der sieben Berge mit Blick ins romantische Rheintal wie Gott in Frankreich.

Der Drachenfels, ironisch wegen der Besucher aus dem Nachbarland der höchste Berg Hollands genannt, weckt Erinnerungen an Sagen und Legenden, an Siegfried, den Drachen, die Nibelungen und die rheinischen Raubritter.

Konrad Adenauers Wohnhaus in Rhöndorf, Willy Brandts Wirkungsstätte in Unkel am Rhein, die Sandalenfabrik Birkenstock, die Chorruine vom Kloster Heisterbach, die märchenhaften sieben Berge, die Streuobstwiesen und Weinberge in Oberdollendorf, die Zahnradbahn zum Drachenfels, der Siegfriedfelsen, die Nibelungenhalle mit Reptilienzoo in Königswinter, die weltbekannte Burgruine auf dem Drachenfels, all das und noch viel mehr gehört zum Siebengebirge und macht dieses Stückchen Erde zwischen der alten Bundeshauptstadt Bonn und dem romantischen Rheintal zu einer perfekten Urlaubsdestination nicht nur für den mobilen Touristen.


Stöbern Sie gemütlich in vielen Büchern rund um das Thema Reisen über den Amazon-Partnerlink:
Anzeige


 
111 Orte im Siebengebirge, die man gesehen haben muss
Ursula Gilbert / Michael Klein
240 Seiten Broschur mit zahlreichen Fotos
Emons Verlag, Köln
ISBN: 978-3-95451-921-7
16,95 Euro
Zur Webseite des Emons Verlages
Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues