Auf der CMT 2020 präsentiert das unterfränkische Familienunternehmen GOK die Gasregelanlagen Caramatic DriveOne und DriveTwo, in denen der Crash-Sensor verbaut ist. (Foto: GOK)

Auf der CMT 2020 präsentiert das unterfränkische Familienunternehmen GOK die Gasregelanlagen Caramatic DriveOne und DriveTwo, in denen der Crash-Sensor verbaut ist. (Foto: GOK)

Messevorschau CMT 2020 – GOK präsentiert komfortable Gasversorgung

Saison 2020, Sicherheit, Technik, Zubehör, Zubehörhersteller

Ob es um das Heizen während der Fahrt oder um die zuverlässige Gasversorgung im Stand geht: Mit der Caramatic-Serie bietet GOK alle Komponenten, die für einen sicheren Gasbetrieb im Wohnmobil oder Wohnwagen notwendig sind. Auf der CMT 2020 präsentiert das unterfränkische Familienunternehmen die Gasregelanlagen Caramatic DriveOne und DriveTwo, in denen der GOK Crash-Sensor verbaut ist.

Mit dem GOK Crash-Sensor ist es möglich, bereits während der Fahrt im Freizeitfahrzeug zu heizen, so dass dieses bei Ankunft wohnlich aufgewärmt ist. Im Falle eines Aufpralls sperrt der GOK Crash-Sensor die Gasversorgung zuverlässig ab. Sowohl die Gasregelanlage DriveOne (für Einflaschenanlagen), wie auch die DriveTwo (für Zweiflaschenanlagen) sind mit dem Crash-Sensor ausgestattet.

Passend dazu stellt GOK die Hochdruck-Schlauchleitung Caramatic ConnectDrive mit Schlauchbruchsicherung vor. Dank der länderspezifischen Anschlussoptionen der ConnectDrive können Camper die Gasanlage auch europaweit mit ausländischen Gasflaschen betreiben.

Die Anlage komplettiert der Gasfilter Caramatic ConnectClean, der sowohl die Gasinstallation, als auch angeschlossene Gasgeräte zuverlässig vor Verschmutzungen und daraus resultierenden Fehlfunktionen schützt.

Zudem sind auf der CMT auch Komponenten der Caramatic-Serie für den stationären Betrieb von Gasheizung, Kühlschrank und Co. zu begutachten. Darunter etwa die Umschaltanlagen Caramatic ProTwo mit integriertem Druckregler und Caramatic SwitchTwo, sowie der Vordruckregler Typ DE 50/30, um von 50 auf 30 mbar Betriebsdruck zu reduzieren.

Einfacher und kostengünstiger Umbau

Die Caramatic DriveOne und DriveTwo punkten mit einem sehr einfachen Ein- bzw. Umbau: Werden nach Ablauf der vorgeschriebenen Zehn-Jahres-Austauschfrist neue Komponenten benötigt, erspart die Caramatic dem Betreiber den aufwändigen Umbau seiner Anlage. Grund hierfür: Das Einbaumaß ist identisch zu den bislang am Markt erhältlichen Anlagen MonoControl CS und DuoControl CS des Herstellers Truma. Auch können eine eventuell genutzte Fernanzeige sowie ein Eis-Ex einfach übernommen und weiterbetrieben werden.

Und auch in puncto Kompatibilität ist der Betreiber mit GOK auf der sicheren Seite, da das gesamte Sortiment an Anlagen-Komponenten zum Gasbetrieb im Wohnmobil perfekt aufeinander abgestimmt wurde. Besucher der CMT in Stuttgart können sich am GOK-Stand detailliert über die gesamte Caramatic-Serie informieren sowie sich zum unkomplizierten Ein- oder Umbau beraten lassen.

Infos:  Zur Webseite von GOK

Quelle: GOK Pressemitteilung


GOK stellt auf der CMT 2020 in Stuttgart in Halle 7 auf Stand F 74 aus


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues