Mit einem farbenprächtigen Schutzengelfest beginnt das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“. (Foto: Christine Schikora)

Mit einem farbenprächtigen Schutzengelfest beginnt das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“. (Foto: Christine Schikora)

Mit dem Wohnmobil zu den fränkischen Freilichtspielen

Kunst & Kultur, Stellplatz, Tipp, Tourismus, Veranstaltungen

Spätsommer im mittelalterlichen Münnerstadt in der Rhön: An drei Sonntagen bevölkern Ratsherren und Bürger, Soldaten und Tanzgruppen, Bauern und Scholaren in historischen Kostümen die Stadt mit ihren Mauern, Türmen und Fachwerkhäusern. Trommler und Pfeifer spielen auf. Ein Festzug zieht durch die Gassen, Kanonen donnern. In Münnerstadt ist Festspielzeit. Seit 1927 erzählt eines der ältesten Freilichtspiele Frankens die bewegende Geschichte der Rettung der Stadt.

Das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ erinnert seit mehr als 90 Jahren im Spätsommer an die Rettung der Stadt im Dreißigjährigen Krieg. Aufgeführt wird das fränkische Freilichtspiel in diesem Jahr am 25. August sowie am 1. und 8. September 2019. Für Camper und Wohnmobilisten gibt es ideale Bedingungen.

Das zentral in Deutschland liegende Münnerstadt beherbergt unter anderem weltberühmte Werke von Tilman Riemenschneider und Veit Stoß und bezaubert durch seine mittelalterliche Kulisse. Die im Bäderland Bayerische Rhön liegende fränkische Stadt ist idealer Ausgangspunkt für Besuche ins nahen Staatsbad Bad Kissingen sowie in die Kurstadt Bad Neustadt.

Die Muttergottes gilt bis heute als Schutzfrau von Münnerstadt. Ihr zu Ehren erzählt das Freilichtspiel die Geschichte vom fröhlichen Erntefest, von der Bedrohung durch die Schweden und der wundersamen Errettung durch die Gottesmutter.

Flankiert wird das dramatische Geschehen von der anrührenden Liebe der Bürgermeisterstochter zum tapferen Jörgentor-Kommandanten. Vor mittelalterlicher Fachwerkkulisse erwecken Stadtknechte zu Pferd, Bauern, Bürger, Scholaren, Mäher und Schnitterinnen, Musikanten, Tänzer, Soldaten und Räte die Legende zum Leben.

Leicht und schnell erreichbar von Münnerstadt sind die Attraktionen des Naturparks und Biosphärenreservats Bayerische Rhön (wie Kreuzberg, Wasserkuppe, Schwarzes Moor) sowie Bamberg und Würzburg. Wohnmobilisten finden zahlreiche Stellplätze in der Umgebung. Nur wenige Gehminuten vom Geschehen entfernt, liegen die vier kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten des Wohnmobilstellplatzes An der Lache in Münnerstadt.

Der gut ausgestattete und zentral gelegene Reisemobil-Stellplatz von Münnerstadt ist die ideale Basisstation für einen Besuch der Freilichtspiele. (Foto: Stadt Münnerstadt)
Der gut ausgestattete und zentral gelegene Reisemobil-Stellplatz von Münnerstadt ist die ideale Basisstation für einen Besuch der Freilichtspiele. (Foto: Stadt Münnerstadt)

Alle Stellplätze sind mit Stromanschluss und Frisch- und Abwasseranschluss ausgestattet. Der Stellplatz „Oberes Tor“ bietet drei ebenfalls kostenlose Stellplätze ohne Strom und Wasseranschlüsse. Auch Vierbeiner sind hier herzlich willkommen. In der Nähe gibt es Reisemobilstellplätze in Bad Neustadt, Bad Königshofen, Bad Kissingen und Bad Bocklet.

Das freie, ungekünstelte Spiel mit Tanz und Gesang, eindringlichen Gebeten und spannenden Dialogen wird in diesem Jahr am 25. August, sowie am 1. und 8. September aufgeführt und dauert rund anderthalb Stunden. Karten für den 25. August sowie 1. und 8. September gibt es im Vorverkauf und an der Tageskasse für 13,- und. 15,- Euro. Für Reisegruppen gelten Sonderkonditionen.

Vorläufiges Programm

Sonntag, 25. August 2019
“Tag des offenen Denkmals” mit Besichtigungsprogramm

ab 11.30 Uhr: Deutschordensschloss: Speis´ und Trank beim Gelage
13.00 Uhr: Rathaus: Einholen der Kasse
13.45 Uhr: Festzug durch die Straßen der Stadt
14.30 Uhr: Anger: 1. Aufführung des Festspiels „Die Schutzfrau von Münnerstadt“
ab 16.00 Uhr: Deutschordensschloss: Gelage

Samstag, 31. August 2019
Ab 15.00 Uhr: Anger: Lagerleben mit Speis und Trank

Sonntag, 1. September 2019
ganztägig Schutzengelmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag und Flohmarkt

ab 10.00 Uhr Historisches Lagerleben am Anger mit Tänzen und Hans-Sachs-Spielen
ab 10.00 Uhr Bewirtung im Deutschordensschloss (bis etwa 19.00 Uhr) mit Frühschoppen
11.30 Uhr Mittagessen im Deutschordensschloss
13.00 Uhr Einholen der Feldkasse am Rathaus durch eine Delegation Heimatspieler
13.45 Uhr Bunter Festzug der Darsteller in Kostümen
14.30 Uhr Heimatspiel (bis etwa 16.00 Uhr)
ab 16.00 Uhr Optionales Rahmenprogramm wie Stadtspaziergang »Münnerstadt und sein Heimatspiel – Wahrheit, Dichtung und Legende« / Kirchenführung / Museumsbesuch
20.00 Uhr Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, Trommlern und Pfeifern

Sonntag, 8. September 2019
ab 10.00 Uhr »Schnittfest« im Deutschordensschloss Bewirtung (bis etwa 19.00 Uhr), Frühschoppen, Tänze und Hans-Sachs-Spiele
11.30 Uhr Mittagessen im Deutschordensschloss
13.00 Uhr Schwedenprozession zu den Stadttoren (kirchliche Veranstaltung)
15.00 Uhr Heimatspiel (bis etwa 16.30 Uhr)
ab 17.00 Uhr Optionales Rahmenprogramm z. B. Stadtspaziergang »Münnerstadt und sein Heimatspiel – Wahrheit, Dichtung und Legende« / Kirchenführung / Museumsbesuch

Info:  Zur Webseite Heimatspiel Münnerstadt


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues