Von wegen Winterpause: Es tut sich viele auf den Stellplätzen in Deutschland. (Foto: det / D.C.I.)

Von wegen Winterpause: Es tut sich was auf den Stellplätzen in Deutschland und den Nachbarländern. (Foto: det / D.C.I.)

Neues aus der Stellplatz-Szene – Volle Action auf den Plätzen

Saison 2019, Service, Stellplatz, Wohnmobil

Man könnte ja Winterruhe auf den Reisemobil-Stellplätzen vermuten – Fehlanzeige, nach der Saison ist vor der Saison. Das milde Wetter macht´s möglich: Es wird geplant, gebaut und erweitert auf den Reisemobil-Stellplätzen der Republik.

Pläne für Stellplätze am Rhein-Herne-Kanal werden konkret

Die Stadt Herne plant am Rhein-Herne-Kanal einen Reisemobil-Stellplatz.(Foto: Stadt Herne)
Die Stadt Herne plant am Rhein-Herne-Kanal einen Reisemobil-Stellplatz. (Foto: Stadt Herne)

Die Planungen für Stellplätze am Rhein-Herne-Kanal gehen in die nächste Runde. Die Stadt Herne soll prüfen, wo und wie Wohnwagen am Kanal stehen könnten. Die Stadtratsfraktionen von CDU und SPD haben einen entsprechenden Antrag in die Bezirksvertretung eingebracht. Angestoßen hatte die Idee vor einigen Wochen das Kinder- und Jugendparlament in Herne. Ein richtiger, voll ausgebauter Campingplatz soll nach den Vorstellungen der Politik aber nicht entstehen. Es sei lediglich von Stellplätzen für Wohnwagen und Wohnmobilen die Rede. Die Politik hofft, durch das Caravaning-Angebot den Tourismus und die Übernachtungszahlen in der Stadt weiter nach vorne zu bringen – schließlich sei Campingurlaub in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Infos: www.herne.de

Wohnmobil-Plätze am Hains geplant

Die Große Kreisstadt Freital, mitten in Sachsen gelegen, plant einen Reisemobil-Stellplatz. Direkt am Freitaler Freizeitzentrum soll im Frühjahr ein Reisemobil-Stellplatz mit sieben Stellflächen entstehen. Zwei Ziele werden damit verfolgt. Die Stadt Freital soll im kommenden Jahr noch ein Stück attraktiver für Besucher werden, deshalb planen die Stadt und die Technischen Werke Freital (TWF) in der Nähe des Freizeitzentrums Hains sieben oder acht Stellplätze für Wohnmobile einzurichten. Sie sollen mit Strom- sowie Wasser- und Abwasseranschluss ausgestattet sein. Solch ein Angebot gibt es bisher noch nicht in Freital. Die nächstgelegenen Stellplätze befinden sich in Dresden und an der Malter. Infos: www.freital.de

Osterburken erweitert Stellplatzangebot

Die Römerstadt Osterburken im schwäbischen Neckar-Odenwaldkreis erweitert ihr Stellplatzangebot. Neben den Stellplätzen beim Sportheim des SV haben mobile Gäste nun auch die Möglichkeit, mit ihren Wohnmobilen oberhalb des Alten Friedhofs „anzulegen“. In der Straße “Am Kirchberg” stehen nunmehr fünf Wohnmobilstellplätze mit entsprechenden Ver- und Entsorgungseinrichtungen zur Verfügung. Infos: www.osterburken.de

Kreis Böblingen macht mobil

Die Region Stuttgart fördert die Einrichtung von Reisemobil-Stellplätzen. Hier der Platz in Weil der Stadt. (Foto: has / D.C.I.)
Die Region Stuttgart fördert die Einrichtung von Reisemobil-Stellplätzen. Hier der Platz in Weil der Stadt. (Foto: has / D.C.I.)

Seit Oktober 2016 gibt es das Projekt „Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart“, gefördert von Verband Region Stuttgart (VRS), das jetzt im Landkreis Böblingen tatkräftig umgesetzt wird. An sechs Standorten in Schönbuch und Heckengäu entstehen neue Wohnmobil-Stellplätze und der Platz in Leonberg wurde umgebaut und aufgewertet. Somit gibt es an sieben Standorten 33 Reisemobil-Stellflächen im Kreis. Noch diese Jahr wird am Golfplatz Bondorf ein Stellplatz für fünf Reisemobile in Betrieb genommen. Dazu kann man in Jettingen auf dem Bauernhof Rinderknecht Mobil-Ferien auf dem Bauernhof machen. Unter der Adresse www.schoenbuch-heckengaeu.de/freizeittipps/wohn-mobil findet man im Netz die Beschreibung der Reisemobil-Stellplätze.

Stellplatz Herrenberg zieht um

Am Naturfreibad und Hallenbad im Länegeholz baut Herrenberg seinen neuen Reisemobil-Stellplatz für etwa zehn Mobile. (Foto: Stadt Herrenberg)
Am Naturfreibad und Hallenbad im Längeholz baut Herrenberg seinen neuen Reisemobil-Stellplatz für etwa zehn Mobile. (Foto: Stadt Herrenberg)

Auf der Wiese am Naturfreibad im Längeholz 4 wird ein neuer Stellplatz für zehn Mobile gebaut. Der Platz soll den bisherigen Platz an der Stadthalle ersetzten, der mit Wohnungen bebaut wird. Ab Mitte November 2018 steht der neue Stellplatz mit Strom und Ver- und Entsorgungsanlage zur Verfügung. Infos: www.herrenberg.de

 

 

 


Erfurt wird wohnmobilfreundlich

In Erfurt entsteht ein Campingpark mit Reisemobil-Stellplätzen. Kerstin und Patrick List werden in der Rudolstädter Straße in Erfurt etwa 100 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen sowie eine Zeltwiese und sieben Campinghütten errichten und ganzjährig anbieten. Alle Stellplätze werden parzelliert und mit Stromanschlüssen versehen sein. Für Gäste, die ohne eigene Unterkunft anreisen, bieten sich Campinghütten mit zwei bis vier Betten an. Die Mitarbeiter der Rezeption werden täglich von 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung stehen. Die Ein- und Ausfahrt wird täglich von 8.00 – 21.00 Uhr möglich sein.

Noch im Bau: Am neuen Campingpark in Erfurt wird kräftig gearbeitet. (Foto: Stadt Erfurt)
Noch im Bau: Am neuen Campingpark in Erfurt wird noch kräftig gearbeitet. (Foto: Stadt Erfurt)

Vor Ort sind geplant:

  • Brötchenservice
  • Minishop
  • Kaffeetheke
  • freies Wlan
  • Mietbäder zur individuellen Nutzung
  • Waschmaschinen/Trockner
  • Fahrräder zur Miete
  • Grillplatz
  • Spielplatz
  • Aufenthaltsraum mit Kochgelegenheit
  • Tipps für Ausflugsziele
  • Hundedusche
  • Ver- und Entsorgungsstation für Wohnmobile (für Campinggäste kostenfrei)

Unmittelbar vor dem Campingpark befindet sich eine Bushaltestelle mit direkter Verbindung ins Erfurter Stadtzentrum. In 700 Meter erreicht man fußläufig das Einkaufszentrum T.E.C., unter anderem mit einer Apotheke, einem Supermarkt, diversen Imbissangeboten, verschiedenen Geschäften sowie einem großen Baumarkt. Eine Tankstelle ist in 500 Metern erreichbar. Infos: www.campingpark-erfurt.de

Regenbogen Ferienanlage Tecklenburg mit Womo-Stellplätzen

Die Regenbogen Ferienanlage Tecklenburg wurde beim Umbau mit Resemobil-Stellplätzen erweitert.(Foto: Regenbogen AG)
Die Regenbogen Ferienanlage Tecklenburg wurde beim Umbau um Reisemobil-Stellplätzen erweitert.(Foto: Regenbogen AG)

Im Herbst 2018 startete das Touristikunternehmen Regenbogen AG ein umfassendes Maßnahmenpaket, um seine Anlage im nördlichen Westfalen zu modernisieren und neu zu strukturieren. Mehr als eine Million Euro wurden investiert. Ein besonderer Fokus des Projekts liegt dabei auf den Stellplätzen für Wohnmobile. Komfort wird bei vielen Reisemobilisten groß geschrieben und das betrifft nicht nur die Ausstattung der Fahrzeuge. Darum wird es in Tecklenburg in dieser Saison erstmals spezielle Stellplätze für mobile Camper geben.

Der Clou: Sieben dieser neuen Parzellen sind exklusiv für besonders lange und große Mobile konzipiert. Beeindruckende 21 Meter breit und neun Meter tief sind diese XXL-Stellplätze. Zusätzlich liegen sie unmittelbar am Hauptweg der Ferienanlage und gleichzeitig jeweils zwischen zwei Gassen. Vorteil: Die Gäste können damit völlig ohne lästiges Rangieren auf die Plätze fahren und sie ebenso bequem wieder verlassen. Jede dieser Parzellen hat zudem Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom. Infos: www.regenbogen.ag

Stellplatz Ankum erweitert

Ankum ist eine Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Bersenbrück im nördlichen Teil des Landkreises Osnabrück. Seit November 2016 gibt es in Ankum auf dem Neuen Markt im Zentrum einen gebührenfreien Stellplatz mit sechs Stellplätzen für Wohnmobile, der von Anfang an gut angenommen wurde. Jetzt sind drei Plätze für normale und zwei für übergroße Wohnmobile hinzugekommen. Infos: www.bersenbruek.de

Rat Stendal votiert für Stellplätze

Künftig können Touristen nicht nur in den Hotels und Ferienwohnungen der Stadt in der Altmark in Sachen-Anhalt nächtigen, sondern auch auf einer ansprechenden Reisemobil-Stellplatzanlage. Das hat der Stadtrat der Hanse- und Rolandstadt in seiner Sitzung einstimmig beschlossen. Die Entscheidung fiel damit für den alten Standort Schützenplatz, der zum jetzigen Zeitpunkt „den Anforderungen moderner Anlagen“ nicht mehr entspreche, wie es in der dazugehörigen Beschlussvorlage hieß.

Kriterien dafür, den Schützenplatz für eine Camper-Nutzung aufzurüsten, waren nicht nur die bereits vorhandenen Wasser- und Stromanschlüsse, sondern auch die gute Verkehrsanbindung und die Nähe zur Innenstadt. Nach einer umfassenden Erneuerung soll dort Platz für zwölf Wohnmobile sein. Nach Berechnungen des Planungsamtes lohnt sich die Bewirtschaftung des Platzes ab einer Übernachtungsgebühr von sieben Euro. Infos: www.stendal.de

Ulm bekommt neue Reisemobil-Stellplätze

Am Donaubad will die Stadt Ulm jetzt neue Reisemobil-Stellplätze einrichten. (Foto: Stadt Ulm)
Am Donaubad will die Stadt Ulm jetzt neue Reisemobil-Stellplätze einrichten. (Foto: Stadt Ulm)

Was lange währt… Nach jahrelangem Vorlauf bekommen Ulm und Neu-Ulm einen neuen Stellplatz für Wohnmobile in der Nähe des Donaubades. Damit soll der Stellplatz Friedrichsau in Ulm entlastet werden. Die jahrelange Suche nach einem geeigneten Stellplatz für Wohnmobile hat nun zum Erfolg geführt: Auf einer Fläche am Öschweg in Neu-Ulm soll bis März/April ein „Reisemobilhafen“ mit 49 Stellplätzen entstehen, wobei es in einer weiteren Ausbaustufe 100 werden können.

Das 8.000 Quadratmeter große Grundstück, das alte Ulmer noch als „Gold-Ochsen-Wiese“ kennen, ist Überflutungsgebiet, weshalb es unter anderem keine Toilettenanlagen geben wird und nur Stromsäulen zum Einsatz kommen, die bei Hochwasser demontiert werden können. Betreiber des Platzes wird die Donaubad GmbH, sie soll auch die Kontrolle übernehmen. Eine Schranke ist nicht geplant, Camper können die tägliche Standgebühr am Kassenautomaten bezahlen. Infos: www.ulm.de

Niederlande – Reisemobilstellplatz Apeldoorn optimiert

Der Reisemobil-Stellplatz im Zentrum von Apelddorn wurde umfassend renoviert und hergerichtet. (Foto: Appelddorn Tourismus)
Der Reisemobil-Stellplatz im Zentrum von Apeldoorn wurde umfassend renoviert und schick hergerichtet. (Foto: Apeldoorn Tourismus)

Nach Klagen von Reisemobil-Touristen hat die niederländische Gemeinde Apeldoorn in der Provinz Gelderland ihren Reisemobil-Stellplatz an der Prins Willem-Alexanderlaan im Centrum umfassend hergerichtet. Die Beleuchtung wurde verbessert, das Grün wurde zurückgeschnitten und das löchrige Pilaster wurde erneuert. Infos: www.apeldoorn.nl

 

 

 

 

Frankreich – Stellplatz Kaysersberg ist teurer geworden

Burghard Schroer, Mitglied der Reisemobil Union berichtet: “Im letzten Herbst haben wir wieder mal den Reisemobilstellplatz im elsässischen Kaysersberg besucht und sind sehr erschrocken. Die Gebühr ist nun mit 13,- Euro für 20 Stunden wesentlich höher, als das 24-Stunden-Ticket im Vorjahr für 8,- Euro. Das erscheint uns recht teuer, zumal eigentlich nichts am Platz verbessert worden ist! Wir sind immer wieder gerne in Kaysersberg gewesen. Wir sind dort auch immer am Abend gut zum Essen in unterschiedliche Restaurants gegangen und haben gerne etliche Euros dafür bezahlt. Die neue Stellplatzgebühr möchten wir nicht akzeptieren. Wir werden zukünftig andere Orte im Elsass anfahren.” Infos: www.reisemobil-union.de

Bernburg an der Saale plant Reisemobil-Stellplätze

Die Kreisstadt im Salzlandkreis von Sachen-Anhalt liegt etwa 45 Kilometer südlich von Magdeburg und gilt als historischer Teil von Anhalt. Die Stadt Bernburg (PLZ 06406) plant jetzt Wohnmobil-Stellplätze unterhalb des Schlosses, die die Touristen für einen Tagesausflug nutzen können. Bislang gibt es keine einzige offizielle Parkfläche im Stadtgebiet, lediglich der Campingplatz am Saale-Ufer bei Neuborna bietet Übernachtungsmöglichkeiten.

Konkret geplant sind derzeit erst zwei Stellplätze auf dem Parkplatz unterhalb des Schlosses, der bis Ende 2018 fertig geworden ist. Darüber hinaus hat die Verwaltung über 20 weitere Standorte wie beispielsweise am neuen Waldauer Weinberg als geeignet Stellplätze herausgesucht. Bisher hat sich eine Variante an der Töpferwiese realisiert, dort sollen zeitnah sieben Stellplätze samt Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss und mit einem kleinem Grünstreifen angelegt werden. Die Stadtverwaltung kann sich gut vorstellen, dass der benachbarte Bootsverleih-Inhaber Boris Funda die Betreuung des kleinen Caravaningparkes mit übernimmt. Infos: www.bernburg.de

Wetteraukreis macht mobil

Seit Eröffnung der Keltenweg am Glauberg vor sieben Jahren und der Gründung der Tourismus Region Wetterau GmbH vor gut drei Jahren, ist die Zahl der Tagesbesucher in der Region Wetterau/ Oberhessen signifikant gestiegen. Vermehrt ist die Nachfrage nach ansprechenden Wohnmobilstellplätzen an attraktiven Orten in der Wetterau zu verzeichnen. In Glauburg-Stockheim können seit Beginn der Sommerferien Wohnmobilisten auf drei modernen Stellplätzen rasten. Harald Steinke, Sprecher der Modellbahnhof GbR, Stockheim, erbaute in den vergangenen Wochen auf der Parkfläche direkt neben der Kulturhalle und unmittelbar am Bahnhof Stockheim drei komfortable Plätze. Mit Rasensteinen, Rollrasen und Stauden schuf Steinke auch gleich die richtige Urlaubsatmosphäre für die Besucher.

Mitte August 2018 sind die Reisemobilstellplätze an der Kulturhalle Stockheim eröffnet worden. (Foto: Wetterau Tourismus)
Mitte August 2018 sind die Reisemobilstellplätze an der Kulturhalle Stockheim eröffnet worden. (Foto: Wetterau Tourismus)

Damit nicht genug: Die Plätze wurden gut nachgefragt und das vor allem auch von größeren Wohnmobilen, was Steinke dazu veranlasste, einen vierten Platz zu erbauen, der genügend Fläche für Mobile bis zu acht Metern Länge bietet. Anschlüsse für Strom und Wasser sind vorhanden und können bei Anmeldung  in Anspruch genommen werden.

Die Stellplatzgebühr beträgt 9,- Euro pro Nacht inklusive Strom und Wasser. Die Gebühren sowie alle relevanten Informationen zur Region, zu Ausflugs- und Einkaufsmöglichkeiten, Rad- und Wanderwegen etc.  hat das Team der Modellbahnhof Stockheim GbR auf einer großen Infotafel am Platz dargestellt. Somit können die Gäste in ihren rollenden Mobilen gut informiert die Region erkunden. Gastronomieangebote und Einkaufsmöglichkeit sind in Stellplatznähe. Der Platz ist von Februar bis November nutzbar.

Info

  • Deutschland, Hessen, Region Wetterau-Kreis
  • Stellplatz Kulturhalle
  • Bahnhofstraße 51, D-63695 Glauburg-Stockheim
  • Tel. 0171/3684743
  • E-Mail: info@kulturhalle-stockheim.de
  • Infos: www.kulturhalle-stockheim.de
  • GPS-Daten Breite: 50.32676 / Länge: 9.01022


Voll-Treffer: Schützenbrüder schaffen Stellplatz in Brilon

Die Briloner St. Hubertus-Schützen haben unmittelbar neben ihrer Schützenhalle einen Wohnmobilhafen angelegt. Der Platz für 12 Reisemobile direkt neben der Schützenhalle in der Altenbürener Straße steht unmittelbar vor der Vollendung, die Mannschaft wartet noch auf die Info-Tafeln. Die Stellplätze sind parzelliert, jede Stellfläche ist sechs Meter breit und 12 Meter lang und durch knorrige Baumstämme voneinander getrennt. Damit können bis zu neun Meter lange Wohnmobile in Brilon andocken. Die Platz-Infrastruktur bietet eine komfortable Grundversorgung.

Die Schützenbrüderschaft Brilon hat am Schützenhaus einen Stellplatz für 12 Reisemobile eingerichtet. (Foto: Stadt Brilon)
Die Schützenbrüderschaft Brilon hat am Schützenhaus einen Stellplatz für 12 Reisemobile eingerichtet. (Foto: Stadt Brilon)

Es gibt vier direkt an den Stellplätzen installierte Stromsäulen, ein Ausgussbecken aus Edelstahl für die Entleerung der Cassetten-Toiletten, einen überfahrbaren Bodenablauf für den Abwassertank und eine separate Zapfsäule für Frischwasser. Strom und Wasser können per Münzautomat benutzt werden. 80 Liter kosten einen Euro, für zehn Cent gibt es acht Liter. Strom ist für 0,5 Euro / kWh zu kaufen, Wlan ist kostenlos am ganzen Platz verfügbar. Hunde dürfen – angeleint – mitgenommen werden, Grillen mit Holzkohle ist untersagt. Die Übernachtungsgebühr pro Wohnmobil liegt bei 10,- Euro und kann am Parkautomaten entrichtet werden. Womo-Tagesparker für eine Sauerland-Erkundung nutzen für einen Euro pro Stunde den große Parkplatz an der Schützenhalle.

Info

  • Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Region Sauerland
  • Schützenplatz St. Hubertus
  • Altenbürener Straße 19, D-59929 Brilon
  • Tel. 06722/910158
  • E-Mail: info@wohnmobilhafen-brilon.de
  • Infos: www.wohnmobilhafen-brilon.de
  • GPS-Daten Breite: 51.39411 / Länge: 8.55877


Markt Thalmässing: Neuer Stellplatz in Mittelfranken

Der Markt Thalmässing liegt im Herzen Bayerns, im Frankenland, idyllisch am Albrandbereich des fränkischen Juras, im Naturpark Altmühltal und an der Grenze des Fränkischen Seenlandes. Zahlreiche Angebote an Wanderwegen, Radwegen, Museen, Sehenswürdigkeiten, traditionellen (Kultur-) Veranstaltungen und eine Vielzahl von Gaststätten laden zum Besuch und zum Verweilen ein. In herrlicher Lage an der Thalach liegt der neu errichtete Thalmässinger Stellplatz für sechs Wohnmobile, der ab Ende September nutzbar ist.

Ruhiger, zentral gelegener Stellplatz im Grünen: Der Wohnmobil-Stellplatz in Markt Thalmässing.(Foto: Markt Thalmässing)
Ruhiger, zentral gelegener Stellplatz im Grünen: Der Wohnmobil-Stellplatz in Markt Thalmässing.(Foto: Markt Thalmässing)

Der Platz ist reizvoll in grüner Randlage am Fluß Thalach gelegen, bietet sechs Stellflächen und ist ganzjährig geöffnet. Der Ortskern ist nur etwa 500 Meter entfernt. Die Übernachtungsgebühr pro Mobil beträgt 5,- Euro, Strom kostet 1,- Euro für 2 kWh, 80 Liter Wasser gibt es für einen Euro, die Entsorgung ist kostenlos. Das Benutzungsentgelt ist bei der Metzgerei Eberle gegenüber des Wohnmobilstellplatzes zu entrichten. Bei Ankunft außerhalb der Öffnungszeiten der Metzgerei Eberle (Mo. – Fr. von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sa. von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr, So. von 7.00 – 17.00 Uhr ) ist das Bezahlen des Entgelts zu den Öffnungszeiten umgehend nachzuholen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite und in direkter Nähe finden sich ein Bistro, Bäckerei, Metzgerei, Supermärkte, Tankstelle und ein großer Spielplatz mit Bolzplatz

Info

  • Deutschland, Bayern, Region Mittelfranken, Landkreis Roth
  • Wohnmobil-Stellplatz Thalmässing
  • Münchner Straße 30, D-91177 Thalmässing
  • Tel. 00173/909-32
  • E-Mail: info@thalmaessing.de
  • Infos: www.thalmaessing.de
  • GPS-Daten Breite: 49.08732 / Länge: 11.22633


Neuer Hot-Spot im Münsterland: Reisemobil-Stellplatz Emsdetten

Stellplatz in direkter Nähe zur Altstadt: Der neue Reisemobil-Stellplatz Emsdetten. (Foto: Emsdetten)
Entspannt übernachten in direkter Nähe zur Altstadt: Der neue Reisemobil-Stellplatz Emsdetten. (Foto: Stadt Emsdetten)

Emsdetten im Münsterland zählt jetzt auch zu den reisemobilfreundlichen Städten. Seit Juli 2018 ist der zentral und ruhig gelegene Stellplatz, nur wenige Meter von der Innenstadt entfernt, fertiggestellt. Die Innenstadt mit ihren zahlreichen Cafés und Restaurants lädt zum Bummeln ein.

Für Radtouren ist der am Park Hof Deitmar und Mühlenbach gelegen Stellplatz auch ein guter Startpunkt. Die auf Schotterrasen angelegten und parzellierten sieben Stellplätze in der Größe von 6 x 10 Meter sind auch für große Reisemobile bis zu einer Länge von neun Metern geeignet. Alle Plätze verfügen über einen Stromanschluss, der mit 16 Ampere abgesichert ist. Für die Cassetten-Toilette steht ein Entsorgungssäule bereit und getrennt davon eine Säule für die Aufnahme des Frischwasser. Das Grauwasser kann über einen Bodeneinlass entsorgt werden. Die Stellplatz Gebühr beträgt 8.- Euro, Strom pro kWh 0,50 Euro, 80 Liter Wasser 1.- Euro.

Info

  • Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Region Münsterland
  • Stellplatz an der Emshalle
  • Friedrichstraße 4a, D-48282 Emsdetten
  • Tel. 02572/9307
  • E-Mail: Info@vvemsdetten.de
  • Infos: www.vvemsdetten.de
  • GPS-Daten: Breite 52.170323 / Länge 7.53053


Wein, Wellness & Wandern am Hohen Neuffen

Linsenhofen, Ortsteil der schwäbischen Gemeinde Frickenhausen, liegt inmitten des Wein- und Streuobstparadieses am Fuße des Hohen Neuffen. Der neue Reisemobil-Stellplatz ist ruhig am Ortsrand mit Blick auf den Hohen Neuffen gelegen. Die Panorama Therme oder das Freilichtmuseum in Beuren sind nur wenige Minuten entfernt. Ebenso der Hohen Neuffen oder der Berg Jusi mit Wandermöglichkeiten entlang des Albtraufs. Im Neuffener Tal sind schöne Spaziergänge in den Weinbergen mit Möglichkeiten zur Verkostung örtlicher Weine oder Destillaten möglich.

Mit Blick auf den Hohen Neuffen: Der neue Stellplatz in Frickenhausen liegt am Ortsrand und ist gebührenfrei. (Foto: Stadt Frickenhausen)
Mit Blick auf den Hohen Neuffen: Der neue Stellplatz in Frickenhausen liegt am Ortsrand und ist gebührenfrei. (Foto: Stadt Frickenhausen)

Der Stellplatz ist ganzjährig geöffnet, bietet acht Wohnmobilen einen separaten Stromanschluss und beste Aussicht ins Streuobstparadies mit Blick auf den Hohen Neuffen. Die Übernachtung ist gebührenfrei, für die Stromversorgung wird ein Euro pro 2 kWh fällig, die Aufenthaltsdauer ist auf 21 Tage begrenzt. Als Sehenswürdigkeiten meldet Frickehausen die historische Kelter Linsenhofen, Kelterplatz, die Frickenhäuser Erlebniswege und das Wein- und Streuobstparadies.

 

 


Info

  • Deutschland, Baden-Württemberg, Region Stuttgart, Landkreis Esslingen
  • Wohnmobil-Stellplatz Linsenhofen
  • Im Käppele 35, D-72636 Frickenhausen-Linsenhofen
  • Tel. 07025/2742
  • E-Mail: regine.theimer@frickenhausen.de
  • Infos: www.frickenhausen.de
  • GPS-Daten: Breite 48.51199 / Länge 9.37636

Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues