Der Caravan- und Reisemobilhersteller Hymer bietet auch in diesem Jahr die erfolgreichen Fahrsicherheitstrainings für Caravan-Gespanne und Wohnmobile an. (Foto: Hymer / André Kirsch)

Der Caravan- und Reisemobilhersteller Hymer bietet auch in diesem Jahr die erfolgreichen Fahrsicherheitstrainings für Caravan-Gespanne und Wohnmobile an. (Foto: Hymer / André Kirsch)

Safety First – Fahrsicherheits-Training 2019 von Hymer

Deutschland, Hymer, Saison 2019, Service, Sicherheit

Update – Noch zwei Termine frei: Schon das vierte Jahr in Folge bietet Hymer als erster Hersteller Fahrsicherheitstrainings in ganz Deutschland an. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren finden auch dieses Jahr an drei verschiedenen Standorten Fahrsicherheitstrainings für Reisemobilisten, Kastenwagen- und Gespannfahrer aller Marken statt.

Unter professioneller Anleitung lernen die Teilnehmer mit besonderen Herausforderungen im Straßenverkehr richtig umzugehen und das eigene Fahrzeug auch in unvorhergesehenen Situationen sicher zu beherrschen. Das Thema Sicherheit steht für Hymer an oberster Stelle. Das gilt sowohl für die Produktion und Ausstattung der eigenen Fahrzeuge, als auch für die Weiterbildung von Reisemobilnutzern im Bereich Fahrsicherheit.

Auch dieses Jahr bietet Hymer daher an den drei Standorten spezielle Fahrsicherheitstrainings für Reisemobile, Camper Vans und Wohnwagen-Gespanne an. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an Neulinge im Bereich des mobilen Reisens, als auch an routinierte Reisemobilisten – unabhängig davon, ob es sich um Kunden des deutschen Traditionsherstellers handelt oder nicht.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Fahrsicherheitstrainings auch im letzten Jahr wieder so viel Zuspruch gefunden haben. Sicherheit im Straßenverkehr ist ein wichtiges Thema, für das wir uns auch weiterhin einsetzen wollen“, so Christian Bauer, Geschäftsführer der Hymer GmbH.

Die Veranstaltungen finden noch im Juni und  Juli statt und informieren alle Teilnehmer in Theorie und Praxis über wichtige Aspekte des Fahrens mit Reisemobilen und Caravan-Gespannen. Dazu zählt beispielsweise das richtige Bremsen in Kurven, auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen und in kritischen Gefahrensituationen.

Für einen Kostenbeitrag von 250,- Euro (inkl. MwSt.) erhält jeder Teilnehmer eine von erfahrenen Trainern angeleitete, theoretische und praktische Schulung. Auch die Verpflegung vor Ort sowie ein kleines Präsent sind im Preis enthalten. Zum Abschluss der Fahrsicherheitstrainings werden zudem Teilnahmeurkunden ausgestellt. Gegen Vorlage dieser Urkunde gewähren zahlreiche Fahrzeugversicherer Vergünstigungen auf deren Versicherungsprämien.

Veranstaltungstermine und -orte 2019

  • 29. Juni 2019 – Rüthen
  • 13. Juli 2019  – Münsingen

Die wichtigsten Themen im Überblick

Wie reagiert ein Reisemobil in kritischen Situationen?

  • Handling
  • Bremsen auf verschiedenen Fahrbahnbelägen
  • Bremsen in der Kurve

Wie reagiert man richtig?

  • Richtige Sitzpositionen
  • Spurwechsel gebremst
  • Fahrassistenz-Systeme
  • Rangieren

Wie sichert man die Ladung richtig?

  • Gesetzliche Regelungen
  • Lastverteilung und Mindest-Lenk-Achslast
  • Umgang mit Propangas
  • Arten der Ladungssicherung
  • Lösungen zum Transport von Reise-Equipment

Wie schont man die Umwelt und fährt möglichst nachhaltig?

  • Richtiger Einsatz der Technik
  • Kraftstoff sparen ohne Zeit zu verlieren
  • Kleiner Wettbewerb

Wie fährt man am besten mit Gespann?

  • Rangieren
  • Verhalten bei Wanken
  • Richtige Gefahrbremsung
  • Richtiges Beladen

Info:  Zur Webseite von Hymer / Fahrsicherheit


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues