Die Traditionsmarke Eifelland ist wieder da - mit dem Office-Mobil Eifelland Executiv startet die Marke neu. (Foto: det / D.C.I.)

Die Traditionsmarke Eifelland ist wieder da - mit dem Office-Mobil Eifelland Executiv startet die Marke neu. (Foto: det / D.C.I.)

Traditionsmarke Eifelland wieder da – Comeback mit dem Office-Mobil Executive

Campingbusse, Saison 2020, Wohnmobil

Michael Knaus, Enkel des Firmengründers Helmut Knaus und sein Schwager Michael Meyer haben mit einem StartUp-Unternehmen die Traditionsmarke Eifelland wiederbelebt und präsentierten anlässlich der Messe Reise + Camping 2020 in Essen mit dem Eifelland Executive ein Office-Mobil auf Basis des VW Crafter.

Die Traditionsmarke Eifelland, 1962 von Günther Hennerici in der Eifel gegründet, war in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein innovativer Marktführer im Bereich Caravans. Die Marke gehörte später lange zur Knaus AG, die Eignerfamilie Knaus hatte sich aber nach dem Verkauf von Knaus die Markenrecht von Eifelland gesichert.

Work & Travel – Das Home-Office für unterwegs – ist die Devise für das neue Eifelland Büro- und Reisemobil. Damit wollen die beiden StartUp-Gründer ein Fahrzeug für Geschäftsreisen und den Urlaub realisieren. Die Zielgruppe sind zum Beispiel Außendienstler, die in einem repräsentativen Fahrzeug reisen und arbeiten wollen, gelegentlich im Mobil übernachten und auch Geschäftspartner zu kleinen Konferenzrunden im mobilen Office empfangen können.

Entsprechend edel und praktisch ist der Eifelland Executive mit zahlreichen Office-Details ausgestattet. Ein integrierter LTE-Hotspot sorgt für Konnektivität, eine aufgeräumte Aufteilung bietet Platz für Konferenzen oder zur Büroarbeit, Stauraum und Transportflächen ermöglichen die Mitnahme von Büromaterial und Akten. Küche, Kühlschrank und ein Sanitärraum mit WC und Waschbecken bringen dem Officemobil Autarkie und Annehmlichkeiten, um einen anstrengenden Tag angenehm ausklingen zu lassen.

Auf ein festes Bett wird dabei bewußt verzichtet, eine kommode Schlafgelegenheit läßt sich mit wenigen Handgriffen aus der Sitzgruppe einrichten. Die Sitzgruppe dient sonst mit dem ausklappbaren Tisch und diversen Elektroanschlüssen zum Schreibtisch für Laptop, Drucker oder dem zusätzlichen Bildschirm. Einrichtung, verwendete Materialien und die qualitativ hochwertige Anmutung sollen ein repräsentatives Interieur für die geschäftliche Nutzung als mobiles Büro schaffen.

Da der Eifelland Executive, der in Polen gebaut wird, noch im Status der Nullserie ist, werden bis zur Serienfertigung sicher noch einige Änderungen nötig sein, um beispielsweise eine Eintragung als Büromobil zu bekommen und das Fahrzeug auch steuerlich absetzen zu können. Der erste Eindruck scheint vielversprechend, in der zweiten Phase planen die Macher einen passenden Trailer für den Executive. Die Basis des VW Crafter mit allem Komfort aus der Optionsliste kann sich sehen lassen und ist auf jeden Fall eine gute Wahl für den neuen Eifelland. Ab 54.000,- Euro soll das neue Office-Mobil zu haben sein.

Infos: www.eifelland-reisemobile.de    


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues