Der Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs lädt anlässlich seines 90jährigen Firmenjubiläums im Mai 2021 Clubs aus aller Welt zu einem internationalen Clubtreffen nach Isny ein. (Foto: Dethleffs)

Der Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs lädt anlässlich seines 90jährigen Firmenjubiläums im Mai 2021 Clubs aus aller Welt zu einem internationalen Clubtreffen nach Isny ein. (Foto: Dethleffs)

90 Jahre Dethleffs – Einladung zum internationalen Clubtreffen 2021

Dethleffs, Hersteller, Saison 2021

Der Caravan- und Reisemobil-Hersteller aus Isny feiert 2021 ein besonderes Jubiläum. Vor 90 Jahren baute Firmengründer Arist Dethleffs sein “Wohnauto”, den ersten Caravan, um auf seinen Reisen die Familie mit an Bord zu haben. Dethleffs lädt aus diesem Grund im Mai 2021 Clubs, Vereinigungen, Gemeinschaften oder Facebook-Gruppen aus der ganzen Welt zu einem großen internationalen Treffen nach Isny ein.

2021 jährt sich die Erfindung des „Wohnautos“, wie der Firmenpionier Arist Dethleffs seinen ersten Wohnwagen nannte, zum 90sten Mal. Für Dethleffs und alle Anhänger des mobilen Reisens ein großer Grund zur Freude. Denn durch diese Erfindung entstand nicht nur der erste Caravan Deutschlands, sondern gleich eine ganz neue Urlaubsform, die gerade jetzt einen wahren Boom erlebt. Und das muss natürlich gebührend gefeiert werden.

Dazu lädt der traditionsreiche Hersteller von Reisemobilen und Caravans sämtliche Dethleffs Clubs und Gemeinschaften, die es auf der Welt gibt, zu einem mehrtägigen Fest nach Isny ein. Dieses ist für den 21. bis zum 24. Mai 2021 geplant. Die Clubs, die Interesse haben, dieses Jubiläum gemeinsam mit Dethleffs auf dem Werksgelände zu feiern, können sich bis 30. September per Mail bei marketing@dethleffs.de vorstellen und bewerben.

“Natürlich suchen wir nicht nur reine Clubs, es sind auch geschlossene Facebook-Gruppen, Baureihen-Communities oder auch besondere Interessensgemeinschaften herzlich willkommen“, erklärt Robert Bielesch, Leiter der Dethleffs Unternehmenskommunikation, die Teilnahmebedingungen.

„Einzige Voraussetzung ist, dass diese unterschiedlichen Gemeinschaften mindestens zehn aktive Mitglieder haben und diese auch im Besitz eines Dethleffs Fahrzeugs sind . Hierbei ist egal, ob es sich um ein brandneues Reisemobil, einen gebrauchten Wohnwagen oder einen Oldtimer handelt, Hauptsache es ist ein Dethleffs“, ergänzt Bielesch. „Die Leiter oder Administratoren der Gruppen sollen, für was sie stehen und was der Club oder die Gemeinschaft so unternimmt, kurz zusammenfassen, ein Foto sowie die Anzahl der Mitglieder beifügen und per Mail an uns senden. Wir prüfen dann die Angaben und melden uns mit weiteren Details zurück.“

Die Dethleffs Event-Abteilung hat für das Club-Treffen schon einige Programmideen, wie gemeinsame Ausflüge, ein spezielles Kinderprogramm, kurzweilige Wanderungen und Radtouren in petto. Abends wird dann richtig Geburtstag gefeiert, mit Live-Bands und ganz viel Stimmung. Übernachtet wird im eigenen Fahrzeug auf dem Dethleffs Werksgelände, das natürlich auch ausgiebig besichtigt werden kann.

„Wir freuen uns über Teilnehmer aus der ganzen Welt und sind uns sicher, dass das für alle Beteiligten ein ganz besonderes Erlebnis sein wird“, so Bielesch. Da die Stellplatz-Kapazitäten begrenzt sind, gibt es eine Teilnehmer-Obergrenze. Sollten sich mehr Clubs bewerben, als Plätze vorhanden sind, wird per Los über die Zusage entschieden.

90 Jahre Dethleffs: Pionier und Erfinder einer Branche

„Der Liebe wegen“ sind schon viele Dinge passiert – im Kleinen wie auch im ganz Großen. So geschehen 1931. Als der Ski- und Peitschenfabrikant Arist Dethleffs aus Liebe zu seiner Frau, und weil er seine Familie auf seinen langen Geschäftsreisen immer bei sich haben wollte, den ersten Wohnwagen Deutschlands konstruierte, hätte er sich wohl nie erträumen lassen, welch unfassbare Entwicklung diese Erfindung im wahrsten Sinne ins Rollen bringen würde. Und zwar nicht nur für ihn und seine Familie, sondern für ganz viele Familien. Seine Geschäftsreisen trugen ihn weit über die Grenzen des heutigen Europas hinaus; und egal, wohin er mit seinem Gespann fuhr, die Aufmerksamkeit war ihm gewiss. Bald bestellten seine Kunden nicht mehr nur Peitschen oder Stöcke, sondern wollten auch so ein „Wohnauto“, wie Arist Dethleffs seinen ersten Wohnwagen nannte.

Das Wort Freizeit kannten damals nur wenige und Urlaubsreisen waren ein Privileg, das nur wenigen vorbehalten war. Heute, fast 90 Jahre später, ist das Caravaning für viele kaum noch wegzudenken und erlebte in den letzten Jahren einen wahren Boom. Grund genug für das Unternehmen Dethleffs, das 1959 die Peitschenproduktion zugunsten der Caravan-Produktion komplett einstellte und seit 1983 auch Reisemobile produziert, seinem Firmenpionier und dessen Erfindung besondere Ehren teil werden zu lassen. Das Modelljahr 2021 ist gespickt mit Jubiläums-Fahrzeugen und besonderen Jubiläumsangeboten. Zudem arbeitet das seit seiner Gründung in Isny im Allgäu ansässige Unternehmen – neben dem großen internationalen Club-Treffen –noch an weiteren Überraschungen für das große Jubiläum im kommenden Jahr.

Infos:  Zur Webseite von Dethleffs

Quelle: PM Dethleffs


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues