Ziel der „So campt Europa“-Umfrage des niederländischen Der Campingspezialist ACSI (Auto Camper Service International) war es, die Camper in Europa noch besser kennenzulernen. (Foto: ACSI)

Ziel der „So campt Europa“-Umfrage des niederländischen Campingspezialisten ACSI (Auto Camper Service International) war es, die Camper in Europa noch besser kennenzulernen. (Foto: ACSI)

ACSI-Umfrage – So campt Europa

ACSI, Niederlande, Tipp

Mit der Klopapierrolle unterm Arm und Adiletten an den Füßen auf dem Weg zum Waschhaus. Gehört diese Situation nicht schon längst der Campingvergangenheit an? Oder hat nicht doch jeder sofort das Bild eines Campers vor Augen, der mit der besagten Rolle Toilettenpapier unter dem Arm Richtung Sanitärgebäude schlurft? Das niederländische Verlagshaus ACSI hat über seine Websites Tausende europäischer Camper zu ihren aktuellen Campinggewohnheiten befragt.

Eine der Fragen war, wie sie den Gang zur Toilette bewerkstelligen, falls in den Sanitärgebäuden kein Papier vorhanden ist. Es kommt jedoch immer seltener vor, dass ein Campingplatz in den Sanitärgebäuden kein Papier zur Verfügung stellt. Auf 75 Prozent der Campingplätze, die der Campingspezialist ACSI inspiziert hat, ist Toilettenpapier vorhanden, wissen die 330 ACSI-Inspektionsteams zu berichten.

Die französischen Camper genieren sich am wenigsten für eine Klopapierrolle, wie die internationale ACSI-Campingumfrage 2019 zeigt. Sie winken ihrem Nachbarn unbeschwert mit der Rolle in der Hand zu. Der englische Camper verbirgt lieber einige Blätter Toilettenpapier in der Hosentasche. Niederländische, deutsche, spanische und italienische Camper finden es nicht schlimm, mit der Rolle unter dem Arm gesehen zu werden, nehmen daher bewusst den direkten Weg zum Waschhaus.

Schmutzige Sanitärgebäude sind das größte Ärgernis

Camper aller Nationalitäten sind sich einig, wenn es um das größte Ärgernis auf dem Campingplatz geht. Das ist in jedem Fall eine schmutzige Toilette oder Dusche. Von allen befragten Campern finden die Deutschen (61%) dies am schlimmsten – gefolgt von den Niederländern (53 Prozent), Spaniern (49 Prozent), Franzosen (45 Prozent), Italienern (42 Prozent) und schließlich den Engländern (41 Prozent).

Unbeliebte Aufgaben

Es gibt Aufgaben, die Camper als ärgerlich empfinden. An erster Stelle steht bei den meisten Nationalitäten das Entleeren und Reinigen der (chemischen) Toilette. Italiener betrachten die Vorbereitung und Zusammenstellung der Campingausrüstung vor der Abreise als unangenehmste Aufgabe (35%). Im Urlaub einkaufen gehen? Das empfinden die Franzosen als besonders lästig.

Was Camper im Urlaub vermissen

Die Mehrheit der Befragten gibt an, dass ihnen im Campingurlaub eigentlich nichts fehlt. Italienische und spanische Camper (18 und 25 Prozent) vermissen am häufigsten ihre eigene Toilette. Spanier würden zudem am liebsten auch ihr eigenes Bett mitnehmen. Von allen Nationalitäten vermissen englische Camper am stärksten ihre Verwandten, wenn sie fern der Heimat sind.

Info ACSI Umfrage Camper
Über die ACSI-Umfrage
Der Campingspezialist ACSI (Auto Camper Service International) ist seit 1965 in Europa im Bereich Campingplatz-Informationen aktiv. Das niederländische Unternehmen ist Herausgeber von Campingführern, Magazinen, Websites und Apps in 14 Sprachen, die Informationen für Camper bereitstellen. ACSI-Inspektionsteams besuchen und kontrollieren rund 10.000 Campingplätze in ganz Europa.
Ziel der „So campt Europa“-Umfrage war es, die Camper in Europa noch besser kennenzulernen. Über die europäischen Websites (Eurocampings.eu, CampingCard.com und KleineCampingplaetze.de) hat ACSI Camper dazu aufgefordert, sich an der internationalen ACSI-Campingumfrage zu beteiligen. Die Befragung wurde in zwei Teilen durchgeführt: 18.683 Camper haben den ersten Teil des Fragebogens ausgefüllt, 9.130 Camper den zweiten Teil. Die Befragten aus Teil 1 waren im Durchschnitt 54 Jahre alt, zu 56 Prozent männlich, und 62 Prozent campen in der Form „zwei Erwachsene ohne Kinder“. Die Befragten aus Teil 2 waren durchschnittlich 57 Jahre alt, zu 59 Prozent männlich, und von ihnen campen 69 Prozent mit zwei Erwachsenen ohne Kinder

Infos: Hier kann die ACSI-Umfrage heruntergeladen werden


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues