Gute Aktion für die neue Saison: Die Autohöfe öffnen sich mit spezieller Infrastruktur für Gäste mit Wohnwagen-Gespann oder Wohnmobil. (Foto/Montage: D.C.I.)

Gute Aktion für die neue Saison: Die Autohöfe öffnen sich mit spezieller Infrastruktur für Gäste mit Wohnwagen-Gespann oder Wohnmobil. (Foto/Montage: D.C.I.)

Autohöfe öffnen sich für Caravan & Reisemobil

Sicherheit, Stellplatz, Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. (VEDA), Verkehr

Separate Parkplätze zum Übernachten, mehr Licht, mehr Sicherheit für Reisemobile und Wohnwagen-Gespanne. Relaxen und geniessen – das ist die Devise zur neuen Aktion der VEDA-Autohöfe.

Es macht wirklich keinen Spaß! Übervolle Parkplätze entlang der deutschen Autobahn nerven jeden Reisemobil- und Gespannfahrer bei der Fahrt in den Urlaub. Ist das wirklich der Weg zum Urlaubsparadies? Übernachten an der Autobahn: Eine Horrorvision? Die Autohöfe, viele vertreten von der Vereinigung Deutscher Autohöfe e. V. (VEDA), liegen gleich neben der Autobahnabfahrt und bieten eine positive Alternative.

Ein paar Fakten zu den Autohöfen

  • die Spritpreise waren schon immer günstig: Im Schnitt rund 17 Cent / Liter laut Kartellamtsbericht 2019
  • die Shoppreise sind 30 Prozent günstiger als an der Autobahn (Automobilclub „Mobil in Deutschland“)
  • Dazu geht die Ladungs-Kriminalität auf den LKW-Parkplätzen nach einer technischer Aufrüstung gegen Null
  • Mehr Licht, mehr Ordnung, mehr Videoaufzeichnung! Fakten, die immer mehr LKW-Fahrer auf den Autohöfen ruhiger schlafen lassen
  • Argumente, die auch für die mobilen Touristen wichtig sind

Separate Stellplätze zum Übernachten

Die Mitglieder des Branchenverbands der deutschen Autohöfe VEDA wollen jetzt die Caravan-Fahrer und Wohnmobilsten in das Sicherheitskonzept der Premium-Parkplätze einbinden.
Konnten Caravaning-Touristen mit Reisemobil und Caravan-Gespann an Wochenenden schon immer die gesicherten Premium-Parkplätze nutzen, will man jetzt gezielt separate Parkflächen für Gäste mit Caravan und Reisemobil noch besser ausstatten und sichern: Auch hier mehr Licht, aufwändige Videoanlagen, oft Schranken – aber auch ruhige, abseits des LKW-Verkehrs gelegene und meist gut einsehbare Parkbereiche.

Kompletter Service und solide, regionale Gastronomie

Natürlich locken die Betreiber der Autohöfe mit diesem Service auch Gäste in Ihre Restaurants: Eine frische und regionale Küche genießen und keine Sorge um sein Eigentum zu haben? Hört sich gut an – ist aber auch bezahlbar, denn die Stammkunden schauen auf die Preise und wenn überhaupt verlangt, werden Parkgebühren meist voll auf den Verzehr angerechnet. Dazu sind die wirklich gut ausgestatteten Duschen und Sozialräumen attraktiv, Waschmaschinen und Trockner sind fast die Regel. Meditationsräume, Sportgeräte, Kinderspielplätze und auf Anfrage Stromanschluss oder Ver- und Entsorgung sind keine Ausnahmen.

Mehr Informationen über die Premium-Parkplätze findet man unter www.truck-parking.com. Hier kann auch schon online ausgewählt werden, welche Dienstleistungen am Autohof wichtig sind.

Über VEDA
Die Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. – kurz VEDA – wurde im Jahr 1995 gegründet. Ziel war es, eine Basis für eine gemeinsame Interessenvertretung mittelständischer Autohöfe in Politik und Wirtschaft zu schaffen, aber auch, in der Unterwegsversorgung einen neuen Maßstab an Qualität zu setzen. Durch die Gründung der VEDA und den daraus resultierenden Verbandsaktivitäten rückte der Begriff „Autohof“ und dessen Bedeutung bei weitem mehr in die Öffentlichkeit, als dies in den Jahren zuvor der Fall war. War man früher in dem Glauben, ein Autohof sei lediglich eine Versorgungsstation für Lkw-Fahrer, so konnte die VEDA durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit auch Pkw-Reisende auf sich aufmerksam machen und durch ihre Qualität in den Bereichen Gastronomie, Tankstelle und Shop überzeugen. Heute sind der VEDA 74 Autohöfe angeschlossen, die allesamt die von der VEDA erarbeiteten und festgelegten Standards erfüllen – ein Qualitätsversprechen, auf das sich die Kunden 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag verlassen können. Neben den Mitgliedsautohöfen zählt die VEDA zahlreiche Fördermitglieder in ihren Reihen. Dabei handelt es sich um kompetente Geschäftspartner aus der Zulieferindustrie, deren Produkte qualitativ den hohen VEDA-Ansprüchen gerecht werden. Mit ihrem Qualitätsversprechen bieten die VEDA-Autohöfe rund 10.000 Lkw- und Pkw-Stellplätze entlang deutscher Autobahnen sowie 5.000 Arbeitsplätze in der Gastronomie und im Tankstellenbereich.
Ansprechpartner der VEDA
Geschäftsführer Alexander Quabach
E-Mail: a.quabach@veda-ev.de

Infos: Zur Webseite der VEDA

Quelle: Pressemitteilung VEDA e. V.


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues