Das Management-Team hat gut Lachen: Die Sharing-Plattform für das Mieten und Vermieten von Campern und Wohnmobilen, hat eine Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält ein Investitionsvolumen von sieben Millionen Euro. (Foto: PaulCamper)

Das Management-Team von PaulCamper hat gut Lachen: Die Sharing-Plattform für das Mieten und Vermieten von Campern und Wohnmobilen, hat eine Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält ein Investitionsvolumen von sieben Millionen Euro. (Foto: PaulCamper)

Camper-Sharing-Plattform PaulCamper sammelt sieben Millionen für weitere Expansion ein

Mieten, Vermietung, Wohnmobil

PaulCamper, die Plattform für das Mieten und Vermieten von Campern und Wohnmobilen, hat eine Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält ein Investitionsvolumen von sieben Millionen Euro. Das frische Geld kommt von einem Konsortium aus internationalen Marktplatz-Spezialisten, angeführt von Adevinta und unter Beteiligung von FJ Labs und All Iron Ventures, sowie den bestehenden Investoren Russmedia International und MaitDoumont Ventures.

Das Prinzip: Wohnmobilbesitzer können ihre Wohnmobile, Wohnwagen und Campingbusse über PaulCamper vermieten und damit Outdoor-Fans, die keine eigenen Fahrzeuge besitzen, diese besondere Art des Reisens und der persönlichen Freiheit ermöglichen. Immer mehr Menschen ziehen in Städte und wünschen sich zum Ausgleich mehr Zeit draußen in der Natur.

Parallel nimmt die Beliebtheit von Sharing-Modellen zu, um ungenutzte Kapazitäten zur Verfügung zu stellen und zu teilen. Das Angebot von PaulCamper zielt genau auf diese beiden Trends ab.

“PaulCamper ist in einem sehr spannenden und schnell wachsenden Markt aktiv: Dem Outdoor-Travel-Markt. Das Team und die Vision von PaulCamper hat uns überzeugt und wir freuen uns, die nächsten Schritte gemeinsam zu gehen,” erklärt Jussi Lystimäki, VP des Lead-Investors Adevinta.

Mit Investments in 16 Ländern in Europa, Lateinamerika und Nordafrika ist der norwegische Investor Adevinta umfassend erfahren in der Entwicklung und dem Ausrollen digitaler Marktplätze. “Unsere Vision und Mission ist es, Menschen mehr Zeit draußen zu ermöglichen, und zwar ganz einfach und sicher. Mit dem frischen Kapital und der Expertise unserer Investoren werden wir unser Ziel der Markterweiterung angehen, unser Produkt weiter emotionalisieren und unsere Position in unserem Heimmarkt Deutschland festigen”, ordnet PaulCamper-Gründer Dirk Fehse die nächsten Schritte ein.

Die Co-Investoren FJ Labs mit Sitz in New York und All Iron Ventures aus Bilbao sind Spezialisten auf dem Gebiet digitaler Marktplätze und ermöglichen PaulCamper Zugang zu einem erfahrenen und gut aufgestellten Netzwerk. 2013 mit großer Leidenschaft für das Campen gegründet, zählt PaulCamper mit Sitz in Berlin heute über 5.500 Wohnmobile und Camper zu seiner Flotte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Die Mieter kommen aus aller Welt, es wurden bereits über 500.000 Übernachtungen über PaulCamper vermittelt.

 Infos:  Zur Webseite von PaulCamper

Quelle: Pressemitteilung PaulCamper

INFO PaulCamper

PaulCamper ist nicht nur Deutschlands erste und heute größte Vermittlungsplattform für privates Camper-Sharing, sondern, so sieht sich das Team, auch die authentischste und erfolgreichste. Geschäftsführer und Head of Passion, Dirk Fehse, hat das Unternehmen mit viel Leidenschaft zum Camping und Liebe zum Detail 2013 gegründet. Heute gehören über 5.500 Wohnmobile zur Flotte - das entspricht fast der Mieterzahl, die Mieter kommen aus aller Welt. Es wurden bereits über 500.000 Übernachtungen über PaulCamper vermittelt. Allen ist eines gemeinsam: Genauso wie das Berliner Start-up lieben sie das Abenteuer, die Freiheit und die damit verbundene Individualität. PaulCamper ist aktiv in Deutschland, Österreich und den Niederlanden und plant derzeit eine Ausweitung des Angebotes in weitere europäische Länder. 

Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues