Neue Marke für kompakte Camper Vans bei der Erwin Hymer Group: Der Crosscamp auf Basis des Toyota Proace Verso. (Foto: Werk)

Neue Marke für kompakte Camper Vans bei der Erwin Hymer Group: Der Crosscamp auf Basis des Toyota Proace Verso. (Foto: Werk)

Crosscamp – Neue Marke der Erwin Hymer Group für kompakte Camper Vans

Campingbusse, Crosscamp, Erwin Hymer Group, Hersteller

Crosscamp heißt die neue Marke der Erwin Hymer Group für kompakte Camper Vans. Crosscamp heißt auch der nur 4,95 Meter lange Van, der gleichzeitig ein vollwertig eingerichteter Camper mit vier Schlafplätzen sowie verlässlicher Begleiter im urbanen Mobilitäts-Alltag ist.

Sein flexibles Konzept erlaubt darüber hinaus unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten als Pkw. Heimat von Crosscamp ist das Kompetenz-Center für CamperVans der Erwin Hymer Group in Isny/Allgäu. Der Crosscamp startet mit einem Listenpreis von 42.999,- Euro.

Kompaktes Allzweck-Mobil

Die Reisemobil-Branche boomt und mit 40 Prozent Anteil ist der Trend zum Kompaktmobil unverkennbar.

Andreas Ortlieb, Marketingleiter Crosscamp: „Wir beobachten immer mehr, dass vor allem jüngere Menschen im urbanen Umfeld ein Bedürfnis nach Fahrzeugen haben, mit denen sich alle Lebensbereiche abdecken lassen. Crosscamp steht als Mehrzweckfahrzeug für Abenteuer an einsamen Stränden oder in imposanten Bergwelten bereit, überzeugt aber auch beim Großeinkauf oder Umzug.“

So vermittelt der 4,95 Meter lange Van beim Fahren echtes Pkw-Feeling und passt in jede Parklücke. Und dank der Höhe von 1,99 Metern ist die Einfahrt in gängige Tiefgaragen oder Parkhäuser problemlos möglich.

Indoor- und Outdoor-Küche

Aufstelldach, Schlafbank, Einbauschränke und Küchenzeile sind die Highlights des Van-Konzepts. Alle vier Elemente sind serienmäßig – ebenso wie die beiden um 180° Grad drehbaren Vordersitze, mit denen sich im Crosscamp eine gemütliche Vierer-Sitzgruppe arrangieren lässt. Besonderer Clou ist die Küche: Sie lässt sich einfach als kompletter Block durch die linke Schiebetür herausnehmen und daher auch als Outdoor-Küche verwenden. So kann nach Herzenslust unter freiem Himmel gekocht, gebraten und gespült werden.

Die Multifunktions-Küche des Crosscamp ist mit Frisch- und Abwassertank sowie Platz für eine 2,8 Kilogramm-Gasflasche komplett ausgestattet. Der serienmäßige Tisch kann im Outdoor-Betrieb am Küchenblock befestigt werden – und eignet sich perfekt als verlängerte Arbeitsplatte oder Stehtresen für den Sundowner.

Variantenvielfalt ohne Grenzen

Auch im Alltag bietet die herausnehmbare Küche echte Vorteile. Einmal ausgebaut, verwandelt sie den Wagen in einen großräumigen Transporter. Zudem sind zahlreiche verschiedene Sitzanordnungen realisierbar. So kann der neue Van praktisch jeden Job übernehmen: Vom Transporter für den Großeinkauf über das Sammeltaxi mit bis zu sieben Sitzplätzen bis hin zum komfortablen Basislager für einzigartige Naturerlebnisse. Die Multifunktionalität des Konzepts überzeugt nicht nur in der Theorie: Crosscamp-Besitzer können – dank des pflegeleichten Sandwich-Bodens – den Innenraum auch für Transportzwecke nutzen.

Doppelbett mit Panoramablick

Unter dem serienmäßigen Aufstelldach können dank einer Innenraumhöhe von mehr als zwei Metern im vorderen Bereich auch Großgewachsene locker stehen. Für die Nacht bietet das Aufstelldach ein gemütliches Doppelbett im Format 120 x 200 Zentimeter, das bequem über die Vordersitze zu erklimmen ist und dank Tellerfedern guten Schlafkomfort bietet. Zwei optionale Schwanenhalsleuchten inklusive USB-Ladebuchsen sorgen für Licht zum Lesen oder für die Regeneration des Smartphones.

Wer aber lieber das Alpenglühen oder den Sonnenuntergang am Horizont genießen will, der kann neben den Öffnungen an beiden Seiten des Aufstelldachs auch die gesamte Front per Reißverschluss öffnen. Das Ergebnis: Ein Himmelbett mit einzigartigem Open-Air-Feeling. Werden vier Schlafplätze benötigt, lässt sich die Schlafsitzbank im Fond mit wenigen Handgriffen in ein 114 x 199 Zentimeter großes Doppelbett umbauen.

Alles da für den autarken Outdoor-Trip

Fest montierte Möbelelemente stellen zahlreiche Staumöglichkeiten bereit. Die 95 Ah Aufbaubatterie ermöglicht autarkes Campen auch in entlegenen Winkeln – in Verbindung mit der optionalen Webasto-Dieselheizung fast zu jeder Jahreszeit. Der serienmäßige Kompressor-Kühlschrank im Möbelblock lässt sich optional mit einer weiteren Kühlbox zwischen Fahrer- und Beifahrersitz ergänzen. Bequemen Zugang zum Heckstauraum bietet die serienmäßige Heckklappe. Vor Regen schützt sie besser als die bei CamperVans üblichen Hecktüren und verfügt über eine separat zu öffnende Heckscheibe.

Komfortabel unterwegs

Die Erlebnisqualität des Crosscamp zeigt sich aber nicht nur am Ziel. Weil die Fahrt dahin möglichst genussvoll sein soll, fiel die Entscheidung der Technikspezialisten für das Basismodell auf den Toyota Proace Verso. Der beliebte Van verfügt über einen 1,5 Liter Vierzylinder-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS). Optional bietet sich der 2,0 Liter Vierzylinder-Diesel an – mit 110 kW (150 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe oder 130 kW (180 PS) und Acht-Stufen-Wandlerautomatik.

Sicheres Fortkommen auf anspruchsvollem Terrain, etwa auf Schnee, Matsch oder Sand, gewährleistet das proaktive Traktionskontrollsystem Toyota Traction Select. Alle Motoren verfügen über die Abgasreinigungstechnik SCR und erfüllen die Schadstoffnorm Euro 6d temp1. Damit steht auch künftig dem Aufbruch zu neuen Abenteuern nichts im Wege. Weil Reisen mit dem Neuen nicht nur zügig, sondern auch so sicher und komfortabel wie in einem Pkw sein soll, gehören zahlreiche innovative Assistenzsysteme bereits zur Serienausstattung oder sind optional verfügbar.

Neue Wege bei Vertrieb und Kommunikation

Neue Wege beschreitet der Crosscamp auch beim Vertrieb. So ist der Multifunktions-Abenteurer ab dem 6. April 2019 bei vielen Toyota-Vertragshändlern sowie ausgewählten Freizeitmobil-Partnern der Erwin Hymer Group erhältlich. In Sachen Kommunikation setzt das Team aus Isny gezielt auf die sozialen Netzwerke. Auf www.crosscamp.com sowie bei Facebook- und Instagram werden Reiseerlebnisse von Crosscampern in vielen Bildern erlebbar.

Infos:  Zur Webseite von Crosscamp


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues