Mit der neuen Baureihe Pulse möchte Dethleffs beim Außen- und Innendesign eine eigene Formensprache im Reisemobilbereich etablieren. Hier der Pulse T 6651. (Foto: alf)

Mit der neuen Baureihe Pulse möchte Dethleffs beim Außen- und Innendesign eine eigene Formensprache im Reisemobilbereich etablieren. Hier der Pulse T 6651. (Foto: alf)

Dethleffs am Pulse der Zeit – Modelle 2019

Dethleffs, Saison 2019

Mit dem Pulse bricht eine neue Design-Ära an, so kündigt der Allgäuer Hersteller seine aktuelle Reisemobil-Baureihe Pulse für die Saison 2019 an. Dafür gaben sich die Dethleffs Konstrukteure und Produktmanager über 18 Monate Zeit und ließen in die Entwicklung nicht nur neue Formen, sondern auch Überlegungen zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens einfließen.

Dethleffs Reisemobile 2019

Beim Interieur und Exterieur sind die teil- und vollintegrierten Fahrzeuge der kommenden Baureihe Pulse Pioniere einer neuen Dethleffs Design- und Formsprache gefolgt. Vor allem Außen sticht sofort das nach oben hin eingezogene Heck sowie die neue Front bei den Integrierten und die neue T-Haube bei den Teilintegrierten ins Auge. Im Inneren hellt eine durchdachte, naturnahe Lichtkomposition ganz automatisch die Stimmung der Reisenden auf. In Verbindung mit einem neuartigen Innendesign, das auf Naturtöne, sanfte Linien und ein harmonisches Raumgefühl setzt, schenkt der Pulse Raum für Regeneration und Entspannung.

Der Pulse wird sich zwischen dem Trend sowie den Esprit Modellen in der Dethleffs Palette einordnen und als Teilintegrierter zu einem Preis ab 54.999,- Euro und als Integrierter ab 64.999,- Euro angeboten. Wer seinem Pulse eine persönlichen Note geben möchte und ein noch angenehmeres Reisen bevorzugt, kann sich alle Modelle auch als Gran Turismo Variante in den Außenfarben Weiß, Silber oder Schwarz mit einem umfangreichen Paket ordern, das alles an Bord hat, was das Reisemobilisten-Herz begehrt. Dieses GT-Paket gibt es für alle T-Modelle ab 6.999,- Euro und bei den Integrierten zum Preis ab 7.499,- Euro.

Mit der Baureihe Trend hat Dethleffs einen echten Bestseller im Reisemobilprogramm platziert. Für das neue Modelljahr wurden die Teilintegrierten und Integrierten der beliebten Baureihe überarbeitet. Sie präsentieren sich frischer und moderner. Im Interieur wurde das warme Holzdekor Topaz Apfel an einigen Stellen reduziert und durch ein neues Absatzdekor in einem natürlichen Grau ersetzt. Ein besonderer Hingucker sind dabei die neuen Dachschrankklappen, deren Holzfarbe fließend in ein helles Grau übergeht.

Der PVC-Boden erstrahlt nun in einem hellen Holzton und trägt zum frischeren, modernen Look bei. Detailverbesserungen und zusätzliche, praktische Accessoires wie das Multiflex-Schienensystem in der Küche runden das Interieur ab. Von außen zeigen sich die Integrierten mit dem neuem Dethleffs Familiengesicht, das sie sich beim Globebus abgeschaut haben und das sich auch in der neuen Baureihe Pulse widerspiegelt. Auch bei diesem wurde das Interieur durch weitere Holzreduzierung aufgepeppt. Passend zum Holzton Virginia Eiche gibt es hier im Wohnbereich einen PVC in heller, grauer Naturton-Optik und im Schlafbereich einen hellen, warmen Holzton.

Die Dachschrankklappen sind in Hellgrau Hochglanz gehalten und mit braunem Absatzdekor und einer Chromkeder versehen. Damit erstrahlt das Interieur noch edler und macht den Trend noch trendiger. Sowohl beim serienmäßigen Trend als auch beim Designpaket gibt es jeweils eine neue Wohnwelt. Auch die Auswahl an Grundrissen wurde bei den Trend I und T um je drei neue Varianten erweitert und bei einem bestehenden Grundriss an der Aufteilung gefeilt. Den neuen Trend gibt es als Teilintegrierten zum Preis von 47.499,- Euro und als Integrierten zum Preis von 49.499,- Euro.

Dethleffs Wohnwagen 2019

Eine Studie geht in Serie: Der bereits mehrfach ausgezeichnete Leichtbau-Caravan Coco, die Dethleffs auf dem vergangenen Caravan Salon als bemerkenswerte Studie enthüllt hat, geht in Serie. Bereits seit mehreren Jahren befasste sich ein Team von Leichtbauspezialisten im neu geschaffenen Caravan-Kompetenzzentrum der Erwin Hymer Group mit der Entwicklung des Coco. Klares Ziel: Alle Komponenten des Fahrzeugs mussten auf drei zentrale Säulen einzahlen: Gewicht, Funktion und Mehrfachnutzen und Design. Zum Serienstart des Coco ließ sich das Unternehmen etwas Besonderes einfallen: Die ersten 100 Fahrzeuge rollen als „Coco Lounge“ mit dem zusätzlichen Lounge- Up!-Paket voller Sonderausstattungen zum attraktiven Einführungspreis vom Band.

Darin enthalten ist unter anderem ein Leichtbau-Chassis mit einer Auflastung auf 1.100 Kilogramm für extra viel Urlaubsgepäck, ein großes Skyroof bestehend aus zwei Dachfenstern sowie einem imposanten Bugfenster, das bereits im Innenraum das Gefühl vermittelt draußen zu sein. Ebenso gehören ein Fenster im Bad und ein heimeliges, indirektes Stimmungslicht zum umfänglichen Paket. Den Coco Lounge gibt es in der aus verschiedenen Blautönen bestehenden Wohnwelt „Waterfall“, die das helle und freundliche Interieur harmonisch abrundet. Der Grundriss mit der Heck-Lounge, die im Nu zum Bett umgewandelt ist, hat eine Breite von 220 Zentimeter und eine Gesamtlänge von gerade einmal 589 Zentimeter und ist zum Preis von 18.799,- Euro erhältlich.

Dethleffs Generation

Mit dem Generation läutet Dethleffs zum Modelljahr 2019 eine neue Caravan-Generation ein. Die Sondermodellreihe umfasst fünf neue Grundrisse, die so im Dethleffs Modellprogramm nicht zu finden sind, plus drei zusätzliche, speziell fürs Wintercamping konzipierte Modelle mit dem passenden Namenszusatz „Scandinavia“, die mit einem komplett eigenständigen Interieur-Design und einer wintertauglichen Ausstattung unter anderem mit Alde Warmwasser- und Fußbodenheizung glänzen.

Allen Modellen gleich ist eine umfassende Serienausstattung, die die Caravans nicht nur zum schlüsselfertigen Urlaubsbegleiter machen, sondern auch einen Preisvorteil gegenüber vergleichbaren Serienmodellen von etwa 4.000,- Euro bietet. Darin enthalten sind unter anderem eine 70 Zentimeter breite Türe mit Coupé-Einstieg, Außenhaut in Glattblech Weiß mit einer besonderen, zum Fahrzeuginnendesign passenden, Designbeklebung und eine indirekte Ambiente-Beleuchtung, die im Fahrzeuginneren eine angenehme Lichtstimmung verbreitet.

Aber es ist nicht nur die Serienausstattung, die den Generation so besonders macht, sondern vor allem sein Design, das ihn von der Masse abhebt. Denn beim Interieur gingen die Dethleffs Designer einen innovativen Weg jenseits der aktuellen Hauptbaureihen und zeigen eine für Dethleffs völlig neue Möbeloptik mit einer neuen Kreation von Dachschrankklappen und. Das Ergebnis ist ein Caravan, dessen Modernität und Interieur aus dem bisherigen Programm heraussticht. Der Generation, der sich im Dethleffs Modellprogramm neben Camper und Nomad ansiedelt, bietet zum Start fünf Grundrisse und wird erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf zu sehen ein. Preis: Ab 22.990,- Euro.

Infos: Zur Webseite von Dethleffs

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues