Die Erwin Hymer Group bringt ihre südeuropäische Einsteigermarke Etrusco ab 2018 auch nach Deutschland. (Foto: Etrusco)

Die Erwin Hymer Group bringt ihre südeuropäische Einsteigermarke Etrusco ab 2018 auch nach Deutschland. (Foto: Etrusco)

Etrusco kommt 2018 nach Deutschland

Erwin Hymer Group, Saison 2018

Nach der erfolgreichen Markteinführung in Frankreich, Italien und Spanien kommt die Einsteigermarke der Erwin Hymer Group (EHG) ab 2018 auch nach Deutschland. Premiere ist der Caravan Salon 2017 in Düsseldorf.

Zwar hat die Gruppe mit Carado und Sunlight schon zwei qualitativ hochwertige Einsteigerbaureihen, dennoch möchte die Erwin Hymer Gruppe in Deutschland seine Einsteigermarken mit Etrusco abrunden. Die Etrusco-Reisemobile sollen durch ein modernes Design im Interieur und Exterieur sowie eine intelligente Raumaufteilung überzeugen. Bisher haben sich die im südeuropäischen Markt lancierten Etrusco-Reisemobile stark an das Produkt- und Grundrissportfolio von Sunlight und Carado angelehnt.

Wie die deutschen Einsteiger bieten die im toskanischen Laika-Werk San Casciano gebauten Etrusco-Fahrzeuge eine umfassende und komfortable Serienausstattung gepaart mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Produktionswerk gehört zu den modernsten Werken Europas, deutsche Präzision in der Konstruktionstechnik trifft bei Etrusco auf italienisches Design.

Seinen Namen verdankt Etrusco dem Volk der antiken Etrusker. Die Etrusker waren eines der fortschrittlichsten Völker ihrer Zeit, die durch die perfekte Mischung aus Kreativität, technischem Geschick und Intuition zahlreiche Entdeckungen machten und ihre Epoche prägten. Diese Eigenschaften hat sich Etrusco zum Vorbild genommen und entwickelt mit Verstand und Leidenschaft komfortable und formvollendete Reisemobile.

Die Verbundenheit zu den Etruskern zeigt sich deutlich in der Logo- und Namensgestaltung von Etrusco. Die in goldener Farbe hervorgehobenen Markensymbole V und das Pferd werden im Stile der etruskischen Kunst und der antiken Schreibweise dargestellt.

Die Etrusco-Reisemobile sind bereits seit einem Jahr in Italien, Frankreich und Spanien auf dem Markt und haben hier alle Erwartungen übertroffen. Offiziell präsentiert werden die Reisemobile dem Publikum das erste Mal beim Caravan Salon vom 26. August bis 3. September 2017 in Düsseldorf. Momentan wird das deutschlandweite Händlernetz aufgesetzt, das in Kürze präsentiert wird. Im aktuellen Modellprogramm von Etrusco befinden sich fünf verschiedene Teilintegrierten-Modelle, welche Fahrzeuge in Deutschland angeboten werden, steht ebenso wie die Preise noch nicht fest.

Infos:  Zur Webseite von Etrusco

INFO Etrusco Reisemobile
Die Marke Etrusco steht laut Hersteller für verlässliche Reisemobile mit einem mediterranen, eleganten Design und einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Hochwertige Materialien und ein stilsicheres Design im Interieur und Exterieur sollen die Modelle von Etrusco auszeichnen. Etrusco rundet das Einstiegssegment der Erwin Hymer Group ab. Die Marke vereint deutsche Präzision in der Konstruktionstechnik und italienischer Leidenschaft im Design. Die Etrusco-Reisemobile werden in San Casciano in der Nähe von Florenz/Italien produziert. Das Produktionswerk verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bau von Reisemobilen von höchster Qualität und zählt zu den modernsten Werken Europas.
Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues