Das Land der Goldgräber und Grizzlys ist ein Paradies für Abenteuerlustige und Naturliebhaber (Foto: Verlag)

Das Land der Goldgräber und Grizzlys ist ein Paradies für Abenteuerlustige und Naturliebhaber (Foto: Verlag)

Für Sie gelesen – Gletscher, Goldrausch und Grizzlys

Buchbesprechung, Urlaub, USA

Der nördlichste Bundesstaat der USA hat sich in den letzten Jahren nicht nur für Pauschaltouristen zu einem Magnet entwickelt. Abenteuerlustige Reisemobilisten erobern in Alaska eines der letzten Paradise dieser Erde.

Weite, unberührte Natur, stille Fjorde, eindrucksvolle Gebirgszüge, legendäre Orte und gewaltige Gletscher – das sind die Markenzeichen Alaskas, die das faszinierende Land nicht nur für Abenteurer, sondern auch für Erholungssuchende zum perfekten Reiseziel machen.

Ob bei einem Besuch in einem der zahlreichen Nationalparks, beim Lachsfang der Grizzlys im Cook Inlet, auf den Spuren der Goldsucher am Klondike und in Dawson City oder bei einem Angelausflug zum berühmten Kenai River  – der Reiseführer Alaska bringt Urlauber in die schönsten Regionen des nördlichsten Bundesstaates der USA.

Mehr als 900 farbige Fotos sowie umfassende Übersichtskarten und Stadtpläne erleichtern die Orientierung vor Ort. Viele Tipps zu attraktiven Ausflugszielen und Unterhaltungsmöglichkeiten, aktuelle Angaben zu den besten Hotels, grandios gelegenen Campgrounds, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten sowie praktische Informationen rund um die Reiseplanung sorgen für einen gelungenen Urlaub.

Als besonderes Highlight geht der Reiseführer auch auf Rundreisen mit dem Kreuzfahrtschiff ein und zeigt die schönsten Reiserouten, Campingplätze und Wohnmobilparks im Landesinneren und an der Küste.


Stöbern Sie gemütlich in vielen Büchern rund um das Thema Reisen über den Amazon-Partnerlink:
Anzeige


Titel: Vis-à-Vis Alaska
Herausgeber
312 Seiten, Klappenbroschur über 900 farbige Fotos
Verlag: Dorling Kindersley GmbH
ISBN: ISBN 978-3-8310-2552-7
Preis: 20,90 Euro
Webseite des Verlags:
www.dorlingkindersley.de/

INFO Vis á vis Reiseführer
Die Vis-à-Vis-Reiseführer sind mit rund 40 Millionen verkauften Exemplaren die weltweit erfolgreichste Reiseführer-Reihe und wurden bereits in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Nachdem im Februar 1994 mit London, Paris, New York und Rom die ersten vier Bände erschienen sind, wuchs die Zahl der Destinationen stetig auf mittlerweile mehr als 100 an. Der Erfolg dieser Reihe beruht nicht nur auf ihrem Reichtum an Informationen zu den schönsten Städten, Regionen und Ländern der Erde, sondern vor allem auch auf ihrem visuellen Konzept: Als Reiseführer und Bild-Enzyklopädie in einem, überzeugen die einzelnen Bände seit vielen Jahren mit hochwertigen Farbfotos, Grundrissplänen, Detailansichten und 3D-Aufrisszeichnungen, welche den Leser schrittweise zu den verschiedensten Sehenswürdigkeiten führen – vom Land in die Stadt, in ein Viertel, zu einem Platz, bis hinein ins Innere einer Kirche oder eines Museums. Detailliertes Kartenmaterial sorgt dabei für eine schnelle und leichte Orientierung vor Ort.

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues