Eine Frau am Rande der Weißglut – Das Buch für alle Frauen, die ihren Mann jeden Sommer an den Grill verlieren. (Foto Verlag)

Eine Frau am Rande der Weißglut – Das Buch für alle Frauen, die ihren Mann jeden Sommer an den Grill verlieren. (Foto Verlag)

Für Sie gelesen – King of Kotelett – oder Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle

Buchbesprechung, Freizeit

Ob auf dem Wohnmobil-Stellplatz oder am Flussufer, ob auf dem Balkon oder im Vorgarten, ob am sonnigen Wochenende oder bei kaltem Herbstwetter, die Grillsaison ist eröffnet, immer und überall. Das ist im Prinzip okay, aber haben Sie schon mal eine Frau am Grill beobachtet?

Wenn der Mann sich fast nur noch im Freien aufhält, eine gesteigerte Aktivität aufweist, ja, seine Augen plötzlich jugendlich leuchten, er zudem noch ganz anders duftet als sonst und ständig von Schenkeln und Lenden schwärmt, dann hat die Frau durchaus Veranlassung, misstrauisch zu sein. Und das aus gutem Grund. Es könnte ja eine ernsthafte Affäre dahinterstecken. Zum Beispiel mit einem Grill.

Über genau dieses Phänomen macht sich eine Frau Gedanken, die schon mit einigen Büchern über kurioses Geschlechterverhalten auf der Spiegel-Bestsellerliste aufgetaucht ist. Und Hanna Dietz weiß Bescheid, hat Ihrem Ehemann und anderen Grill-Spezialisten genau auf die Finger geschaut, hat das seltsame Verhalten grillreifer Männer am späten Nachmittag beobachtet, hat sich mit Begleitung tagelang in den Grillabteilungen diverser Baumärkte rumgetrieben, hat Männer mit unersättlicher Fleischgier auf der Suche nach dem  Metzger des Vertrauens begleitet, hat Rauchgasattacken überlebt, weiß bestens Bescheid über die Vor- und Nachteile von Gas- oder Kohlegrills, kann erklären, warum Gemüse und andere fleischfreie Speisen nur in Ausnahmefällen mit dem Grill in Berührung kommen sollen und weist uns Leser so den Weg zum unbeschreiblichen Grillglück.

Diesem wundersamen Geschehen rund um den Grill nähert sich die Autorin in ihrem neuen Buch auf amüsante Weise, denn hier lassen sich kuriose Verhaltensweisen beobachten – gerade und besonders, seitdem der Kult um den Grill Ausmaße angenommen hat, die früher nicht denkbar gewesen wären. Denn so viel ist sicher: Grillen – das bedeutet für viele Männer heute nicht mehr, nur ein paar Würstchen zu braten; nein, Grillen, das ist Lifestyle und Selbstverwirklichung zugleich. Wie es ist, wenn der eigene Mann die ganze Familie mit Diskussionen um exotische Marinaden oder Edelstahl-Grills zum Preis eines mittleren Kleinwagens in den Wahnsinn treibt, davon weiß Dietz in insgesamt 46 Kapiteln auf 256 Seiten leicht und unterhaltsam zu berichten.

Dabei ist das aktuelle Buch aus dem Goldmann Verlag: „Schatz, brennt da grad was an?“ eine geradezu unentbehrliche Lektüre geworden, denn erstmals werden hier so existenzielle Fragen beantwortet wie: „Warum werden Männer sofort sanft, wenn ihnen Rauchschwaden um die Nase steigen?“, „Wie macht man aus einem Zeigefinger ein Fleischthermometer?“ oder „Darf man Kinder mit Bratwurst abspeisen, während man selbst das sauteure Steak verputzt?“. Mit viel Liebe und Verständnis für ihren grillbegeisterten Ehemann gibt die Autorin eine Einführung ins Grillchinesisch, berichtet über einen Belastungstest für die eigene Beziehung, als der Mann einen Gasgrill allein aufbauen will, und schildert Neues aus der Selbsthilfegruppe grillgeplagter Ehefrauen.

Und woher um alles in der Welt rührt die Überzeugung, beim Grillen im Freien komplett auf selbstverständliche Tischmanieren verzichten zu können? Genügend Stoff also für die nächste und übernächste Grillsaison, denn wer sich als Grillmeister oder dessen Ehefrau in diesem perfekt recherchierten und humorvoll-spannend geschriebenen Buch von Hanna Dietz nicht wiedererkennt, der hat es nicht richtig gelesen oder komplett falsch verstanden. Ein echtes Lesevergnügen!


Weitere Bücher von Hanna Dietz finden Sie über unseren Amazon-Partnerlink:
Anzeige


TITEL: Schatz, brennt da grad was an? Mein Mann, seine Grillzange und ich
AUTORIN: Hanna Dietz
SEITENANZAHL / FORMAT: Taschenbuch, Klappenbroschur, 256 Seiten
VERLAG: Goldmann Verlag, München
ISBN: 978-3-442-15923-9
PREIS: 12,- Euro
LINK zum Verlag:
Zum Goldmann Verlag
INFO Autorin Hanna Dietz
Hanna Dietz, geboren 1969, arbeitet seit 1993 als freie Journalistin für das Fernsehen, den Hörfunk und verschiedene Zeitschriften. Darüber hinaus hat sie mehrere erfolgreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht, die regelmäßig auf der Spiegel Bestsellerliste zu finden waren, darunter die Bücher „Weiberwahnsinn“ und der Nummer1Hit „Männerkrankheiten“. Mit ihrer Thriller Trilogie „Zu schön zum Sterben“ wurde sie auch einem jüngeren Publikum bekannt. Hanna Dietz lebt mit ihrer Familie in Bonn.

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues