v.l.n.r. Chv.l.n.r. Christian Bauer, Geschäftsführer Hymer GmbH, Andrea Voss, Art Director Designstudio SYN, Tom Klüber-Voss, Inhaber Designstudio SYN, Frank Venter, Leiter Design & Designmanagement bei Hymer, Sebastian Beller, Produktmanager Hymer & Hymercar) nehmen den Design-Award entgegen. (Foto: Hymer)ristian Bauer, Geschäftsführer Hymer GmbH, Andrea Voss, Art Director Designstudio SYN, Tom Klüber-Voss, Inhaber Designstudio SYN, Frank Venter, Leiter Design & Designmanagement bei Hymer, Sebastian Beller, Produktmanager Hymer & Hymercar) nehmen die Award entgegen. (Foto: Hymer)

v.l.n.r. Christian Bauer, Geschäftsführer Hymer GmbH, Andrea Voss, Art Director Designstudio SYN, Tom Klüber-Voss, Inhaber Designstudio SYN, Frank Venter, Leiter Design & Designmanagement bei Hymer, Sebastian Beller, Produktmanager Hymer & Hymercar) nehmen den Design-Award entgegen. (Foto: Hymer)

Hymer erhält den German Design Award für den Exsis-i

Erwin Hymer Group, Hymer, Wohnmobil

Bei einer feierlichen Verleihung auf der internationalen Konsumgütermesse in Frankfurt am Main, erhielt die Hymer GmbH den German Design Award. In der Kategorie „Excellent Product Design“ im Bereich „Transportation“ wurde der Integrierte Exsis-i des Premiumherstellers mit der Auszeichnung „Winner“ geehrt.

Das neue Modell der branchenweit bekannten Exsis-Baureihe wurde zuvor in einer mehrtägigen Jurysitzung von fachkundigen Juroren bewertet. Jährlich verleiht der Rat für Formgebung im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse „ambiente“ den German Design Award für einzigartige Gestaltungstrends und außergewöhnliche Designlösungen. Der Premiumpreis, den bereits Marken wie Bentley oder Nike erhielten, geht nun auch an die Hymer GmbH. Der neue Exsis-i, das vollintegrierte Reisemobil aus der beliebten Exsis-Baureihe, konnte die fachkundige Jury überzeugen und wurde mit dem Siegel „Winner“ prämiert.

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Designstudio SYN erhielt der neue Exsis-i äußerlich eine markantere Linienführung mit deutlichen Kanten in denen sich das Licht bricht und so dem Fahrzeug Tiefe, Präsenz und Dynamik verleiht. Nebelscheinwerfer im Bugspoiler, die Hymer Performance-Light LED Scheinwerfer und Hybrid Rückleuchten in der Optik des Firmenlogos komplettieren den neuen Look. Der niedrige Schwerpunkt und eine aerodynamische Formgebung sorgen zusätzlich für Agilität. Im Innenraum legten die Designer der Hymer GmbH viel Wert auf eine moderne und fließende Formsprache. Ein helles Nußbaumdekor und Oberflächen in Anthrazit lassen das Innendesign harmonisch wirken.

Christian Bauer, Geschäftsführer der Hymer GmbH, zu dem Awardgewinn: „Wir freuen uns sehr über die positive Bewertung des fachkundigen Gremiums und dem damit verbundenen Erhalt des Winner-Siegels beim German Design Award 2018. In der Zusammenarbeit mit Studio SYN konnten wir ein Fahrzeug mit besonderen Designelementen kreieren. Wir sind glücklich über die gute Zusammenarbeit und natürlich das großartige Ergebnis.“

Infos: Zur Webseite von Hymer

INFO Rat für Formgebung
Über den Rat für Formgebung
Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenwerte durch Design zu erzielen. Der Rat für Formgebung ist als eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.
Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues