Hymer hat zwei E-Fahrzeuge für Mitarbeiter angeshafft und eine E-Ladestation auf dem Werksgelände installiert. (Foto: Hymer(

Hymer hat zwei E-Fahrzeuge für Mitarbeiter angeshafft und eine E-Ladestation auf dem Werksgelände installiert. (Foto: Hymer(

Hymer installiert erste E-Ladestation auf seinem Werksgelände

E-Mobilität, Hymer

Das Thema Elektromobilität gewinnt zunehmend an Relevanz. Jetzt platziert Branchenpionier Hymer die erste E-Ladestation auf ihrem Unternehmensgelände in Bad Waldsee. Besucher, Geschäftspartner und Mitarbeiter können nun ihre Elektrofahrzeuge dort laden.

Zudem investierte Hymer  jüngst in zwei Elektroautos, die den Mitarbeitern für Fahrten zwischen den Werken zur Verfügung stehen. Wer von der Fortbewegung der Zukunft spricht, kommt am Thema Elektromobilität nicht vorbei. Auch wenn das Thema in der Reisemobilbranche derzeit noch in der Entwicklung steckt, ist man sich bei Hymer der Notwendigkeit bewusst. So geht der Hersteller aus Bad Waldsee einen Schritt in Richtung Zukunft und eröffnet die erste E-Tankstelle auf dem Betriebsgelände.

Zu den Öffnungszeiten des Werks haben Besucher, Geschäftspartner und Mitarbeiter die Möglichkeit ihre Elektrofahrzeuge dort zu laden. Die Ladesäule verfügt über zwei Anschlüsse, was ein parallele Betankung von Fahrzeugen ermöglicht.

„Elektromobilität ist eine ökologische und zukunftsfähige Antriebsmöglichkeit, bei der es lange noch nicht reicht sie zu konstruieren. Man muss sie erleben. Wir als Unternehmen haben nun die Möglichkeit durch unsere E-Tankstelle diese aktiv anzubieten und zu fördern“, erklärt Jochen Hein, Geschäftsführer der Hymer GmbH.

Erlebbar wird das Thema Elektromobilität für die Mitarbeiter von Hymer aber nicht nur durch die neue E-Ladestation, auch zwei neue Elektroautos stehen dort für Fahrten zwischen den Werken bald zur Verfügung.

Infos:  Zur Webseite von Hymer

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues