Zum 34. Mal treffen sich die Selbstbauer auf dem SAT-Treffen im Südsee-Camp in Wietzendorf. (Foto: det)

Zum 34. Mal treffen sich die Selbstbauer auf dem SAT-Treffen im Südsee-Camp in Wietzendorf. (Foto: det)

Jetzt geht´s looos…Das Selbstbauer-Treffen SAT in Wietzendorf startet

Oldtimer, Selbstbau, Veranstaltungen

Wietzendorf, Lüneburger Heide, Campingplatz Südsee-Camp: Dieser “Dreisatz” ist zum jährlichen Pflichttermin für alle Schrauber und Bastler unter den Reisemobilisten geworden, das SAT (Selbstausbauer-Treffen). Jedes Jahr im Oktober, heuer vom 20. bis 22. Oktober, treffen sich dort Hunderte von Campern, die einen Selbstausbau der Serienware vorziehen.

Das SAT gilt als eines der größten Reisemobil-Treffen in Deutschland mit einer – leider immer kleiner werdenden – Zahl an selbst gebauten und selbst ausgebauten Mobilen. Dabei reicht die Palette vom ausgebauten Kastenwagen über ehemalige Paketdienstfahrzeuge bis zu umgebauten Omnibussen und Allrad-Lkw mit Wohnkabinen, selbst komplette Sattelschlepper konnten dort schon bewundert werden. Doch auch für 2017 heißt es: Komplett ausgebucht – Nichts geht mehr!

Rund 1.500 Fahrzeuge aller Art werden auf dem Südsee-Camp und den angrenzenden Wiesen Platz finden, viele weitere Mobile werden die Lüneburger Heide und die Umgebung von Wietzendorf wieder in ein gigantisches Womo-Camp verwandeln. Veranstalter des SAT-Treffens sind die Redaktionen der Fachzeitschriften Reisemobil International und Camping, Cars & Caravans aus dem Stuttgarter Dolde Medien Verlag. Als Gastgeber richtet das Südsee-Camp das wohl größte Treffen dieser Art gewohnt gelassen und professionell auf seinem Gelände aus.

Selbstausbauer des Jahres 2017 gesucht

Die bekannte Fachzeitschrift hat alle Selbstbauer in diesem Jahr wieder zu einem Wettbewerb “Selbstbauer des Jahres” aufgerufen. Auf den Verlauf des ersten Wettbewerbs im vergangenen Jahr ist Reisemobil International besonders stolz: „Wir wollen mit dem Wettbewerb die Selbstausbauer wieder stärker in den Fokus rücken, ohne den Charakter des friedlichen Saisonabschlusstreffens mit seinem großen Flohmarkt zu verändern“, erklärt Claus-Georg Petri, stellvertretender Chefredakteur und Ansprechpartner für das SAT bei Reisemobil International.

Dieser Ansatz dürfte auch in diesem Jahr dem SAT gut tun, schließlich ist es das wohl größte Treffen seiner Art in Deutschland, wenn nicht sogar in Europa. Neuerung für 2017: Mehr als bisher sollen technisch interessierte Besucher des SAT auf ihre Kosten kommen. Dazu ist geplant, dass die Technik-Aussteller auf dem Platz Vorträge zu Themen rund um den Selbstausbau halten.

Propevolles Rahmenprogramm

Reiselustige SAT-Teilnehmer erleben am Samstag, 21. Oktober 2017 wieder Multimedia-Vorträge in der Arena. Dabei geht es wie immer um Reisen zu sehnsuchtsvollen Orten in der weiten Welt. Mit dabei ist auf jeden Fall Heinz Bück, der schon in den Jahren zuvor viele tolle Reise- Ziele in seinen Multimediashows vorgestellt hat.

Zusätzlich stellt das Organisationsteam des gastgebenden Südsee-Camps in altbewährter Manier ein umfassendes Rahmenprogramm auf die Beine. Dazu gehören Live-Musik am Freitagabend, Disko am Samstag, ein Kinderprogramm und vieles mehr. Wie immer ist für das leibliche Wohl der Gäste mit mehreren Imbissbuden und den platzeigenen Restaurants gesorgt.

D.C.I. ist vor Ort und wird aktuell vom Treffen berichten. Seien Sie gespannt!

Infos:  Zur Webseite des SAT-Treffens

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues