Kenwood präsentiert mit dem digitalen Moniceiver DMX8019DAB erstmals ein Gerät zur drahtlosen Kommunikation zwischen Receiver und Smartphone. (Foto: Kenwood)

Kenwood präsentiert mit dem digitalen Moniceiver DMX8019DAB erstmals ein Gerät zur drahtlosen Kommunikation zwischen Receiver und Smartphone. (Foto: Kenwood)

Kenwood stellt Moniceiver mit wireless CarPlay vor

Multimedia, Technik, Wohnmobil, Zubehör, Zubehörhersteller

Smartphones spielen eine immer zentralere Rolle in der Kommunikation, der Nutzung von Medien und als Fernbedienung elektrischer Geräte und Systeme. Autofahrer schätzen seit einigen Jahren insbesondere die Schnittstellen Apple CarPlay und Android Auto, mit denen sich wichtige Smartphone-Apps direkt über das Autoradio nutzen und bedienen lassen.

War hierfür bislang stets eine Kabelverbindung zum USB-Port im Auto erforderlich, ermöglicht der neue digitale Kenwood-Moniceiver DMX8019DABS nun erstmals die drahtlose Kommunikation zwischen Telefon und Autoradio. „Wireless CarPlay“ und „Android Wireless Mirroring“, so die Bezeichnungen der neuen Technologien, nutzen das im Kenwood-Radio integrierte WLAN-Modul, damit sich die Smartphones per Sprachsteuerung oder direkt über den 17,7 cm großen berührungsempfindlichen Monitor bedienen lassen.

Dieser zeigt auch, wie vom Smartphone-Display gewohnt, alle hierfür verfügbaren Apps und deren Inhalte an. So erscheinen zum Beispiel die Straßenkarten und Navigationsdienste von Google Maps oder Waze, WhatsApp-Nachrichten, die Streaming Apps Spotify, Amazon Music und Google Play Music oder die Bedienelemente des Smartphone-Musikplayers und Telefons direkt im Radiodisplay. Dessen Oberfläche besteht übrigens aus einer glasklaren und entspiegelten Front mit einem darunter liegenden kapazitivem Sensor, der schon auf leichteste Berührungen zuverlässig reagiert.

Das Bluetooth-Modul des DMX8019DABS erlaubt ein sicheres und komfortables Telefonieren mit sehr guter Sprachqualität während der Fahrt. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, zwei Telefone gleichzeitig zu koppeln und parallel zu betreiben. Radioprogramme empfängt der Receiver wahlweise analog oder digital per DAB+. Im seltenen Fall einer DAB-Empfangslücke sichert die „Seamless Blending“ Funktion eine unterbrechungsfreie Wiedergabe, indem das Radio automatisch vorübergehend auf den UKW-Empfang des eingestellten Senders umschaltet.

Und mit der Wiedergabe von Hi-Res-Audio-Dateien bis 192 kHz / 24 Bit über die beiden USB-Eingänge und der direkten Steuermöglichkeit von Spotify über das Radiodisplay bietet der Kenwood noch weitere Möglichkeiten für die musikalische Unterhaltung unterwegs. Ein Soundprozessor mit digitaler Laufzeitkorrektur, 24 Bit-D/A-Wandler und 13-bandigem Equalizer sichert dabei stets eine optimale Klangqualität.

Technisches Details Kenwood-Moniceiver DMX8019DABS

  • Digitaler A/V-Receiver im Doppel-DIN-Format mit
  • integriertem WLAN-Modul für Wireless CarPlay und Android Wireless Mirroring
  • kapazitives, entspiegeltes 17,7 cm LC-Display mit Touch Panel-Steuerung
  • Digitalradio-Empfänger mit „Seamless Blending“ für unterbrechungsfreies Umschalten zwischen DAB+ und UKW
  • Bluetooth-Modul zur Kopplung von zwei Telefonen für Freisprechen (externes Kabelmikrofon im Lieferumfang)
  • Audiostreaming für bis zu fünf gekoppelte Telefone inklusive Steuerung des Smartphone-Mediaplayers übers Autoradio (AVRCP 1.5)
  • Spotify Control zur Steuerung aller wesentlichen Spotify-Funktionen über den Touch Screen
  • 2 USB-Ports für Speichermedien mit Audio- und Videodaten einschließlich HiRes Audio-Wiedergabe bis 192 kHz/24 Bit
  • • Anschlüsse für drei Kameras (wie Rückfahr- und zwei Außenspiegelkameras)
  • Preis 649,- Euro

Infos:  Zur Webseite von Kenwood

Quelle: Presseitteilung Kenwood


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues