Der knapp neun Meter lange und zwei Tonnen schwere Adora 673 PK erfordert einen leistungsstarken Zugwagen. (Foto: sis / D.C.I.)

Der knapp neun Meter lange und zwei Tonnen schwere Adora 673 PK erfordert einen leistungsstarken Zugwagen. (Foto: sis / D.C.I.)

Kurz vorgestellt – Caravan Adria Adora 673 PK – Zweitüriges Familien-Appartement

Adria, Caravan, Fahrzeugvorstellung, Saison 2020

Mit dem neuen Modell 673 PK erweitert Adria seine gehobene  Adora-Baureihe um einen weiteren und sehr interessanten Familiengrundriss. Dieser verfügt im Heck über ein geräumiges Jugendzimmer mit separatem Eingang. D.C.I. Caravan Experte Siegfried Semper klärt was die nicht alltägliche Einteilung sonst noch zu bieten hat.   

Mit dem Adora zielt der slowenische Hersteller auf die anspruchsvollere Klientel in der oberen Mittelklasse. Aus den insgesamt 14 Modellen dieser Baureihe haben wir uns den brandneuen 673 PK herausgepickt, der auf einer Innenlänge von gut knapp sieben Meter mit einer besonders geräumigen Einteilung sowie getrennten Eingangstüren für Eltern und Kids aufwartet.

Innen glänzt der Adora mit seiner modernen Einrichtung im warm wirkenden Malaga-Dekor mit starker Maserung in Kombination mit den teilweise hell abgesetzten Elementen. Zahlreiche Decken- und Lesespots sowie die indirekte Beleuchtung oberhalb der Dachschränke unterstützen das ohnehin gefällige Wohnambiente. Hinzu kommt der lichtdurchflutete Bugbereich mit dem bis ins Dach reichenden Skyroof-Panoramafenster.

Der Clou im Adria Adora 673 PK ist aber der eigenständige Heckbereich für die Kids, der gerne als Jugendzimmer oder Teenager-Lounge tituliert wird. Dieser besondere Wohn- und Schlafbereich bietet dank der zweiten Eingangstür und der Innentür jede Menge Privatsphäre zum Abhängen, Chillen oder Spielen. Außerdem kann der Nachwuchs kommen und gehen, ohne die anderen Mitbewohner zu stören.
Viel Platz und Bewegungsfreiheit offeriert die innovative Einteilung mit einer L-Sitzbank und dem verstecktem Klappbett hinter dem linken Rückenpolster. Der schmale und der deckenhohe Kleiderschrank sind rechts und links neben der Eingangstür ebenso funktional positioniert, wie die Schubladen im Hecksitzkasten und unter der Tischfläche.

Zum Schlafen lässt sich die Hecksitzbank mittels Holzlattenauszug und Rückenpolster sehr einfach verbreitern, so dass eine Liegefläche von 200 x 140 Zentimeter entsteht. Wird ein zusätzliches Bett benötigt kann man das Klappbett leicht hochklappen und die beiden Lehnenpolster einlegen. So entsteht eine 200 x 75 Zentimeter große Liegefläche mit ausklappbaren Fallschutz und stabiler Aufstiegsleiter, die bei Nichtgebrauch im Kleiderschrank geparkt wird. Hierin befindet sich übrigens auch die optionale Alde-Warmwasserheizung. TV-Halterung, Bluetooth-Verstärker, USB-Ladedose, 230 Volt Steckdose, Leselampen, indirekte Beleuchtung sowie Heckfenster und Dachluke komplettieren das Jugendzimmer, so dass kaum Wünsche offen bleiben.

Auch der wagenbreite Sanitärbereich mit Wasch- und Toilettenraum und gegenüber eingebauter Dusche kann gefallen. Zum Raumbad umfunktioniert wird der Jugendbereich mit der Badtür geschlossen der Wohnbereich mit der Holz-Schiebetür. Damit sind die Abtrennung und der Zugang von beiden Seiten optimal gelöst. Der schmale aber durchaus geräumige Sanitärraum ist mit einem Klapp-Waschbecken bestückt, das platzsparend über dem Schwenk-WC ausklappt. Zudem vergrößern die verspiegelten Fronten am Utensilienschrank und Klappwaschbecken auch optisch den Raum. Die sauber ausgekleidete Duschkabine mit gängiger Brausearmatur wird mit zwei Kunststoff-Klapptüren sicher gegen Spritzwasser geschützt.

Den Mittelpunkt im Adora 673 PK bildet die seitliche Sitzgruppe, die auf Grund der Fahrzeugbreite sogar in U-Form ausgeführt ist. Auf der 217 Zentimeter langen Längsbank und den 110 Zentimeter langen Schenkeln haben tatsächlich fünf Reisende ausreichend Platz.

Familienfreundlich präsentiert sich der gut 1,40 Meter breite Küchenblock, denn Arbeitsfläche und Staumöglichkeiten sind gut bemessen. Im Unterschrank sorgen zwei breite Schubladen mit Selbsteinzugsfunktion, ein Klappenfach darunter sowie ein schmaler Drahtkorbauszug für eine übersichtliche Unterbringung von Ausrüstung und Vorräten. Als praktisch erweist sich ebenso der L-förmige Edelstahleinsatz, in dem Herd und Spüle enthalten sind. Zusammen mit dem LED-Band unterhalb des Oberschranks ergibt sich eine optimale Ausleuchtung. Gefallen kann ebenso die erhöhte Position des schmalen 140-l-Thetford-Kühlschranks, der rechts im Hochschrank eingebaut ist.

Den Bugbereich füllt das Elternschlafzimmer aus, dessen Faltjalousie die Abtrennung zum Wohnbereich übernimmt. Das quer gestellte Doppelbett verfügt über komfortable Kaltschaummatratzen auf Holzlattenrosten, die mit verstellbaren Kopfteilen ausgestattet sind. Nichts zu mäkeln gibt’s am Bettenmaß von 200 mal 140 Zentimeter.

Fazit
Alles in allem überzeugt der familienfreundliche Adora 673 PK auf Anhieb. Klar auf der Habenseite steht neben der interessanten Kinderzimmerlösung auch die insgesamt funktionale Einteilung, die einer Familie mit größerem Nachwuchs beste Voraussetzungen für einen stressfreien Urlaub garantiert. Dazu gefällt das moderne Wohnambiente im trendigen Bicolor-Design, das durch die vielfältige Beleuchtung bestens in Szene gesetzt wird. Zu erwähnen ist aber auch das sicher nachlaufende Al-Ko-Chassis sowie der mit robusten GfK beplankte Aufbau und die umfangreiche Serienausstattung.

TECHNIK KOMPASSAdria Adora 673 PK
MASSE UND GEWICHTE
Techn zul. Gesamtmasse2.000 kg
Eigenmasse 1.780 kg
Zuladung220 kg
Abmessungen L x B x H
Gesamt- / Aufbaulänge
8.820 x 2.460 x 2.600 mm
8.820 / 7.350 mm
Schlafplätze7
Innenhöhe1.950 mm
Garantie24 Monate
Gasvorrat2 x 11 kg Flaschen
Dichtigkeitsgarantie7 Jahre
PREISE
Grundpreisab 29.799,- Euro
HERSTELLER / VERTRIEBAdria Deutschland
Reimo Reisemobilcenter GmbH, Egelsbach
Boschring 10
D-63329 Egelsbach
Tel. +49 6150/8662-285
Zur Webseite von Adria
eigenes Händlernetz
GRUNDRISS
Grundriss Adria Adora 673 PK. (Grafik: Adria)
Grundriss Adria Adora 673 PK. (Grafik: Adria)


Den Bericht mit anderen teilen:

Siegfried Semper

Siegfried Semper ist freier Motorjournalist und arbeitet seit über drei Jahrzehnten für nationale und internationale Fachzeitschriften im Caravaningbereich. Neben Reise- und Servicethemen liegt der Kompetenz-Schwerpunkt auf jeglicher Art von Tests mit Wohnmobilen, Caravans und Zugfahrzeugen, die ihn kreuz und quer durch Europa führen. Wohl kein anderer kann die Vor- und Nachteile der Spezies Wohnmobil und Caravan besser gewichten.
Siegfried Semper