Mit der Studie DuoCar stellt Hymer ein kompaktes, hochwertiges Reisemobil in Kastenwagenformat mit einem besonderen Grundriss für zwei Personen vor. (Foto: Hymer)

Mit der Studie DuoCar stellt Hymer ein kompaktes, hochwertiges Reisemobil in Kastenwagenformat mit einem besonderen Grundriss für zwei Personen vor. (Foto: Hymer)

Kurz vorgestellt – Hymer DuoCar – Campingbus-Studie mit neuem Wohnraumkonzept

Fahrzeuge, Hymer, Wohnmobil

Vom Marktführer kann man Visionen verlangen. Der Marktführer sollte nicht nur den Markt anführen, sondern in der Branche mit sogenannten “Leuchtturmprojekten” eindeutig Positionen besetzen. Deshalb steht Hymer in vorderster Front, wenn es um die Zukunft des Wohnmobils geht, wenn es Zeit wird, Trends zu markieren und Bedürfnisse zu erkennen.

Mit der Campingbus-Studie DuoCar hat Hymer geliefert – erstmal wurde ein klassisches Zweipersonenmobil im Kompaktmodus vorgestellt.  Anforderung war, ein kompaktes Wohnmobil auf Campingbus-Basis zu konzipieren, das speziell auf die Ansprüche und Bedürfnisse von zwei Personen zugeschnitten ist. Der Name kommt bekannt vor, gab es doch 2014 schon mal das DuoMobil, ein Konzeptmobil für Reisenden, die nur zu zweit unterwegs sind. Aus dem Konzept wurde eine Serie und aktuell hat Hymer nachgelegt: Um jetzt noch einen Schritt weiterzugehen, hat man sich in Bad Waldsee Gedanken über diejenigen gemacht, die zwar das Konzept des Wohnmobils für Paare befürworten – allerdings selbst gerne noch kompakter unterwegs sind – und zwar im Campingbus.

Zusammen mit den Unternehmen Venture Idea und Tecnoform entstand dabei die Studie vom Hymer DuoCar – einem Campingbus auf Basis des Mercedes-Benz-Sprinters mit Vollverglasung und mit völlig neuem Grundrisskonzept. Die Projektbeteiligten führten während der Konzeptions- und Entwicklungsphase zahlreiche Gespräche mit Konsumenten und sammelten Ideen und Inspirationen in diversen Medien und in den verschiedensten Bereichen fernab der Campingbranche. Sie ermittelten und identifizierten die Themen, die den Kunden an einem Campingfahrzeug auf engstem Raum am wichtigsten sind und vereinten diese Vorschläge im Hymer DuoCar.

Großzügiges Doppelbett mit Beinfreiheit

Das Bett muss auf alle Fälle groß und komfortabel sein, ohne Kompromisse in Länge und Breite – darf dabei aber nicht zu viel Platz beanspruchen! Konventionelle Querbetten im Campingbus beispielsweise sind oft zu kurz. Außerdem stört das ständige Bettenbauen sowie das Beziehen der Matratzen im üblichen Campingbus. Es musste also eine Lösung her, bei der der Bettenumbau mit überschaubarem Aufwand und innerhalb kürzester Zeit vollzogen werden kann. Die Idee im DuoCar:

  • Ein großzügiges Längsdoppelbett mit komfortabler Kaltschaummatratze bei echten zwei Metern Länge
  • Genügend Beinfreiheit, ohne dass man am Bettende mit den Füßen an Möbel oder die Fahrzeugwand anstößt
  • Bequem und kinderleicht aufzubauendes Klappbett, das tagsüber als großzügige Couch Verwendung findet
  • Die Schlafseite der Bett-Couch ist mit einem atmungsaktiven Drellbezug ausgestattet, der zum Waschen per Reißverschluss abgenommen werden kann, was das Beziehen mit einem Spannbettlaken erübrigt
  • Integrierter Stauraum für Kissen und Decke

Raumbad mit separater Dusche

Das Raumgefühl in den Bädern von Wohnmobilen – ganz speziell von Campingbussen – lässt oft zu wünschen übrig. Oft ist die Toilette im Duschraum integriert und wird beim Duschen komplett nass! Was sich die Kunden wünschen: Das Bad soll groß sein und bestenfalls eine gleichzeitige Nutzung von Toilette und Dusche ermöglichen. So sieht die Lösung beim DuoCar aus:

  • Ein geräumiges Bad ist quer im Heck des Mercedes-Sprinters untergebracht
  • Toilette und Dusche können gleichzeitig genutzt werden
  • Ein großer Kleiderschrank ist direkt im Bad integriert und von dort bequem zugänglich
  • Die Toilette lässt sich komplett verstauen und ermöglicht so ein geräumiges Umkleidezimmer
  • Durchlademöglichkeit vom Heck bis vor ins Fahrerhaus

Küche intelligent genutzt und ansprechend gestaltet

Die Küche im Campingbus soll genügend Arbeitsfläche und Stauraum bieten und ohne klobigen Kühlschrankkorpus auskommen. Stattdessen soll er platzsparend und dezent im Küchenblock integriert sein. Das bietet die Küche im DuoCar:

  • Die Küchenzeile weist eine Arbeitsfläche von fast zwei Metern Länge auf
  • Gekocht wird auf einem Zwei-Flammen-Herd, der mit einer großzügigen Spüle kombiniert ist
  • Eine platzsparende Kühlbox ist unauffällig unter der Küchenzeile integriert
  • Herausnehmbarer Esstisch zum komfortablen Speisen – sowohl innen als auch außen
  • Zusätzlicher Klapptisch zur Erweiterung der Arbeitsfläche
  • Zwei Postionen für die Kaffeemaschine
  • Kein versperrter Ausblick beim Kochen

Beste Sicht bei größtem Raum und höchster Gemütlichkeit

Ob gemeinsames Miteinander beim Essen oder einfach nur gemütliches Lümmeln und Entspannen – es muss jederzeit genügend Platz und Freiraum vorhanden sein um es sich bequem zu machen. Und das mit offener Sichtachse und freiem Blick nach außen. So könnte das beim DuoCar aussehen:

  • Im Wohnraum ist eine extra große, zwei Meter lange Couch integriert, die aus hochwertigem Polsterkomfortschaum gefertigt ist
  • Der komplett verglaste Campingbus bietet zu allen Seiten freie Sicht nach außen
  • Sitzgruppe mit großzügigem Tisch und drei bequemen, optimalen Sitzmöglichkeiten
  • Die Fahrersitze sind in die Sitzgruppe und damit in den Wohnraum integriert
  • Komfortabler Durchgang trotzt aufgebautem Tisch
  • Der stattliche, an der Duschwand angebrachte Flachbildschirm befindet sich in optimaler Distanz zu den gedrehten Fahrerhaussitzen

Die Partner

Hymer-Kunden sind höchste Qualität gewohnt. Bei der DuoCar-Studie hat Hymer daher auf zuverlässige Partner gesetzt, die ihr Handwerk genauso lieben und so gut verstehen wie wir – um von der kreativen Idee bis hin zur kompetenten Umsetzung keine Kompromisse eingehen zu müssen.

Mercedes-Benz

Basis für die inzwischen jahrzehntelange gute Zusammenarbeit zwischen Hymer und Mercedes-Benz ist ein Höchstmaß an gegenseitigem Vertrauen. Was beide Partner vor allem auszeichnet, ist die Innovationskraft und der hohe Qualitätsanspruch aller Beteiligten.

Venture Idea

Venture Idea ist spezialisiert auf die systematische Entwicklung effizienter Innovationen, die innerhalb der komplexen Restriktionen von Großunternehmen umgesetzt werden können. Alexander Kornelsen hat das DuoCar sowohl konzipiert, als auch die Studie federführend von der Entstehung des Konzeptes bis hin zur Veröffentlichung des Fahrzeuges geleitet.

Tecnoform

Tecnoform ist der führende Anbieter für Innenausstattung von Freizeitfahrzeugen. In dem italienischen Unternehmen hat Hymer einen starken Partner gefunden. Dank jahrelanger Erfahrung im Bereich Caravan- und Yachteinrichtung bietet Tecnoform genau die Qualität, die zur Hymer Designstudie passt.

Infos:  Zur Webseite von Hymer



Bitte beachten: Mit dem Start des Videos stimmen Sie der Weiterleitung und der Übermittlung von Daten an YouTube zu.

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues