Pünktlich zu den Frühjahrsmessen präsentiert Bürstner mit dem Campeo eine komplett neuentwickelte Van-Baureihe. (Foto: det / D.C.I.)

Pünktlich zu den Frühjahrsmessen präsentiert Bürstner mit dem Campeo eine komplett neuentwickelte Van-Baureihe. (Foto: det / D.C.I.)

Kurz vorgestellt – Neue Bürstner Van-Baureihe Campeo

Bürstner, Campingbusse, Fahrzeugvorstellung, Saison 2020

Pünktlich zum Jahresbeginn hat Bürstner die Besucher der CMT mit einer komplett neuentwickelten Van-Baureihe überrascht. Der Campeo verbindet alle Vorteile eines Camper Van mit dem Design von Bürstner-Reisemobilen.

Die Besucher der CMT, der zweitgrößten Caravaning-Messe Deutschlands, werden es als erstes erfahren: Bürstner bringt frischen Wind in den Kastenwagenbereich mit seinem komplett neuentwickelten Wohn-Van: Dem Campeo. Der Campeo wird in Kehl, dem traditionell bekannten Produktionsstandort der Marke, ausgebaut und zieht seinen Vorteil aus dieser langen Erfahrung in der Wohnmobilproduktion.

Schon von Außen setzt sich der Campeo mit seiner dynamischen Produktgrafik vom Wettbewerb ab, die in jeder der elf möglichen Außenlackierungen sehr harmonisch zusammenpasst. Das Campeo-Logo steht oben links an der Fahrerseite und bekommt durch seinen Chromakzent eine edle Note.

Optional kann der Kunde das Active-Paket auswählen: Die Alufelgen und die Alu-Rahmenfenster betonen den automotiven Charakter des Fahrzeuges, während die Produktgrafik und das Active-Logo auf der Motorhaube dem Fahrzeug einen sportlichen Look verpassen.

Der Bürstner Campeo basiert auf dem Fiat Ducato mit serienmäßig 120 PS und kommt mit drei Grundrissvarianten (C 540 – ab 38.590,- Euro / C 600 – ab 39.900,- Euro / C 640 – ab 42.500,- Euro) auf den Markt. Campeo C 540 und C 600 rangieren in der 3,3 Tonnenklasse, der C 640 hat eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen.

Pluspunkt Innenraum

Bürstner möchte besonders beim Interieur punkten. So verwundert es nicht, dass sich beim Einsteigen sofort ein großzügiges Raumgefühl entwickelt: Der Dachausschnitt über dem Fahrerhaus bietet mehr Kopffreiheit und einen ergonomischen Übergang zum Wohnraum. Die hochwertige Seitenwandverkleidung unterstreicht die Innenraumkompetenz von Bürstner, ebenso wie die verschiedenen Polstervarianten Kaluna, Pacific und Amaro. Im Active-Paket bekommt das Polster eine noch modernere Stickung und rautenförmige Steppung. Gegen Aufpreis kann sich der Kunde auch für das braune Echtleder Tundra Reef entscheiden.

In der Sitzgruppe ermöglicht der Tisch mit seiner ausdrehbaren Verlängerung ein gemütliches Essen zu viert. Serienmäßig befindet sich unter dem Dachschrank eine Lichtleiste mit verschiebbaren Spots, die optional mit einer indirekten LED-Beleuchtung unterstützt werden kann (Teil des Licht-Paketes). Das serienmäßige Isofix-System sorgt für mehr Sicherheit im Alltag wie auf Reise, da Kindersitze mit einem Handgriff schnell und sicher eingebaut werden können.

Zusätzlich zu dem, je nach Grundriss Quer- oder Längsheckbett, kommt optional ein bequemes Schlafdach mit komfortablen Liegemaßen (200 x 135 Zentimeter) dazu. Zur Steigerung des optischen Eindrucks und der Anmutung wird der Rahmen des Schlafdaches in Wagenfarbe lackiert. Abends steigt man sorglos ins Bett mit der clever positionierten Leiter. Hier stehen erneut die Werte von Bürstner im Vordergrund: Harmonie, Ergonomie und Komfort.

Klein, aber fein – Küche und Bad

Die Küche des Campeo entspricht den Wünschen aller Gourmets. Der Kompressor-Kühlschrank – ergonomisch im Eingangsbereich positioniert – bietet durch seine starke Kühlleistung ein Gefühl wie Zuhause. In allen drei Grundrissen ist er von Innen und Außen zugänglich: im C 600 und C 640 hat die Tür einen großen Öffnungswinkel, während sie im C 540 sogar zwei Scharniere hat und somit nach links und rechts geöffnet werden kann. Dazu bietet die Küche einen 2-Flammen-Kocher, Soft-Close-Schubladen und –Dachschränke sowie eine Haken-Schiene für Kochutensilien.

Seit über 60 Jahren entwickelt Bürstner clevere Badlösungen für seine Wohnmobile und Wohnwagen; logischerweise profitiert der Campeo auch von dieser jahrzehntelangen Expertise. Der durchdachte Toilettenraum bietet ein Festwaschbecken mit Wasserhahn und ausziehbarem Duschschlauch, der auch von außen nutzbar ist. Im C 600 und C 640 verschafft eine Verbreiterung im oberen Bereich ab Höhe des Waschbeckens größere Bewegungsfreiheit.

Drei Grundrisse umfassen das Angebot, die mit zahlreichen Paketen und Zubehör ergänzt werden können. Der C 540 ist mit einer Außenlänge von 5,41 Meter der Kompakteste von den drei. Der traditionelle C 600 (5,99 Meter), der für Bürstner immer sehr erfolgreich war, überzeugt mit seinem Querbett, guten Liegemaßen und vielen Stauraummöglichkeiten. Sein großer Bruder, der C 640, hat eine Außenlänge von 6,36 Meter und bietet ein längspositioniertes Heckbett. Die Baureihe wird für das kommende Modelljahr durch weitere Grundrisse ergänzt.

Infos:  Zur Webseite von Bürstner

Quelle: Pressemitteilung Bürstner

Technik-Info Bürstner Campeo
BasisFiat Ducato 33 / 35
Motor / AntriebSerie 2,3 l-Multijet, 2.287 ccm, 88 kW / 120 PS, Euro 6d Temp
6-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb
Sitz/ Schlafplätze4/2 (Option 4 mit Aufstelldach + Dachbett)
Maße
L x B x H
5.410/5.990/6.360 x 2.050 x 2.650 mm
Zul. Gesamtmasse3.300 / 3.500 kg
Leermassek. A.
Bettenmaße L x B
Doppelbett Sitzbank
C 540 1.950 x 1.330 mm / C 600 1.950 x 1.530 / C 640 1.950 x 1.940 mm
Ausstattung2 x Airbags, ESP, ABS, ASR
GrundpreisC 540 38.590,- Euro / C 600 39.900,- Euro / C 640 42.500,- Euro
Grundriss
Grundrisse Baureihe Bürstner Campeo. (Grafik: Bürstner)
Grundrisse Baureihe Bürstner Campeo. (Grafik: Bürstner)

Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues