Crosscamp stellt mit der Version Life auf Basis des Opel Zafira einen weiteren Camper-Van als kompakten, alltagstauglichen Freizeit-Van vor. (Foto: Crosscamp)

Crosscamp stellt mit der Version Life auf Basis des Opel Zafira einen weiteren Camper-Van als kompakten, alltagstauglichen Freizeit-Van vor. (Foto: Crosscamp)

Crosscamp – Camper Vans kommen auch als Opel-Version

Campingbusse, Crosscamp, Erwin Hymer Group, Saison 2020

Crosscamp, die neue Marke für kompakte Camper Vans, wird künftig auch beim Opel-Händler zu haben sein. Die jüngste Marke der Erwin Hymer Group stärkt ihre Vertriebspräsenz und rückt damit noch näher an ihre zahlreichen Fans. So gibt es den 4,95 Meter langen Van in Kürze auch als Crosscamp Life – auf Basis des Opel Zafira Life bei zahlreichen Opel-Händlern.

Zusammen mit dem bekannten Crosscamp, der auf dem Toyota Proace Verso basiert und weiterhin über das Toyota-Händlernetz bestellbar ist, haben die Van-Spezialisten aus Isny ihre Vertriebs-Präsenz damit nahezu verdoppelt. Dabei soll die neue Variante als idealer Partner für sportliche Outdoor-Aktivitäten positioniert werden. Ebenso wie das Schwestermodell ist der Crosscamp Life gleichzeitig ein vollwertig eingerichteter Camper und auch Basisstation für Outdoor-Abenteuer mit vier Schlafplätzen sowie verlässlicher Begleiter im urbanen Mobilitäts-Alltag.

Sein flexibles Konzept erlaubt unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten als Pkw – dank einer Höhe von 1,99 Metern stehen auch Parkhäuser oder Tiefgaragen offen. Heimat von Crosscamp ist das Kompetenzzentrum für Camper Vans der Erwin Hymer Group in Isny im Allgäu. Der Opel-Version Life startet mit einem Listenpreis von 41.999,- Euro und ist ab Frühjahr bei den Opel-Händlern verfügbar.

Neue Basis – mehr Händler 

Der Trend zu kompakten Reisemobilen ist unverkennbar. Joachim Reich, Vertriebsleiter Crosscamp, erklärt:

„Vor allem jüngere Menschen im urbanen Umfeld haben ein Bedürfnis nach Fahrzeugen, mit denen sich alle Lebensbereiche abdecken lassen. Aus diesem Grund ist das Interesse an unserer neuen Marke sehr groß, vor allem auch die Resonanz in den sozialen Medien. Mit der Erweiterung des Konzepts auf den Opel Zafira Life und der Verdoppelung unserer Vertriebspartner haben jetzt noch mehr Interessenten die Möglichkeit, den Crosscamp in ihrer unmittelbaren Nähe zu erfahren.“

Gemeinsam mit seinem Markenbruder teilt sich der Crosscamp Life das Konzept serienmäßiger Features wie Aufstelldach, Schlafbank, Einbauschränken und Küchenzeile.

Zwei Versionen Crosscamp

So sehr sich beide Varianten konzeptionell gleichen,  so finden sich Unterschiede bei Details und Ausstattungspaketen. Im Life sind die Möbelfronten in einer stylischen, monochromen und besonders robusten Stein-Optik gehalten, während das Schwestermodell sein Bi-Color Design beibehält. Trotz seines um 1.000,- Euro niedrigeren Listenpreises bietet der Opel eine reichhaltige Serienausstattung, die unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik inklusive Frischluftanlage für die hintere Sitzreihe, sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage und Geschwindigkeitsbegrenzer umfasst.

Anders als beim Crosscamp auf Toyota-Basis sind beim Life nahezu alle Sonderausstattungen auch einzeln bestellbar. So kann sich jeder Fan sein individuelles Fahrzeug zusammenstellen. Außerdem stehen preislich attraktive Ausstattungspakete zur Verfügung. Mit optionalem Fernlichtassistent, Müdigkeitswarner, Spurassistent, Verkehrsschildassistent mit intelligentem Geschwindigkeitsregler sowie Frontkollisionswarner und Notbremsassistent bietet die Opel Zafira-Basis Life ein breites Spektrum moderner Assistenzsysteme.

Auswahl – vier Motoren – zwei Getriebe

Serienmäßig hat der Crosscamp Life den bekannten 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS) unter der Haube. Noch mehr Kraft und Komfort stellen die drei optional erhältlichen 2,0 Liter-Aggregate bereit: Mit 90 kW (122 PS) und Acht-Stufen-Wandlerautomatik, mit 110 kW (150 PS)1 und manuellem Sechsgang-Getriebe sowie mit 130 kW (177 PS) und Acht-Stufen-Wandlerautomatik. In Sachen dynamischer Reisekomfort lässt der Crosscamp Life keine Wünsche offen. Alle Motoren verfügen zur Reduzierung des Stickoxid-Ausstoßes über die Abgasreinigungstechnik SCR und erfüllen mit der Schadstoffnorm Euro 6d AM alle Anforderungen für eine uneingeschränkte Mobilität. Damit steht dem Aufbruch zu neuen Abenteuern auch künftig nichts im Wege.

Robust und belastbar

An entlegenen Hotspots jenseits großer Touristenströme sind robuste Qualitäten gefragt – für den Crosscamp Life kein Problem dank optionalem „Schlechtwege Paket“ mit um 25 Millimeter höher gelegtem Fahrwerk, einem Reserverad aus Stahl sowie einem robusten Unterfahrschutz. Wahlweise steht zudem das adaptive Traktionssystem „IntelliGrip“ mit fünf Fahrmodi und Winterreifen zur Verfügung.

Beeindruckend ist auch die Belastung, die der Crosscamp Life wegstecken kann: Je nach Motorisierung und Gewichtsvariante liegt die Zuladung bei über 700 Kilogramm. Dabei sind die Zweiliter-Versionen auf Wunsch mit einer höheren Traglast und einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.100 Kilogramm lieferbar (sonst 2.780 bis 2.810 Kilogramm), während die Variante mit Basismotor auf 2.830 Kilogramm aufgelastet werden kann (sonst 2.695 Kilogramm). Mit zusätzlicher Traglast erhöht sich auch die Anhängelast auf maximal 2.500 Kilogramm.

Infos:  Zur Webseite von Crosscamp

Quelle: Pressemitteilung Crosscamp

INFO Erwin Hymer Group (EHG)
Über die Erwin Hymer Group (EHG)
Die Erwin Hymer Group ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Thor Industries, dem weltweit führenden Hersteller von Freizeitfahrzeugen mit über 25.000 Mitarbeitern. Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Buccaneer, Bürstner, Carado, Crosscamp, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen McRent und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera, der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping sowie das Reiseportal freeontour.



Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues