Das Exterieur-Design des neuen Mercedes-Benz GLC ist durch die sportliche Optik charakterisiert. (Foto: sis / D.C.I.)

Das Exterieur-Design des neuen Mercedes-Benz GLC ist durch die sportliche Optik charakterisiert. (Foto: sis / D.C.I.)

Kurz vorgestellt – Zugfahrzeug Mercedes-Benz GLC 300 d 4Matic

4x4-Fahrzeuge, Fahrzeugvorstellung, Mercedes-Benz, Zugfahrzeug

Starker Auftritt – Seit vier Jahren ist der GLC auf dem Markt und das populärste SUV-Modell der Marke. Ab dem Sommer 2019 kommen ein geschärfter Auftritt, ein neues Bedienkonzept, innovative Fahrassistenzsysteme und eine neue Motorenpalette hinzu.

Das Exterieur-Design ist durch die sportliche Optik charakterisiert. Für eine starke Offroad-Ausprägung sorgen muskulös geformte Flächen und prägnante Details wie die Chrom-Elemente, die sich nun serienmäßig von der Front bis zum Heck durchziehen, die neu gestalteten LED-Scheinwerfer, sowie der stark konturierte Kühlergrill.

Im Innenraum verbinden sich hochwertige Verarbeitung und edle Materialien, wie offenporige Hölzer, mit benutzerfreundlicher Bedienung. So besitzt der GLC serienmäßig das moderne, lernfähige Infotainmentsystem MBUX – Mercedes-Benz User Experience. Zu dessen Stärken zählen die intuitiven und vielfältigen Bedienmöglichkeiten über Berührung, Gestensteuerung (mit Hilfe des MBUX Interieur-Assistenten) und die serienmäßige optimierte Sprachbedienung. Die Funktion MBUX Augmented Reality für Navigation ergänzt ein Videobild der Umgebung um hilfreiche Navigationsinformationen.

Fahrspaß pur garantiert der 245 PS starke Vierzylinder-Turbodiesel, dessen mächtiges Drehmoment von 500 Newtonmeter zwischen 1.600 und 2.400 U/min jederzeit für reichlich Schub sorgt. Dabei geht der Common-Rail-Diesel außerordentlich kultiviert zur Sache. Serienmäßig an Bord ist die moderne 9-Gang-Automatik, deren Schaltvorgänge kaum auszumachen sind. Dazu werden die Schaltpunkte durch das dynamische Schaltprogramm der individuellen Fahrweise angepasst. Über den permanenten 4Matic-Allradantrieb wird der Kraftfluss in Vortrieb verwandelt. Dabei ist das System ständig aktiv und benötigt keine Reaktionszeit, um einzugreifen. So sorgt es insbesondere auf schlüpfrigem Untergrund, wie etwa bei Nässe, Eis oder Schnee, für eine optimale Fahr- und Spurstabilität.

Zusammen mit allen aktuell möglichen Sicherheits- und Fahrsystemen muss man dem Mercedes-SUV exzellente Fahreigenschaften bescheinigen. Auch als Zugwagen – hier mit dem stattlichen Fendt Opal 650 SRG am Haken – zeigen sich die Vorzüge unbestreitbar, inklusive der Anhängelast von 2,5 Tonnen bei einer Steigung von 12 Prozent. Dazu bietet die Anhängevorrichtung maximalen Komfort, da der Kugelhals elektrisch per Tastendruck unter dem Fahrzeugboden ein- und ausgefahren wird und optional mit dem empfehlenswerten Anhänger-Assistenzsystem bestückt werden kann.

Fazit
Im Segment der mittelgroßen Sport Utility Vehicles (SUV) bestätigt der GLC 300 d die Eigenschaften eines hochwertigen Allrounders. Auch mit seiner Inneneinrichtung setzt der aktuelle GLC immer noch Maßstäbe in dieser Klasse, durch hochwertige Materialien und eine blitzsaubere Verarbeitung. Summa Summarum ein feiner Zugwagen für hohe Ansprüche zum Preis ab 52.425,- Euro.

Technik-Info Mercedes-Benz GLC 300d 4Matic
Motor Motor: 1.950 ccm, 4-Zylinder-Turbodiesel, 180 kW/245 PS, max. Drehmoment 500 Nm bei 1.600-2.400 U/min.
AntriebAllradantrieb 4Matic, 9-Gang-Automatikgetriebe
SchadstoffklasseEuro 6dTemp, CO²-Ausstoss 159 g/km, CO²-Effizienzklasse E
Maße L x B x H4.669 mm x 1.890 mm x 1.644 mm, Radstand 2.873 mm
Fahrwerte0-100 km/h 6,2 s, Vmax. 240 km/h
Leergewicht / zul. Gesamtmasse / Zuladung1.845 kg / 2.510 / 665 kg
VerbrauchTestdurchschnitt Solo/Gespann 6,3/9,5 l/100 km, Diesel, Tank 50 l
Anhängelast (12%) gebr./ungebr. 2.500/750 kg, Gesamtzuggewicht k. A., Stützlast 120 kg
GrundpreisBasispreis: 52.425,- Euro inklusive 9-Gang-Automatik, Anhängekupplung elektrisch schwenkbar 1.142,- Euro
KontaktMercedes-Benz AG
Mercedesstraße 120, 70372 Stuttgart
Tel. 0711/17-0
E-Mail: info@mercedes-benz.de
Zur Webseite von Mercedes-Benz


Das ist interessant! Das teile ich!
Siegfried Semper