Zu den äußerlich auffälligsten Merkmalen des aktuellen Volks-Kombis VW Passat gehören die markant geformten LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie eine dynamische Seitenlinie. (Foto: sis)

Zu den äußerlich auffälligsten Merkmalen des aktuellen Volks-Kombis VW Passat gehören die markant geformten LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie eine dynamische Seitenlinie. (Foto: sis)

Kurz vorgestellt – Zugfahrzeug VW Passat Variant 4Motion 2.0 TDI

Fahrzeugvorstellung, Volkswagen, Zugfahrzeug

Souveräne Erscheinung

Zu den äußerlich auffälligsten Merkmalen des aktuellen Volks-Kombis gehören die markant geformten LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie eine dynamische Seitenlinie. Komplettiert wird das elegante Erscheinungsbild durch den langen Radstand mit kurzen Überhängen und den zahlreichen Chromelementen.

Als Antriebsquelle dient im Testwagen der überarbeitete Zweiliter-SCR-Turbodiesel mit 190 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Newtonmeter. Allerdings benötigt das Selective Catalytic Reduction-System einen zusätzlichen Betriebsstoff, der nach einer bestimmten Kilometerzahl nachgefüllt werden muss.

Bezüglich Fahrleistungen und Elastizität überzeugt das agile Dieseltriebwerk in jeder Hinsicht, wobei die Kombination mit dem Sechsgang- Doppelkupplungsgetriebe sehr zu empfehlen ist. Mit dem Adria-Caravan am Haken lag der Testverbrauch bei vorzeigbaren 8,6 Liter, während im Solobetrieb 6,9 Liter zu Buche standen.

Ebenfalls zu empfehlen ist das neue Trailer Assist-System, dass das Rangieren mit einem Caravan am Haken deutlich vereinfacht. Nach der Aktivierung mittels Tatendruck, fungiert der Spiegelverstellknopf als eine Art Joystick für die gewünschte Fahrtrichtung. Das System steuert nun automatisch die elektromechanische Servolenkung während der Fahrer nur noch bremst oder beschleunigt.

Mit Hilfe der Rückfahrkamera wird der Knickwinkel der Anhängerdeichsel bestimmt und entsprechend der Lenkwinkel berechnet – unabhängig vom Anhängermodell. An die anklappbare Anhängerkupplung mit elektrischer Entriegelung genehmigt VW für die 4Motion-Variante eine Anhängelast von immerhin 2.100 Kilogramm.

Fazit

Die von uns gefahrene Highline-Variante mit Allradantrieb, 190 PS-Diesel und DSG-Getriebe schlägt zwar mit mindestens 43.800,- Euro zu Buche, bietet aber angesichts umfangreicher Sicherheits- und Komfortausstattung sowie tadelloser Verarbeitungsgüte einen äußerst reellen Gegenwert.

Technik-Info VW Passat Kombi 4Motion 2.0 TDI
Motor 1.968 ccm, 4-Zylinder-Common-Rail-Turbodiesel mit SCR-System, 140 kW/190 PS, max. Drehmoment 400 Nm bei 1.900-3.300 U/min
Antrieb4Motion-Allradantrieb, 6-Gang DSG-Automatikgetriebe
SchadstoffklasseEuro 6, CO²-Ausstoß 135 g/km, Energieeffizienzklasse A
Maße4.767 x 1.832 x 1.477 mm
Fahrwerte0-100 km/h 7,7 s, Vmax. 228 km/h
VerbrauchTestdurchschnitt Solo / Gespann 6,9 / 8,6 l/100 km, Diesel
Anhängelast(12%) gebr. / ungebr. 2.200 / 750 kg, Stützlast 90 kg
GrundpreisBasispreis: 45.025,- Euro (Highline), Anhängerkupplung abnehmbar 925,- Euro
KontaktVolkswagen AG, Berliner Ring 2, D-38440 Wolfsburg, Tel. 0800 /86 55 79 24 36
Zur Webseite von Volkswagen


Das ist interessant! Das teile ich!
Siegfried Semper