MAN erweitert Geschäftsfeld: Die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH und die Knaus Tabbert GmbH treffen eine Servicevereinbarung über Leistungen an Fahrgestellen und Aufbauten von Wohnmobilen der Marken Knaus und Weisnberg. (Foto: Knaus/MAN)

MAN erweitert sein Geschäftsfeld: Die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH und die Knaus Tabbert GmbH treffen eine Servicevereinbarung über Leistungen an Fahrgestellen und Aufbauten von Wohnmobilen der Marken Knaus und Weisnberg. (Foto: Knaus/MAN)

MAN-Service für Reisemobile der Marken Knaus und Weinsberg

Knaus, MAN, Saison 2020, Wohnmobil

Die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH und die Knaus Tabbert GmbH haben eine Servicevereinbarung über Leistungen an Fahrgestellen und Aufbauten von Wohnmobilen der Marken Knaus und Weinsberg vereinbart.

Die zwischen MAN Truck & Bus Deutschland und Knaus Tabbert getroffene Servicevereinbarung verspricht drei Gewinner: Die Kunden von Knaus Tabbert können auf ein dichteres Servicenetz zurückgreifen, MAN erweitert sein Geschäftsfeld und der Freizeitfahrzeug-Hersteller optimiert den Service für Fahrgestelle und Aufbauten von Wohnmobilen seiner Marken Knaus und Weinsberg.

Im ersten Schritt bietet MAN den neuen Service an zwölf Pilotstützpunkten in Deutschland an. Dabei handelt es sich um die, an Hauptverkehrsadern gelegenen, MAN-Servicebetriebe in Lübeck, Osnabrück, Berlin, Oberhausen, Kassel, Leipzig, Koblenz, Frankfurt, Hirschberg, Aurach, Steißlingen und Pilsting.

Diesen Betrieben steht in der Anlaufphase ein Servicepartner von Knaus Tabbert als Patenwerkstatt zur Seite. Selbstverständlich wurde das Werkstattpersonal der MAN Servicebetriebe entsprechend intensiv von Knaus Tabbert geschult, denn Reparatur- und Wartungsarbeiten an der Gasanlage oder an der elektrischen Anlage des Aufbaus sind nur mit entsprechender Ausbildung und Prüfung zulässig. MAN bietet – ausgestattet mit sämtlichen Spezialwerkzeugen – damit für Eigner der genannten Wohnmobile und Caravan Utility Vehicles (ausgebaute Kastenwagen) einen rundum Service für Fahrgestell und Auf- und Ausbau aus einer Hand an.

Dazu Gerd Adamietzki, Geschäftsführer Knaus Tabbert GmbH: „Dienst am Kunden und beste Betreuung sind entscheidend für unseren Erfolg. Wir freuen uns, mit MAN Truck & Bus Deutschland ein starken und erfahrenen Partner gewinnen zu können. Diese Zusammenarbeit ist einzigartig in der Branche, sie verbessert nachhaltig die Service-Qualität und steigert die Zufriedenheit unserer Kunden.“

Das Top-Servicenetz von MAN mit rund 350 Stützpunkten in Deutschland verfügt, da permanent geschult, über maximale Kompetenz. Als Truck-, Bus- und Van-Spezialist bietet MAN eine schnelle Reaktionszeit und damit eine hohe Verfügbarkeit der Fahrzeuge. Zudem ist MAN der einzige Hersteller der am Fahrgestell (MAN TGE), Auf- und Ausbau von Knaus-Weinsberg-Reisemobilen kompetenten Service anbietet.

Nach der nun gestarteten Pilotphase, ist eine Ausweitung auf weitere MAN Stützpunkte im deutschen wie auch internationalen Servicenetz angedacht. Allein in Deutschland sind etwa 63.000 Freizeitfahrzeuge der beiden Marken zugelassen (Stand: 2018).

Ingo Warnke, Leiter Service & Teile, MAN Truck & Bus Deutschland, gibt einen sehr positiven Ausblick: „Die getroffene Servicevereinbarung führt zu einer Win-Win-Win Situation. Die Wohnmobilisten haben mehr kompetente Servicestützpunkte, Knaus Tabbert optimiert sein Servicenetz und MAN erweitert das Geschäftsfeld. Das sind für alle Beteiligten großartige Perspektiven.“

Infos:  Zur Webseite von MAN

Zur Webseite von Knaus Tabbert

Quelle: Pressemitteilung MAN


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues