Die siebte All-in-Caravaning in Peking findet 2018 auf einem neuen Messegelände mit mehr Platz und mehr Ausstellern statt. (Foto: All-in-Caravaning)

Die siebte All-in-Caravaning in Peking findet 2018 auf einem neuen Messegelände mit mehr Platz und mehr Ausstellern statt. (Foto: All-in-Caravaning)

Messe All-in-Caravaning in Beijing 2018 auf Wachstumskurs

All-in-Caravaning, Caravan Salon, China, Fahrzeuge, Hersteller, Messen, Zubehör

Die siebte All-in-Caravaning (AiC) findet auf einem neuen Messegelände in Beijing mit frischem Konzept, attraktivem Rahmenprogramm, Familienfest und Erlebnis-Highlights statt.

 Caravaning erlebt in China einen Aufschwung. Die Begeisterung im bevölkerungsreichsten Land der Erde für die Caravan-Branche und den gesamten Bereich der mobilen Freizeit wächst weiter. Das bestätigt auch die siebte All in Caravaning (AiC), die wegen ihres Wachstumskurses in ein größeres Messegelände in Beijing umzieht. Vom 22. bis 24. Juni wird die AiC erstmals im Etrong International Exhibition & Convention Center ausgerichtet.

„Mit der diesjährigen Veranstaltung werden wir eine neue Qualitätsstufe erreichen. Neben Wachstum bei der Fläche und der Zahl der Aussteller erwarten wir auch einen neuen Spitzenwert bei den Besuchern. Die tolle Entwicklung bei der AiC beweist, welchen immer größeren Stellenwert das Caravaning als Urlaubsform in der chinesischen Gesellschaft einnimmt“, sagt Stefan Koschke, Global Head Caravaning & Outdoor. Dazu trage auch die rasch wachsende kaufkräftige Mittelschicht bei, die vermehrt die Urlaubsform der mobilen Freizeit für sich entdeckt. „Die Entwicklung der Freizeitfahrzeugbranche wird außerdem stark begünstigt durch den dynamischen Ausbau von Campingplätzen und Angeboten für Caravaning-Tourismus“, so Koschke.

Das Etrong International Exhibition & Convention Center ist ein hochmodernes Messegelände, auf dem die AiC sich noch professioneller aufstellen kann. Auf einer Ausstellungsfläche von 35.000 Quadratmetern präsentieren sich über 700 nationale und internationale Aussteller (inklusive Campingplatz-Aussteller). Rund 30.000 Besucher werden erwartet. Bei der ersten Messeveranstaltung 2012 zeigten 53 Aussteller ihr Angebot auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern.

„Angesichts der boomenden Marktnachfrage und der ständig wachsenden Ausstellungsfläche brauchen wir eine breitere Ausstellungsplattform, um die AiC zu einer größeren und noch erfolgreicheren Messe zu entwickeln. Mit dem neuen Messegelände werden wir den aktuellen Wachstumsanforderungen ebenso gerecht, wie dem bestehenden Qualitätsniveau der Veranstaltung“, freut sich Axel Bartkus, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Vor allem das Rahmenprogramm mit abwechslungsreichen Angeboten für die ganze Familie wird noch einmal verstärkt. Durch ein deutlich größeres Außengelände als bisher dürfen sich die Besucher auf ein tolles Programm mit vielen Mitmach-Aktionen, Spaß, Spiel und jeder Menge Highlights freuen. „Wir möchten das Erlebnis Caravaning noch mehr in den Mittelpunkt stellen und den emotionalen Charakter dieser Urlaubsform stärker betonen. Dieser Lifestyle-Gedanke hat bei chinesischen Familien einen hohen Stellenwert. Damit erreichen wir genau die richtige Mischung aus traditioneller Messe und Erlebnisprogramm für die ganze Familie“, betont Stefan Koschke.

Im „Outdoor-Summer-Camp“ warten Abenteuerspiele, Rugby, Klettertürme, ein Fahrrad-Parcours sowie viele weitere Fun- und Sportaktionen auf Jugendliche und Kinder – Action und gute Laune sind garantiert. Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft wird eine WM-Zone mit vielseitigen Aktionen wie Kickern, Torwandschießen oder Dribbelparcours eingerichtet. Kulinarische Genüsse werden beim „Food Festival“ gereicht – von echten deutschen Spezialitäten über traditionsreiche einheimische Snacks wird alles angeboten, was das Herz begehrt.

„Das AiC-Familienfestival bietet eine Reihe von Wissenschafts-, Technologie-, Bildungs-, Kultur- und Unterhaltungsprogrammen für Eltern und Kinder, um das Caravaning in einer lebendigen Atmosphäre zu erleben“, ergänzt AiC-Projektleiterin Yujia Du Blanchard. Zudem haben Wohnmobil- und Caravan-Fans in der Camping-Zone erstmals die Gelegenheit, direkt am Messegelände im eigenen Fahrzeug zu übernachten. Begleitende Fachvorträge und Sondershows runden das Angebot ab.

Die AiC hat sich zur wichtigsten Plattform für diese in China relativ neue Freizeit- und Urlaubsform entwickelt. Sie ist die führende Leistungsschau für Reisemobile, Caravans, Zubehör und entsprechende Reiseangebote und zieht mit ihrem attraktiven Rahmenprogramm ausgewiesene Fans ebenso wie interessierte Familien an. Zum anderen hat sie sich bereits zum Treffpunkt der Experten aus der Caravaning- und Tourismusindustrie entwickelt und dient dem nationalen wie internationalen Erfahrungsaustausch. Viele der führenden Fahrzeug- sowie Zubehörhersteller aus Deutschland und Europa sind inzwischen bei der AiC als Aussteller aktiv und freuten sich auch in den Vorjahren über gute Geschäfte und steigendes Interesse am Caravaning als Urlaubsform.

AIC profitiert von der Messe Düsseldorf

Die All in Caravaning profitiert vom umfangreichen Branchenwissen und der Erfahrung der Messe Düsseldorf. Letztere betreibt seit 1999 ihre eigene chinesische Tochtergesellschaft mit Büros in Shanghai, Peking, Chongqing und Shenyang. Die Messe Düsseldorf Shanghai (MDS) erfüllt zwei wichtige Funktionen: Erstens erhöht sie den Bekanntheitsgrad von Düsseldorfer Veranstaltungen in der Volksrepublik China und unterstützt Aussteller wie Besucher, und zweitens arbeitet sie mit chinesischen und internationalen Partnern an der erfolgreichen Entwicklung und Durchführung von Messen in China.

Für die Vorbereitung der AiC in Peking schöpft die Messe Düsseldorf aus der umfangreichen Erfahrung, die sie mit dem Caravan Salon Düsseldorf gewonnen hat. Diese führende internationale zehntägige Fachmesse für Reisemobile und Wohnwagen bietet einen umfassenden Überblick über solche Fahrzeuge sowie das komplette Angebot an Zubehör, Ausstattung, Reisezielen, Campingplätzen und Stellplätzen für Reisemobile. Im letzten Jahr erreichte die Messe mit 232.000 Besuchern einen neuen Rekord.

Infos: Zur Webseite der All-in-Caravaning

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues