Den neuen Knaus Van TI Plus auf MAN TGE-Basis gibt es jetzt auch mit Heck- und 4x4-Antrieb. (Foto: Knaus)

Den neuen Knaus Van TI Plus auf MAN TGE-Basis gibt es jetzt auch mit Heck- und 4x4-Antrieb. (Foto: Knaus)

Messevorschau CMT 2019 – Neue Baureihen und viel Detailarbeit bei Knaus

Caravan, CMT 2019, Knaus, Saison 2019, Wohnmobil

Zum Modelljahr 2019 erhält der Großteil aller Fahrzeuge der Knaus Tabbert GmbH eine neue breite und sichere Wohnraumtür mit zahlreichen Verbesserungen. Die Tür ist – je nach Fahrzeugmodell – entweder 600 oder 700 Millimeter breit und soll sich laut Hersteller durch ein optimales Schließverhalten nach automobilem Vorbild auszeichnen. Zur Ausstattung gehören je nach Tür- Modell: Klappbare Kleiderhaken, eine textile Tragetasche, Innenverkleidung in Leder-Narbung, ein Regenschirm-Halter, ein breites Fenster in Privacy Black sowie Coming-Home-Beleuchtung.

Auf Basis des MAN TGE präsentiert Knaus den Van TI Plus als komplett neu entwickeltes Modell auf zwei Grundrissvarianten (650 MEG und 700 LF). Das Serienmodell ist mit Frontantrieb ausgestattet, auf Wunsch kann der Van TI Plus auch mit Heckantrieb bestellt werden. Auch Allradantrieb ist möglich – direkt ab Werk, mit voller Funktionalität für unwegsames Gelände – also keine kostspielige Nachrüstlösung.

Knaus CUV

CUV (Caravaning Utility Vehicles) nennt Knaus seine Kastenwagenmobil-Serien wie den Boxstar, Boxlife oder den Boxdrive, die zum Modelljahr 2019 weiter optimiert worden sind. Das gilt sowohl außen durch schnittige Optik als auch innen durch ein neues, modernes Design und natürlich auch im technischen Bereich: Die Platzierung der schweren Komponenten über der Hinterachse sowie die Positionierung des um 20 Prozent flacheren Grauwassertanks nahe der Hinterachse sorgen für ein noch besseres Fahrzeug-Handling dank niederem Schwerpunkt. Mit ihren durchdachten Lösungen bieten die neuen CUV bis zu 25 Prozent mehr Stauraum im Heck. Die neue Isolierung macht sie absolut winterfest: Der neue und genutete Bodenaufbau schmiegt sich an das Bodenblech des Basisfahrzeugs.

So bietet er 370 Prozent mehr Auflagefläche auf dem Karosserieboden und daher auch 70 Prozent mehr EPS-Isolierung. Die zentral unter der Dinettensitzbank angeordnete Heizung sorgt für weniger störende Geräusche im Schlafbereich sowie für eine wesentlich bessere Energie- und Wärmeverteilung im gesamten Fahrzeug. Der „schwebende“, an der Wand montierte Luxury Entry-Tisch ohne störendes Tischbein ermöglicht einen freien, ungehinderten Zugang zur Dinette. Auf Wunsch können die CUV überdies mit Klimaanlage sowie SAT/TV-System bestellt werden. Neu auch: Das geräumige Bad mit maximalem Stauraum und noch mehr Komfort.

Blick in die CUV-Zukunft

Einen spannenden Blick in die CUV-Zukunftsaussichten bei Knaus Tabbert geben zwei außergewöhnliche Showcars. Sicher am auffälligsten sind die markanten Fahrzeugfronten der beiden CUV-Studien: Beim Weinsberg CUVolution auf Fiat-Basis stark akzentuiert durch die charakteristische Farbgestaltung und massigen Lufteinlässe. 20-Zoll-Felgen mit Bereifung im Format 255/45 R20, Tieferlegung, Stoßfänger mit Skid Plates, Seitenschweller im Racing Look sowie der Heck-Diffusor mit Endrohren verleihen dem CUVolution einen sportiven Charakter.

Der Knaus CUVision basiert auf dem MAN TGE. Der CUVision beeindruckt bereits mit der bulligen Frontschürze, die geschickt das Design-Thema der Xenonscheinwerfer aufgreift. Eine sehnenartige Chromspange an den Seiten hebt die dynamische Profilierung hervor. Das Heck ziert ein auffallender Knaus Schriftzug. Fast schon übergroße Borbet-Felgen – 22 Zoll mit fünf Speichen – mit 255/R22 Bereifung sorgen auch unter widrigsten Straßenverhältnissen für sichere Bodenhaftung.

Knaus Caravans 2019

Knaus Sport

Zum neuen Modelljahr gibt es ihn jetzt auch als vollausgestattetes Sondermodell Silver Selection mit neuem Außen- und Innen-Design. Zudem spendiert Knaus eine neue Folierung. Zur Serie gehören darüber hinaus 17-Zoll-Alufelgen, das Stützrad mit Stützlastanzeige, Ambientebeleuchtung inklusive Küchenrückwandverkleidung im Arbeitsplattendekor, im Bad sind Ausstellfenster inklusive Rollo, Insektenschutztür, ein umfangreiches Steckdosen-Paket innen, sowie eine Kombi-Außensteckdose, ein mobiler, rollbarer 25 Liter-Abwassertank sowie eine schwenkbare TV-Halterung Serie. Das Sondermodell Knaus Sport Silver Selection wird in 15 Grundrissen angeboten, wobei der 650 UDF als einzige Ausführung ein Sky Roof für extra viel Lichteinfall bietet.

Knaus Südwind

Zum neuen Modelljahr wurde der Klassiker von Knaus innen wie außen komplett neu entwickelt: Das neugestaltete Exterieur betont die neue, beim Deseo begonnene, Designsprache mit dem markanten umlaufenden Designstreifen, der in den neuen Heckleuchtenträger mit Cat Eye-LED Heckleuchten mündet. Der Einstieg erfolgt über die serienmäßige 700 Millimeter breite Eingangstür. Im Interieur sorgen helle Möbel mit waagrechter Holzmaserung und Edelstahl-Akzente für ein angenehmes, wohnliches Ambiente. Die Serienausstattung des Südwind beinhaltet Stützrad mit Stützlastanzeige, AAA-Bremse, einen großen Kühlschrank (je nach Grundriss 142 oder 190 Liter; außer beim 460 EU), LED-Innenbeleuchtung sowie raffbare Vorhänge. Der Südwind verfügt über ein Portfolio an 15 komplett neu entwickelten Grundrissen – von vier Metern  bis zu sieben Metern Aufbaulänge.

Infos: Zur Webseite von Knaus Tabbert

Knaus Tabbert stellt auf der CMT 2019 in der Halle 2 auf den Ständen A 02, A 12, A 14, A 32, A 52, B 02, B 12 aus


Den Bericht mit anderen teilen:
Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues