Speziell für Nasszellen und kleine Räume hat Dometic sein Micro-Heki entwickelt. (Foto: Werk)

Speziell für Nasszellen und kleine Räume hat Dometic sein Micro-Heki entwickelt. (Foto: Werk)

Micro-Heki – Dometic-Dachfenster für die Nasszelle

Handel, Marken, Zubehör, Zubehörhersteller

Unter dem Namen Micro-Heki bringt Dometic, der Zubehör-Vollsortimenter aus Siegen, ein kleines Dachfenster für die Nasszellen von Wohnwagen und Wohnmobilen auf den Markt.

Das kleine Dachfenster ist für Dachöffnungen mit einem Ausschnitt von 28 x 28 Zentimetern ausgelegt und verfügt über eine doppelt verglaste Kuppel. Zum Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung ist das Micro-Heki von außen getönt. Es kann in zwei Stufen bis zu einem maximalen Winkel von 50 Grad zu geöffnet werden.

Der von seinen größeren Brüdern bekannte Verriegelungsmechanismus hält das geöffnete Fenster dabei fest in Position und bringt Licht und frische Luft in die Nasszelle, womit die Naßzelle schneller abtrocken kann. Auf Wunsch lassen sich im Innenrahmen des Micro Heki ein plissiertes Verdunkelungsrollo und ein Insektenschutz integrieren.

Das Dometic Micro Heki ist auf Dachstärken von 23 bis zu 42 Millimetern ausgelegt und ist ab sofort im Fachhandel verfügbar. Es kostet je Ausführung zwischen 75,- und 89,- Euro.

Infos:  Zur Webseite von Dometic

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues