Der Nederlandse Kampeerauto Club KKC ist Euroas größter Camperclub: (Foto: NKC)

Der Nederlandse Kampeerauto Club NKC ist Europas größter Camperclub. (Foto: NKC)

Nederlandse Kampeerauto Club NKC – Europas größter Wohnmobil-Club

Clubs und Vereine, Menschen, Niederlande, NKC Niederlande, Wohnmobil

Ganz Niederlande ist Camperland? Natürlich- und das ist gut so! Und genau deshalb ist unser „kleiner“ Nachbar im Nordwesten auch mächtig stolz darauf, die Heimat des NKC, des größten Wohnmobil Clubs in Europa zu sein. Mit beeindruckenden Zahlen, perfekter Organisation und umfassendem Service, bei denen Club-Chefs hierzulande oft ganz neidisch in das wunderschöne Land der malerischen Windmühlen, der legendären Tulpen und der begeisterten Campingfans blicken.

Der Nederlandse Kampeerauto Club NKC versteht sich seit über 40 Jahren als Plattform für niederländische und europäische Wohnmobil-Touristen und Wohnmobil-Liebhaber und er blickt stolz auf über 50.000 Mitglieder.

Der NKC wurde im Jahr 1976 als Verein von Womo-Selbstbauern, Hobbyschraubern und Wohnmobilfreunden gegründet. Zu dieser Zeit waren Wohnmobile europaweit eine exotische Rarität, die sich auf selbstausgebaute Transporter und Kastenwagen reduzierte. Ziel des Vereins war anfangs, das Wohnmobil hoffähig zu machen und die Reise und den Urlaub mit dem Wohnmobil so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wie sollte das passieren?

Viele NKC-Mitglieder haben dem Womo-Konvoi 2017 zum Erfolg verholfen. (Foto: det)
Viele NKC-Mitglieder haben dem Womo-Konvoi 2017 zum Erfolg verholfen. (Foto: det)

Mit ein paar wichtigen Kernpunkten ging der junge NKC 1976 ans Werk und entwickelte sich schnell weiter:

  • Frühe Marktforschung: Kenntnis der Gewohnheiten und Bedürfnisse der Wohnmobilisten, Kenntnis der Zielgruppen und Kunden des Marktes, Erfassen und Auswerten der Marktdaten und Marktuntersuchungen
  • Service: Schnüren eines relevanten Servicepaketes mit Spezial-Versicherungen, Veranstaltungen, Events und Reisen
  • Mediensichtbarkeit: Information und Inspiration nach draussen von Print- bis zu sozialen Medien, clubeigenes monatliches Magazin namens “Kampeerauto”, organisierte Reisen, Reiseberatung, Veranstaltungen und Events, Beratung, Weiterbildung
  • Online-Aktivitäten: Stellplatz-Service über die CamperContact Website und später die CamperContact-App. Wichtig: „usergenerated content“ – vom Wohnmobilfahrer für den Wohnmobilfahrer: Wo kann ich übernachten, wie sieht das Platzangebot aus, was halten andere Wohnmobilreisende von dem Platz?
  • Der Europäische Gedanke: Mehrsprachiges Angebot (Die Idee: NKC ist für die Niederlande – App CamperContact ist für ganz Europa)

Der NKC hat heute über 50.000 Mitglieder und etwa – so die Schätzung des Vereins – die gleiche Zahl in den Niederlanden ist ohne Mitgliedschaft beim NKC engagiert oder nutzt das Angebot des Clubs. Es ist nicht notwendig Mitglied zu sein, um ein bestimmtes Produkt oder einen Service des NKC zu nutzen. Damit hat der NKC mit dem überwiegenden Teil der niederländischen Wohnmobilfahrer in irgendeiner From ständig Kontakt. 54 festangestellte Mitarbeiter und etwa 250 Freiwillige kümmern sich um die Mitglieder des NKC. Und die Entwicklung ist weiter sehr positv: Die Mitgliederzahl wächst jährlich um über zehn Prozent, die Versicherungskontrakte um acht Prozent, was einem beachtlichen Marktanteil von 20 Prozent im Versicherungsmarkt der Niederlande entspricht. Ein echter Bestseller ist ebenfalls die Stellplatz-App CamperContact, die sich in Europa als führende App etabliert hat.

Beeindruckendes Serviceangebot

Der NKC bietet seinen Mitglieder ein beeindruckendes Angebot an unterschiedlichen Servicleistungen:

  • Pkw- und Wohnmobilversicherung
  • Reiseversicherung
  • Versicherung für Rechtsbeistand- und beratung
  • Magazin Kampeerauto
  • NKC Camperreisen
  • Magazin Camperreisen
  • 80 Events im Jahr
  • Event Magazin
  • NKC Newsletter
  • NKC Webseite
  • CamperContact App
  • NKC Camperrouten Service
  • NKC Solo – NKC Einzelfahrer
  • Wohnmobil-Vermietung
  • Fahrradvermietung und Fahrradtouren
  • Zubehör und Zubehörberatung
  • NKC-TV mit einem eigenen Youtoube-Kanal

Daneben hat der NKC eine Stellplatz-Broschüre zum Einrichten eines Stellplatzes für Vereine, Kommunen und Gemeinden erarbeitet, die gratis zur Verfügung steht.

Der NKC bietet dazu Beratung und Weiterbildung in Veranstaltungen und Workshops für Mitgleieder und Interessierte in seinen Clubräumlichkeiten in Soesterberg an.

Stan Stolwerk, Direktor des NKC formuliert das Ziel des Clubs: „Wir wollen das „Google“ für die europäischen Wohnmobilnutzer werden.“

Infos:  Zur Webseite des NKC

Noch eine besondere Einladung für alle NKC-Mitglieder

Dieter Goldschmitt vom Konvoi-Orga-Team lädt alle neiedrländsichen Womofreunde herzlich zum Womo-Konvoi 2018 nach Walldürn ein. (Foto: det)
Dieter Goldschmitt vom Konvoi-Orga-Team lädt alle niederländischen Womofreunde herzlich zum Womo-Konvoi 2018 nach Walldürn ein. (Foto: det)

Dieter Goldschmitt, Organisator des Wohnmobil-Konvoi 2018:
Liebe Freunde vom NKC,
erst mal möchte ich mich noch einmal für euer tolles Engagement beim Konvoi 2017 bedanken. Ohne Euch wären wir nicht soweit gekommen!
Deshalb lade ich Euch sehr herzlich für den Konvoi 2018 am 15. September nach Walldürn ein. Ein tolles Wohnmobil-Fest wartet auf euch, gemeinsam wollen wir den Rekord endlich mit der Guinness-Urkunde knacken!

Infos: Zur Webseite des Weltrekord-Konvoi Walldürn

INFO Nederlandse Kampeerauto Club NKC
Kontakt:
Nederlandse Kampeerauto Club NKC
Amersfoortsestraat 124 D
NL-3769 AN Soesterberg, Niederlande, Provinz Utrecht
Postanschrift:
Postbus 424
NL-3760 AK Soest
Telefon: +31 33 467 7070
E-Mail: info@nkc.nl
www.nkc.nl
Jahresbeitrag 68,- Euro

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues