Hier muss auch das Eichhörnchen nicht lange suchen - InterCaravaning präsentiert die Spitzenmodelle für die kommende Urlaubssaison (Foto: InterCaravaning)

Hier muss auch das Eichhörnchen nicht lange suchen - InterCaravaning präsentiert die Spitzenmodelle für die kommende Urlaubssaison (Foto: InterCaravaning)

Spannende Sondermodelle bei InterCaravaning Händlern

Handel, Intercaravaning, Saison 2018

Europas größte Caravaning-Fachhandelskette InterCaravaning (IC) bietet seinen Kunden pünktlich zum Start in den Urlaub über 93 Sondermodelle zu besonders günstigen Konditionen an. So macht die Händlervereinigung den Fans der mobilen Freizeit noch mehr Lust auf die beginnende Campingsaison.

Der Caravaning-Boom geht weiter. Vom Neuling bis zum erfahrenen Camper bieten die Sondereditionen von InterCaravaning pünktlich zum Beginn der Saison eine Top-Ausstattung sowie edles Design.

„Mit der stimmigen Kombination aus Komfort und Technik liegen wir in der kommenden Saison voll im Trend“, sagt Patrick Mader, Geschäftsführer von InterCaravaning. Spannende farbliche Highlights, exklusive Technik und nützliche Extras sorgen für Fahrfreude und verstärken die Lust am Reisen.

Mit dem Lyseo IC-Line 2018 von Bürstner präsentiert InterCaravaning einen top ausgestatten Teilintegrierten mit elektrisch verstellbarem Hubbett und stromsparender LED-Technik. Das Reisemobil kann neben einem 142-l-Kühlschrank mit Gefrierfach sowie einer Truma Combi 6 Heizung mit technischen und optischen Highlights ergänzt werden.

Mit günstigen Spareffekten hat InterCaravaning den Premio IC-Line 2018 Caravan zusammen mit Bürstner erweitert. Durch viele nützliche Extras, wie zum Beispiel einem TV-Halter und einer Kombisteckdose, ist er ebenfalls auf dem neusten technischen Stand.

Der sportliche Knaus BoxStar IC-Line Indian Summer 600 Street überzeugt mit vielen exklusiven Extras und eignet sich hervorragend für einen Sommerurlaub, der sich beispielsweise mit einem bequemen Doppelbett im Heck genießen lässt. Bei einem sagenhaften Preisvorteil von 7.534,– Euro bietet er außerdem viele weitere Highlights – wie zum Beispiel eine Markise für den perfekten Sonnenschutz.

 Mit dem Weinsberg CaraSuite IC-Line hat InterCaravaning den idealen Fahrkomfort in Form eines sportlichen Teilintegrierten für vier Personen kreiert. Für den optimalen Fahrspaß sorgen beispielsweise das Lederlenkrad sowie drehbare Fahrerhaussitze. Mit der orangen Metallic-Lackierung ist er außerdem ein stylischer Begleiter auf vier Rädern bei einem Preisvorteil von bis zu 9.417,– Euro.

Patrick Mader ist Geschäftsführer von InterCaravaning. (Foto: det)
Patrick Mader ist Geschäftsführer von InterCaravaning. (Foto: det)

Das Sondermodell Fendt Saphir IC-Line vom Marktführer im Wohnwagenbau und InterCaravaning bietet ein wahres Vorteilspaket für die Freizeit. Die Saphir IC Line steht in zwei Grundrisslösungen zur Auswahl und bietet einen Preisvorteil von bis zu 2.895,- Euro.

Die Hobby Optima IC-Silverline bietet Raum zum Wohnen und Reisen in seiner komfortabelsten Form. Zusätzlich bietet die Silverline ein modernes Entertainment-System dank der SAT-Anlage Kathrein CAP 650 inklusive Twin-LNB und LED-Flachbildschirm 19 Zoll inklusive Tuner/Receiver und DVD-Player.

Mehr Design, mehr Licht, mehr Technik –Das Tabbert Da Vinci IC-Line Sondermodell wurde gemeinsam mit InterCaravaning entwickelt. Dank glatter Außenhaut, Alufelgen und Gürtelleisten in Chrom besticht das Sondermodell IC-Line als echtes Glanzstück. Komfort, Design und Sicherheit mit Sparvorteilen von bis zu 8.166,- Euro.

Infos: Zur Webseite von InterCaravaning

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues