Die Erwin Hymer Group Nordamerika darf als weltweit erster Hersteller autonome Reisemobile im öffentlichen Verkehr testen. (Foto: EHG)

Die Erwin Hymer Group Nordamerika darf als weltweit erster Hersteller autonome Reisemobile im öffentlichen Verkehr testen. (Foto: EHG)

Vom Fahrer zum Passagier – Erwin Hymer Group testet autonom fahrende Reisemobile

Autonomes Fahren, Erwin Hymer Group, Technik, USA, Wohnmobil

Der Reisemobil- und Caravanhersteller Erwin Hymer Group (EHG) hat als weltweit erstes Unternehmen die Erlaubnis erhalten, autonom fahrende Reisemobile im öffentlichen Straßenverkehr zu erproben. Beim Industriedialog an der Hochschule Aalen hat Dr. Rüdiger Freimann, Head of Research & Development bei der EHG aus Bad Waldsee, von diesem Pilotprojekt der EHG Nordamerika berichtet.

Durch neue Technologien wie das autonome Fahren wird sich die Art und Weise, wie wir Reisen und mobilen Wohnraum nutzen, nachhaltig verändern. Die Erwin Hymer Group hat als weltweit erstes Unternehmen die Erlaubnis erhalten, autonom fahrende Reisemobile im öffentlichen Straßenverkehr zu erproben. Das System fährt vollkommen selbstständig, das Fahrzeug wird zum Chauffeur.

Die Hardware besteht aus Kameras, GPS und Lidar, einem laserbasierten Radarsystem, das mit Sensor Fusion zu einem System verknüpft wird. Federführend ist die kanadische Universität von Waterloo bei Toronto, die im Center for Automotive Research WATCAR mit etwa 130 Professoren aus sechs Fakultäten an dem Projekt arbeitet.

Das Erprobungsfahrzeug, ein Roadtrek-Van auf Mercedes Benz Sprinter, wird zur Zeit noch auf abgesperrten Flächen am Produktionswerk Kitchener der Erwin Hymer Group North America und im öffentlichen Straßenverkehr im Umland der Uni Waterloo getestet.

Die fünf Stufen des autonomen Fahrens

Noch ist das autonome Fahren eine Zukunftsvision. Aber von den Technologien für fahrerloses Fahren profitieren Wohnmobil-Kunden schon heute: Assistenzsysteme entlasten den Fahrer und bieten zusätzlich mehr Komfort und Sicherheit.

Stufe 1: Fahren mit Assistenzsystemen
Stufe 2: Teilautomatisiertes Fahren und Parken
Stufe 3: Hochautomatisiertes Fahren
Stufe 4: Vollautomatisiertes Fahren
Stufe 5: Autonomes Fahren

Sensor Fusion und neuronale Netze

Beim autonomen Fahren kommt eine komplexe Sensorik zum Einsatz. Ziel ist die größtmögliche Absicherung durch redundante Systeme. Dazu müssen die unterschiedlichsten Eingangssignale aus Kamera-, Radar- und Lidarsystemen verarbeitet werden. Die Verknüpfung all dieser Daten wird als Sensor Fusion bezeichnet.

Die Datenaufbereitung erfolgt mithilfe lernender Systeme auf Basis tiefer neuronaler Netze (Deep Neuronal Networks). Das Ergebnis ist ein perfektes Abbild der Umgebung des Fahrzeugs sowie anderer Verkehrsteilnehmer. Die Erwin Hymer Group testet gegenwärtig in Nordamerika Systeme der Stufen 4 und 5.

Infos:  Zur Webseite EHG – Forschung – Autonomes Fahren

INFO Erwin Hymer Group (EHG)
Die Erwin Hymer Group vereint die führenden Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Mit einem Umsatz von 2,1 Mrd. Euro verkauft die Gruppe im Geschäftsjahr 2016/17 rund 55.000 Freizeitfahrzeuge und beschäftigt weltweit mehr als 6.000 Mitarbeiter. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Buccaneer, Bürstner, Carado, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Roadtrek, Sunlight und Xplore, Europas größte Reisemobilvermietung McRent, die Reisemobilvermietungen Best Time RV und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera, der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping sowie das Reiseportal Freeontour.
Die Erwin Hymer Group SE (EHG) hatte im Oktober 2018 bekanntgegeben, dass sie eine endgültige Vereinbarung geschlossen hat, wonach die amerikanische Thor Gruppe die privat geführte Erwin Hymer Group für einen Unternehmenswert von rund 2,1 Milliarden Euro erwirbt.

Das erste autonome Erprobungsfahrzeug der Erwin Hymer Group


Hier finden Sie das Video direkt von der Erwin Hymer Group (Seite öffnet sich in einem neuen Tab)

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues