Das 2. Wohnmobiltreffen in Klüsserath bietet ein volles Programm im reizvollen Mobilpark direkt an der Mosel. (Foto: det / D.C.I.)

Das 2. Wohnmobiltreffen in Klüsserath bietet ein volles Programm im reizvollen Mobilpark direkt an der Mosel. (Foto: det / D.C.I.)

2. Internationales Womo-Treffen in Klüsserath ist in voller Planung

Deutschland, Menschen, Saison 2019, Stellplatz, Tipp

Nachdem das 1. Womo-Treffen in Klüsserath im vergangenen Mai 2018 ein toller Erfolg war, hat die Mannschaft um Veranstalter Wolfgang Horsch ein zweites Treffen auf die Beine gestellt und lädt alle Reisemobilfahrer erneut in den schönen Mosel-Ort ein, um sich persönlich kennenzulernen und den geselligen Austausch von Mensch zu Mensch zu genießen.

Die Vorzeichen könnten besser nicht sein: Beim ersten Treffen hatte man Kaiserwetter und ein schönes Rahmenprogramm mit Fach-Ausstellern, Ballonfahrten und jede Menge Spaß. Beim diesjährigen Treffen vom 20. – 23. Juni 2019 baut man auf diesen Erfahrungen auf und kann daher ein Treffen mit vielen schönen Veranstaltunspunkten anbieten, welches sicher seine Fans unter den Reisemobilisten findet.

Programm für 2019 nochmals attraktiver gemacht

Das Veranstalter-Team mit Benjamin Esch, Arno Hardt, Manfred Hero und Wolfgang Horsch hat sich viel Mühe gegeben, um das Treffen für alle noch attraktiver zu machen. So hat man über Facebook im Vorfeld eine Umfrage gestartet und die Wünsche der Teilnehmer vorab erfragt. Ergebnis: Kein Festzelt, aber dafür ein schöner Biergarten. Keine teure Gema-Musikbeschallung, stattdessen hat der durch die Fernsehsendung “Voice Senior” bekannte Jörg Kemp bereits eine Zusage erteilt. Er erreichte dort den 3. Platz. Eine ausreichende Musik- und Lichtanlage steht zur Verfügung.

Auch sonst kann sich das bisher fertiggestellte Programm sehen lassen:
– Volkmar Göldner (Göldi) wird auch wieder dabei sein, und gegen Abgabe einer kleinen Spende, Gleitschirm Tandem Flüge anbieten
– Thomas Klein vom Ballonteam Klein aus Schmelz, versucht 2019 weitere Ballonteams anzuwerben, die für einen Sonderpreis Heißluftballonfahrten anbieten werden
– Andreas Gassmann aus der Schweiz mit seinem Fahrzeug “Helvetic One” wird auch 2019 wieder dabei sein

Weitere Neuerungen

Auch nicht unwichtig ist die Tatsache, dass es nahe am Gastronomiebereich einen Toilettenwagen geben wird. Die Benutzung ist kostenfrei. 2019 wird die Veranstaltung gemeinsam mit dem Reisemobilpark Klüsserath und mit dem Campingplatz Klüsserath ausgeführt. Weitere Neuerung: 2019 kann man wählen, wo man stehen möchte.
Für die gesamte Dauer der Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von nur 5,- Euro pro Person erhoben. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Ab sofort kann man sich über die Webseite des Veranstalters für das Treffen anmelden.

Fazit:
Die Organisation des Treffens ist im vollen Gange und da die Veranstaltung 2018 bereits sehr schön war, steht einer tollen Auflage des 2. Internationalen Wohnmobiltreffens in Klüsserath nichts entgegen. Das Team rund um Wolfgang Horsch freut sich auf zahlreiche Teilnehmer und viele, herzliche und direkte Kontakte mit Reisemobilisten aus allen Ecken Deutschlands und darüber hinaus.


Infos: Zur Webseite des 2. Internationalen Wohnmobiltreffen Klüsserath
Infos: Zur Facebook-Seite des 2. Internationalen Wohnmobiltreffen Klüsserath


Der DCI-Leser-Check: Wie gefällt Ihnen der Artikel? Stimmen Sie bitte ab und klicken Sie auf das passende Sternchen. Damit helfen Sie uns ganz enorm weiter! Merci 😉
1 Stern - gefällt mir nicht so2 Sterne - gefällt mir ein bisschen3 Sterne - gefällt mir ganz gut4 Sterne - gefällt mir richtig gut5 Sterne - das ist super (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Thomas Schmies

Thomas Schmies

Unternehmensberater bei Die kleine Fabrik
Thomas Schmies arbeitet als selbständiger Unternehmensberater für seine Klienten mit dem Themenschwerpunkt digitale Transformation. Er kennt sich sehr gut in den Bereichen CMS, Programmierung und SEO aus.
Für das Deutsche Caravaning Institut koordiniert er die gesamten Online-Aktivitäten, sowie die Bereiche Marketing und Vertrieb.
Thomas Schmies