Der Caravan- und Reisemobilhersteller Dethleffs aus Isny darf sich jetzt "Deutsche Traditionsmarke" nennen. (Foto: Dethleffs)

Der Caravan- und Reisemobilhersteller Dethleffs aus Isny darf sich jetzt "Deutsche Traditionsmarke" nennen. (Foto: Dethleffs)

Dethleffs als „Deutsche Traditionsmarke“ ausgezeichnet

Dethleffs, Hersteller, Menschen, Saison 2019

Der Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs aus Isny darf sich jetzt “Deutsche Traditionsmarke” nennen. Laut des Plus X Awards soll diese neue Sonderauszeichnung die Beständigkeit von Unternehmen in den Fokus stellen – Dethleffs erhält die Würdigung neben Marken wie Adidas, BMW, Bosch, Miele, Faber-Castell oder Volkswagen.

Was haben Villeroy & Boch, Mercedes Benz, Tchibo, Dethleffs oder Audi gemeinsam? Alle diese deutschen Marken sehen sich laut des Plus X Awards seit Jahrzehnten jenen Werten verpflichtet, die für Tradition stehen und wurden nun mit der Auszeichnung „Deutsche Traditionsmarke“ bedacht. Neben bereits etablierten Plus X Award-Gütesiegeln sowie Sonderauszeichnungen wie „Bestes Produkt” oder “Beste Marke des Jahres“ hat der Plus X Award eine neue Auszeichnung in seine Reihe übernommen, mit der dieser international anerkannte Award sich besonders auf seine Heimat Deutschland konzentriert.

Die industrieneutralen Branchenkenner der Plus X Award-Jury würdigen damit „den Geist jener Unternehmen, der kontinuierlich durch dessen Historie weitergereicht wurde, sich stets allen Widernissen zum Trotz durchgesetzt, dabei zuallererst auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden Rücksicht genommen und sich dadurch bis in die Gegenwart in seiner Wahrnehmung gehalten hat“, heißt es in der Begründung.

Zudem sollen all jene Unternehmen gewürdigt werden, die über Jahrzehnte Verantwortung für ihre Kunden, Mitarbeiter und Partner tragen und sogar mit ihrer Wertbeständigkeit großen positiven Einfluss auf ihre Branche nehmen und mit all diesen elementaren Werten ihre Marke immer wieder aufladen.

„Für uns ist es eine große Ehre, dass sich Dethleffs neben solch großen Marken zu den Ausgezeichneten zählen darf“, freut sich Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold. „Tradition ist bei uns groß geschrieben. Wir können auf eine unglaubliche Erfolgsgeschichte zurückblicken und mit Stolz sagen, dass unser Firmengründer Arist Dethleffs mit der Erfindung des Caravans in Deutschland eine neue Ära ins Rollen gebracht hat.

“Denn Freizeit war für viele Anfang des letzten Jahrhunderts ein Fremdwort und weite Reisen und Urlaube eine Ausnahme. Heute ist das Caravaning beliebter denn je und wir dürfen stolz darauf sein, unseren Teil dafür beigetragen zu haben“, resümiert Leopold.

Dass Tradition nicht gleichbedeutend mit etwa „herkömmlich“ oder „altmodisch“, vielleicht gar „spießig“ ist, beweist das Allgäuer Unternehmen jedes Jahr aufs Neue. Auszeichnungen wie der „European Innovation Award“, der „German Innovation Award“, „Bester Ausbildungsbetrieb Deutschlands“ oder diverse Auszeichnungen der Dethleffs Fahrzeuge als „Reisemobile und Caravans des Jahres“ unterstreichen dies. Seit der Firmengründung ist Isny in Süddeutschland der Standort des Unternehmens geblieben und zeigt die Verbundenheit von Dethleffs mit der Region. Bis heute wird die weitaus größte Anzahl aller Modelle in Isny, der Rest in hochmodernen Partnerwerken in Deutschland produziert.

Infos:  Zur Webseite von Dethleffs


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues