Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Über 1.000 Profis und Amateure begeistern die Zuschauer auf der Insel Rømø mit ihren bunten und innovativen Lenkdrachen. (Foto: visitdenmark)

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Über 1.000 Profis und Amateure begeistern die Zuschauer auf der Insel Rømø mit ihren bunten und innovativen Lenkdrachen. (Foto: visitdenmark)

99 Drachen fliegen… 30. Internationales Drachenfestival in Rømø

Dänemark, Freizeit, Veranstaltungen

Nenas 99 Luftballons hatten 99 verrückte Kriegsminister auf den Plan gerufen, die über 1.000 Lenkdrachen beim 30. Internationalen Drachenfestival auf der dänischen Nordseeinsel Rømø vom 7. bis 9. September werden täglich über 50.000 friedliche Besucher begeistern.

Leinen los! Vom 7. bis 9. September wird der kilometerlange Strand von Lakolk auf der dänischen Nordseeinsel Rømø zum 30. Mal zum Eldorado für Lenkdrachenfans aus ganz Europa. Mit tausenden aktiven Flug- und Lenkdrachen sowie zahlreichen Fachleuten zum Thema gilt das Rømø Drachenfestival als größtes seiner Art im Norden. Das bunte Familien-Event zieht täglich bis zu 50.000 Besucher an einen der breitesten Strände Europas.

Der Besuch des Festivals ist kostenlos. Rømø bietet als größte der dänischen Wattenmeer Inseln und beliebtes Reiseziel mit sicherem Küstenwind und viel Platz perfekte Bedingungen zum Drachensteigen. Auf dem Programm des diesjährigen Drachenfestivals stehen Wettbewerbe im freien Flug, die Bewertung selbst gebauter „Einleiner“ und vieles mehr. Ein ganz besonderes Highlight sind die Nachtflüge, die es so nur auf Rømø gibt: Nach Einbruch der Dunkelheit erhalten die Lenkdrachen blinkende Lampen und bilden so am Abendhimmel ein phantastisches, fast unwirkliches Szenario.

Zum Rahmenprogramm des Rømø Drachenfestivals gehören ferner Aktivitäten für alle Generationen wie Drachenbaukurse für Anfänger und Fortgeschrittene und Angebote für Kinder wie das Schminken als Drachen und Fallschirmspringen für die Stofftiere der Kleinsten.

Für die mobilen Drachenfans des Festivals, die mit dem Reisemobil oder Wohnwagen-Gespann anreisen, gibt es rund um den Veranstaltungsort ausgesuchte Camping- und Stellplätze in ausreichender Anzahl.

Infos:  Zur Webseite von Rømø


Den Bericht mit anderen teilen:

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues