Die neue Einsteiger-Baureihe bei den Hobby-Kastenwagen: Der Vantana Ontour. (Foto: det)

Die neue Einsteiger-Baureihe bei den Hobby-Kastenwagen: Der Vantana Ontour. (Foto: det)

Caravan Salon 2018 – Hobby ordnet Modellreihen neu und wertet auf

Caravan, Caravan Salon 2018, Hobby, Saison 2019, Wohnmobil

In die Saison 2019 startet Hobby bei seinem Reisemobilprogramm mit sechs Baureihen. Außer Vollintegrierte hat Hobby mit Teilintegrierten, Alkoven und Kastenwagen ein komplettes Portfolio im Angebot. Optima Premium und Optima De Luxe sind wie bisher die teilintegrierten Baureihen, Siesta De Luxe bleiben die Alkovenmobile und der Vantana kennzeichnet die Kastenwagen beim Fockbeker Hersteller.

Damit bietet Hobby mit 15 verschiedenen Grundrisslösungen und Raumkonzepten baureihenübergreifend 27 verschiedene Modellvarianten an. Neu für 2019: Mit dem Optima De Luxe T 70 GQ und T70 HGQ, zwei komfortable Queensbett-Versionen, kommen bei den Teilintegrierten zwei neue Ausführungen hinzu, während die Alkovenmobile außer Detailverbesserungen für die nächste Saison mit drei Modellen unterschiedlicher Größe unverändert bleiben.

Bei den kompakten Kastenwagen Vantana hat Hobby für die aktuelle Saison besonders Hand angelegt und die Baureihe neu geordnet und erweitert. Die Baureihe gliedert sich 2019 in drei unterschiedliche Linien: Der preiswerte Einstieg erfolgt mit dem Vantana Ontour, während Vantana De Luxe und Vantana Premium die Mittel- und Oberklasse im beliebten Kastenwagen-Segment von Hobby bilden. Sechs der acht neuen Grundrisse gehen allein auf das Konto des Kastenwagens Vantana.

Dabei ist der Grundriss sowohl beim sechs Meter langen K60 FT mit einem quer im Heck eingebauten Doppelbett als auch im 6,36 Meter langen K65 ET mit Längs-Einzelbetten in allen drei Niveaus von der Aufteilung identisch. Die Sitzgruppe besteht aus drehbaren Frontsitzen und der Zweier-Sitzbank, die Küche mit einer tauglichen Arbeitsfläche beginnt direkt hinter der rechten Schiebetür und auf der Fahrerseite findet ein für diese Fahrzeugklasse erstaunlich geräumiger Waschraum Platz.

Mit der Neuordnung der Kastenwagen fielen in den beiden teilintegrierten Optima-Baureihen De Luxe und Premium die bisherigen Van-Varianten aus dem Programm. Die variantenreichste Baureihe ist jetzt der Optima De Luxe. Die Baureihe wurde um die beiden neuen Grundrisse T70 GQ und T70 HGQ ergänzt.

Bei einer Fahrzeuglänge von 7,38 Meter fallen sie nicht nur aufgrund des in Länge und Höhe verstellbaren Queens-Doppelbetts im Heck aus dem Rahmen der Hobby-Modellpalette, sondern weisen die für 2019 so aktuelle Sitzgruppen-Variante “Face-to-Face” mit zwei längs angeordneten Zweierbänken auf.

Zur Saison 2019 warten die Reisemobile von Hobby mit zahlreichen konstruktiven und technischen Neuerungen auf. Im Fokus der Konstrukteure stand dabei vor allem die gezielte Optimierung praxisrelevanter Details. So wurde zum Beispiel der Gasflaschenauszug verbessert, die Eingangstüren mit neuen Türfeststellern versehen und die Warmluftzirkulation in den Heckwaschräumen optimiert. Die auffälligste Veränderung erfährt zur neuen Saison zweifellos die Baureihe Optima De Luxe. Sie präsentiert sich nun mit einer komplett überarbeiteten Heckpartie.

Hobby Caravans 2019

Im Bereich der Wohnwagen ist Hobby der unbestrittene europäische Marktführer. Für die Saison 2019 hat man bei Hobby den Focus auf das Außendesign der Caravan-Baureihe Prestige gelegt, während alle anderen Baureihen äußerlich unverändert bleiben. Der Hobby-Klassiker Prestige wartet mit einer markanten Neuerung auf. Sein Heck zieren jetzt lang gestreckte Heckleuchten mit auffälligen Kanten, chromfarbene Rangiergriffe und ein angedeuteter Diffusor als Heckabschluss.

Durch die schlanken Profilleisten zum Dach wirkt der Prestige etwas garziler, das gelungene Design-Update des Prestige könnte als Hinweis für die Modernisierung des gesamten Flotte in den nächsten Jahren gelten. Als Option steht zur Diskussion, ob die neuen Heckleuchten ab Herbst auch noch den LED-Blinker als Lauflicht bekommen sollen.

Auch innen wird der Prestige aufgefrischt. Er bekommt ein neues Möbeldekor Chesterfield Oak/Magnolia, das mit dem Farbspiel von dunklen und hellen Möbelflächen deutlich heller und wertiger wirkt.  Die Polsterwelten und Gardinen bleiben gleich, als Neuheit lassen sich die Frischwassertanks besser entleeren und als neue Option ist jetzt bei den Rangierhilfen der EasyDriver von Reich für Tandemachser im Angebot. Mit zwölf Grundrissvarianten geht die Prestige-Baureihe in die neue Saison, allein zehn Modelle sind in der Gewichtsklasse von 1.600 bis 2.000 Kilogramm angesiedelt.  Die Preise starten bei 20.760,- Euro für den kleinsten UL und enden bei 30.690,- Euro für den neuen 720 WLC.

Infos:  Zur Webseite von Hobby


Hobby stellt auf dem Caravan Salon in Düsseldorf in Halle 9 / Stand B 05 und in Halle 15 / Stand B 04 aus

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues