Hinterlassen weder in freier Natur noch in Großstädten schädliche oder ungesunde Abgase – die neuen Elektro-Mountainbikes vom Allradspezialist Subaru (Foto: Subaru Deutschland)

Hinterlassen weder in freier Natur noch in Großstädten schädliche oder ungesunde Abgase – die neuen Elektro-Mountainbikes vom Allradspezialist Subaru (Foto: Subaru Deutschland)

Allradspezialist Subaru sorgt für Rückenwind bei Zweirädern

4x4-Fahrzeuge, E-Mobilität, Umwelt

Der Allradspezialist Subaru kennt sich aus mit Fahrten abseits befestigter Wege – ob mit vier oder mit zwei Rädern. Zum Start der Fahrradsaison 2018 ergänzt ein neues Mountainbike-Duo jetzt das erfolgreiche Subaru-Fahrradprogramm.

Die als konventionelle Variante „MTB1“ oder E-Bike „MTB E1“ erhältlichen Sportgeräte werden wie alle Subaru-Zweiräder nach hauseigenen Spezifikationen mit hochwertigen Komponenten beim Spezialisten JBS-Trading gefertigt. Die neuen Geländegänger rollen auf 29-Zoll-Rädern und bieten damit ein Plus an Traktion und Laufruhe. Wie alle 2018er-Fahrradmodelle sind sie in den beiden Farbkombinationen Sparkling Iron matt mit schwarzem Dekor und Nachtblau matt mit weißem Dekor erhältlich.

Bei den neuen Modellen MTB1 (999,- Euro) und MTB E1 (2.549,- Euro) hat Subaru sich unter anderem für ultraleichte Federgabeln von Rock Shox entschieden, die auch grobe Stöße problemlos wegstecken. Geschaltet wird beim MTB1 über eine Shimano Deore 3 x 10-Gang-Gruppe. Die mit dem zuverlässigen und leisen Shimano E-6000 Steps ausgestattete Elektrovariante arbeitet mit einer zehnfach Kettenschaltung ebenfalls von Shimano. Der 418 Wh starke Lithium-Ionen-Akku wurde zugunsten eines besseren Schwerpunkts und dem damit einhergehenden direkteren Fahrverhalten komplett im Vorderrahmen integriert.

Mit dem neuen Ladegerät sind 80 Prozent Ladung bereits nach zwei Stunden erreicht, 100 Prozent nach vier Stunden. Dank einer der leichtesten Antriebseinheiten (3,2 Kilogramm) auf dem Markt bringt das neue E-Mountainbike in der mittleren Rahmenhöhe nur knapp 20 Kilogramm auf die Waage (MTB1: 12,4 Kilogramm). Ein Fahrradcomputer im kompakten Design liefert alle relevanten Informationen.

Infos: Zur Webseite von Subaru

Info Subaru Deutschland
Über Subaru
Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen. 1972 brachte Subaru den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Bis heute hat das Unternehmen weltweit mehr als 21 Millionen Fahrzeuge produziert, davon mehr als 16 Millionen Allrad-Fahrzeuge (Stand: März 2017). Seit 1966 produziert Subaru Fahrzeuge mit Boxermotoren, von denen bis heute rund 17 Millionen gebaut wurden (Stand: März 2017). In der Rallye-Weltmeisterschaft gehörte Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Die Subaru Deutschland GmbH vertreibt seit 1980 Allrad-Pkw und hat bis zum 31. Dezember 2017 in Deutschland genau 381.857 Fahrzeuge verkauft.
Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues