Carla und Carl heißen die beiden neuen Alu-Falt-E-Bikes von Blaupunkt. (Foto: Blaupunkt)

Carla und Carl heißen die beiden neuen Alu-Falt-E-Bikes von Blaupunkt. (Foto: Blaupunkt)

Blaupunkt steigt in die eMobility ein

Blaupunkt, E-Mobilität, Zubehör, Zubehörhersteller

Mit Carl und Carla auf Tour: Blaupunkt steigt mit zwei leichten Alu-Faltbikes in den eMobility-Markt ein und legt ein Rundum-sorglos-Versicherungspaket inklusive Diebstahlschutz gratis obendrauf.

Blaupunkt, Spezialist für innovative Car Multimedia- und Navigationslösungen, steigt mit zwei Pedelecs in den Markt für E-Mobilität ein. Die neuen Faltbikes, „Carla 180“ und „Carl 280“ überzeugen nicht nur mit effizienter Motor- und Batterieleistung, sondern insbesondere in Punkto Praktikabilität: Der intelligente Faltmechanismus ermöglicht ein Zusammenklappen in fünf Sekunden, gleichzeitig bieten beide Räder kompromisslosen Fahrkomfort mit bis zu 25 km/h.

So eignen sich die E-Bikes gleichermaßen für Berufspendler, die Zugfahrt und Fahrradstrecke kombinieren, als auch für Camper, Bootsbesitzer oder Städter, die ein platzsparendes und komfortables Rad wünschen. Dabei müssen sich Käufer keine Gedanken um Diebstahl oder Verschleiß machen, denn Blaupunkt schenkt seinen Kunden beim Kauf von „Carl“ oder „Carla“ ein Rundum-sorglos-Versicherungspaket.

Dieses gewährleistet für 12 Monate eine Reparaturkosten-Übernahme bei Defekten durch Sturzschäden, Vandalismus, Unfallschäden, Feuchtigkeit, unsachgemäßer Handhabung, Elektronikschäden sowie Verschleiß (ab dem siebten Monat). Und das inklusive Akku-, Motor- und Diebstahlschutz (einfacher Diebstahl, Raub sowie Einbruchdiebstahl), Arbeitslohn und Ersatzteile sowie Pick-up Service.

Das faltbare 16-Zoll-Pedelec „Carla 180“ macht in elegantem Weiß und mit Faltmaßen von 680 (L) x 380 (B) x 630 (H) Millimeter nicht nur eine gute Figur, sondern gehört mit lediglich 13,8 Kilogramm Gewicht auch zu den leichtesten seiner Klasse. Wie auch das 20-Zoll-Pendant „Carl 280“, verfügt es über einen leistungsstarken und wartungsarmen Motor mit 250 Watt, 36 V und 35 Nm Drehmoment.

Die integrierten fünf Fahrmodi unterstützen den Fahrer bei der Tretleistung und ermöglichen eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Dabei schaffen die Bikes bei voller Ladung, dank des effizienten Lithium-Ionen-Akkus von LG mit 7,8 Ah und 280 Wh, eine Reichweite von 50 bis 70 km und sind nach 3,5 Stunden Ladezeit wieder voller Power. Damit beide Falträder perfekt austariert sind, ist die Batterie im schicken Aluminiumrahmen in der Fahrradmitte eingelassen.

Das größere Modell „Carl 280“ besticht in mattem Schwarz, wiegt 17,7 Kilogramm und lässt sich auf 780 (L) x 380 (B) x 710 (H) Millimeter zusammenfalten. Die 7-Gang Shimano SIS Schaltung sorgt, in Kombination mit einer Federgabel, den mechanischen Scheibenbremsen und der Hybrid-Bereifung, für Fahrspaß auf allen Untergründen. So bieten die Reifen sowohl auf nasser Straße als auch auf unbefestigten Wegen gute Haftung und sind besonders stichfest.

„Carl“ und „Carla“ gemein sind Schutzbleche und eine LED-Beleuchtung, die nach deutscher StVZO auch nachts für Überblick sorgt. Außerdem bietet der Fahrradcomputer mit LCD-Display ein intelligentes Batteriemanagement und informiert über Akkustand, Geschwindigkeit, Kilometerleistung und Fahrtzeit.

Ab sofort entfalten die neuen Pedelecs von Blaupunkt ihr Potenzial für eine Verbesserung der Ökobilanz ihrer Fahrer und sind zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.189,- Euro für die 16-Zoll-Variante „Carla 180“ sowie 1.399,- Euro für das 20-Zoll große Modell „Carl 280“ – jeweils inklusive 12 Monate Versicherungsschutz – zu haben.

Infos:  Zur Webseite von Blaupunkt

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues